Hauptmenü öffnen

Liste der Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen der ČD

Wikimedia-Liste
Zweisystemlokomotive Baureihe 371 mit EC bei Mlčechvosty

Diese Liste bietet eine Übersicht über die Triebfahrzeug-Baureihen des staatlichen tschechischen Eisenbahnverkehrsunternehmens České dráhy (ČD). Enthalten sind auch die Fahrzeuge des Tochterunternehmens ČD Cargo (ČDC). Ausgemusterte Baureihen sind grau unterlegt.

Elektrische Lokomotiven für GleichstromBearbeiten

Baureihe Bild Herkunft Hersteller Baujahr Ausmusterung Achsfolge Spannung Anmerkungen
100   ČSD E 422.0 Škoda Plzeň 1956–1957 2005 Bo’Bo’ 1,5 kV Gepäcktriebwagen
110   ČSD E 458.0 Škoda Plzeň 1971–1973 Bo’Bo’ 3 kV
110.1 ČD 110 Škoda Plzeň 1996 (2004) Bo’Bo’ 1,5 kV Umbau aus 110 018 und 047
110.2 ČD 113 Škoda Plzeň 2004 2010 Bo’Bo’ 3 kV Umbau aus 113 005 und 006
111   ČSD E 458.1 Škoda Plzeň 1981–1982 - Bo’Bo’ 3 kV
112 ČSD E 457.0 Škoda Plzeň 1979 1996 Bo’Bo’ 3 kV Prototyp
113   ČSD E 426.0 Škoda Plzeň 1973 Bo’Bo’ 1,5 kV
121   ČSD E 469.1 Škoda Plzeň 1960 2006 Bo’Bo’ 3 kV
122   ČSD E 469.2 Škoda Plzeň 1967 - Bo’Bo’ 3 kV
123   ČSD E 469.3 Škoda Plzeň 1971 - Bo’Bo’ 3 kV
124.6   ČSD E 469.3030 Škoda Plzeň 1972 - Bo’Bo’ 3 kV Prototyp
130   ČSD E 479.0 Škoda Plzeň 1977 - Bo’Bo’ 3 kV
140   ČSD E 499.0 Škoda Plzeň 1953–1958 - Bo’Bo’ 3 kV
141   ČSD E 499.1 Škoda Plzeň 1957–1960 - Bo’Bo’ 3 kV
150   ČSD E 499.2 Škoda Plzeň 1978 - Bo’Bo’ 3 kV
151   ČD 150 Škoda Plzeň 1996–2002 - Bo’Bo’ 3 kV modernisierte Baureihe 150 mit 160 km/h Höchstgeschwindigkeit
162   ČSD E 499.3 Škoda Plzeň 1991 - Bo’Bo’ 3 kV
163   ČSD E 499.3 Škoda Plzeň 1984–1992 - Bo’Bo’ 3 kV
169   ČSD E 499.5 Škoda Plzeň 1997 2007 Bo’Bo’ 3 kV Prototyp im Eigentum des Herstellers
180   ČSD E 669.0 Škoda Plzeň 1958–1959 1996 Co’Co’ 3 kV Prototyp
181   ČSD E 669.1 Škoda Plzeň 1961–1962 - Co’Co’ 3 kV
182   ČSD E 669.2 Škoda Plzeň 1963–1965 2005 Co’Co’ 3 kV

Elektrische Lokomotiven für Wechselstrom 25 kV/50 HzBearbeiten

Baureihe Bild Herkunft Hersteller Baujahr Ausmusterung Achsfolge Anmerkungen
209   ČSD S 458.0001 Škoda Plzeň 1972 vor 2006 Bo’Bo’ Modernisierung und Umzeichnung 1990
210   ČSD S 458.0 Škoda Plzeň 1972–1983 Bo’Bo’
218   ČSD S 458.0 Škoda Plzeň 2008
(Umbau)
Bo’Bo’ Rekonstruktion aus Baureihe 210, Prototyp mit Hilfsdieselmotor
230   ČSD S 489.0 Škoda Plzeň 1966–1967 Bo’Bo’
240   ČSD S 499.0
S 499.1
Škoda Plzeň 1968–1970 Bo’Bo’
242   ČSD S 499.02 Škoda Plzeň 1975–1981 Bo’Bo’
263   ČSD S 499.2 Škoda Plzeň 1985 Bo’Bo’ Prototypen; zehn Serienmaschinen bei der ZSSK

Elektrische Lokomotiven mit MehrsystemausrüstungBearbeiten

Baureihe Bild Herkunft Hersteller Baujahr Ausmusterung Achsfolge Stromsysteme Anmerkungen
340   ČD 240 Škoda Plzeň 2004
(Umbau)
Bo’Bo’ 25 kV 50 Hz~
15 kV/16,7 Hz~
Umbau aus Baureihe 240
362   ČSD ES 499.1 Škoda Plzeň 1993–2010
(Umbau)
Bo’Bo’ 25 kV 50 Hz~
3 kV=
Umbau aus Baureihe 363 (Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit auf 140 km/h)
363   ČSD ES 499.1 Škoda Plzeň 1980–1990 Bo’Bo’ 25 kV 50 Hz~
3 kV=
363.5   ČSD ES 499.1 Škoda Plzeň 2010–2012
(Umbau)
Bo’Bo’ 25kV 50 Hz~
3 kV=
Umbau aus Baureihe 163
371   ČSD 372
DB 180
Škoda Plzeň 1996–2001
(Umbau)
Bo’Bo’ 15 kV 16,7 Hz~
3 kV=
Umbau aus Baureihe 372 (Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit auf 160 km/h)
372   ČSD 372 Škoda Plzeň 1988–1991 Bo’Bo’ 15 kV 16,7 Hz~
3 kV=
baugleich mit DB-Baureihe 180
380   - Škoda Plzeň 2008–2011 Bo’Bo’ 25kV 50 Hz~
15kV/16,7 Hz~
3kV=
383   - Siemens Mobility 2016 Bo’Bo’ 25kV 50 Hz~
15kV/16,7 Hz~
3kV=
für ČD Cargo

Elektrische Triebwagen für 3 kV GleichstromBearbeiten

Baureihe Bild Herkunft Hersteller Baujahr Ausmusterung Achsfolge Anmerkungen
440   - Škoda Vagonka seit 2012 - Bo’2’+Bo’2’+2’Bo’ „RegioPanter“, dreiteilig
451   ČSD EM 475.0 Vagonka Studénka 1964–1968 Bo’Bo’+2’2’+2’2’+Bo’Bo’
452   ČSD EM 475.2 Vagonka Studénka 1972–1973 Bo’Bo’+2’2’+2’2’+Bo’Bo’
460   ČSD EM 488.0 Vagonka Studénka 1971–1978 Bo’Bo’+2’2’+2’2’+2’2’+Bo’Bo’
470   ČSD 470 Vagonka Studénka 1991 2009 Bo’Bo’+2’2’+2’2’+2’2’+Bo’Bo’ Prototypen
471   Vagonka Studénka
Škoda Vagonka
seit 1997 Bo’Bo’+2’2’+2’2’ „CityElephant“

Elektrische Triebwagen für 25 kV/50 Hz WechselstromBearbeiten

Baureihe Bild Herkunft Hersteller Baujahr Ausmusterung Achsfolge Anmerkungen
560   ČSD SM 488.0 Vagonka Studénka 1960–1971 - Bo’Bo’+2’2’+2’2’+2’2’+Bo'Bo’

Elektrische Triebwagen mit MehrsystemausrüstungBearbeiten

Baureihe Bild Herkunft Hersteller Baujahr Ausmusterung Achsfolge Stromsysteme Anmerkungen
640   - Škoda Vagonka seit 2014 - Bo’2’+Bo’2’+2’Bo’ 3 kV=
25 kV 50 Hz~
„RegioPanter“, dreiteilig
650   - Škoda Vagonka seit 2014 - Bo’2’+2’Bo’ 3 kV=
25 kV 50 Hz~
„RegioPanter“, zweiteilig
660   - Škoda Vagonka seit 2015 - 3 kV=
25 kV 50 Hz~
„InterPanter“
680   - Alstom 2003–2006 - (1A)(A1)+2’2’+(1A)(A1)+2’2’+(1A)(A1)+2’2’+(1A)(A1) 3 kV=
25 kV 50 Hz~
15 kV 16,7 Hz~
„Pendolino“

DiesellokomotivenBearbeiten

Baureihe Bild Herkunft Hersteller Baujahr Ausmusterung Achsfolge Kraftübertragung Anmerkungen
700   ČSD T 211.0 ČKD Praha 1957–1962 B mechanisch
701   ČSD T 211.1 ČKD Praha 1979–1991 B mechanisch remotorisierte T 211.0/700
702   ČSD T 212.0 ČKD Praha 1967–1971 B mechanisch
703   ČSD T 212.1 ČKD Praha 1969–1979 B mechanisch
704   - ČKD Praha 1988–1992 Bo elektrisch
708   - ČKD Praha 1995–1997 Bo elektrisch
709 ČKD Praha 2006 Bo
710   ČSD T 334.0 ČKD Praha 1961–1966 C hydrodynamisch
714   ČD 735 ČKD Praha 1992–1997 Bo’Bo’ elektrisch Rekonstruktion aus Baureihe 735
715   ČSD T 426.0 SGP Wien-Floridsdorf 1958–1961 nach 1993 D zz hydrodynamisch Zahnradlokomotive
720   ČSD T 435.0 ČKD Praha 1958–1961 Bo’Bo’ elektrisch
721   ČSD T 458.1 ČKD Praha 1962–1966 Bo’Bo’ elektrisch
725.2   ČSD T 444.02 Turčianske strojárne Martin 1965–1967 B’B’ hydrodynamisch Werkbahntyp T 444.15 für ČSD
726   ČSD T 444.1 Turčianske strojárne Martin 1963–1966 B’B’ hydrodynamisch
730   ČSD T 457.0 ČKD Praha 1978–1988 Bo’Bo’ elektrisch
731   ČSD 731 ČKD Praha 1988–1992 Bo’Bo’ elektrisch
735   ČSD T 466.0 Turčianske strojárne Martin 1971–1979 2002 Bo’Bo’ elektrisch
742   ČSD T 466.2 ČKD Praha 1977–1986 Bo’Bo’ elektrisch
742.7   ČD 742 ČKD Praha 2010 Bo’Bo’ elektrisch Rekonstruktion aus ČD 742 306, Prototyp
743   ČSD T 466.3 ČKD Praha 1987–1988 Bo’Bo’ elektrisch Version der Baureihe 742 mit Steilstreckenzulassung
749   ČD 751
ČD 752
ČKD Praha 1992–1996 Bo’Bo’ elektrisch modernisierte Baureihen 751 und 752 mit elektrischer Zugheizung
750   ČD 753 ČKD Praha 1991–1995 Bo’Bo’ elektrisch Umbau der Baureihe 753 auf elektrische Zugheizung
750.7   ČD 750 ČKD Praha 2010–2012 Bo’Bo’ elektrisch Rekonstruktion aus Baureihe 750
751   ČSD T 478.1
ČSD T 478.2
ČKD Praha 1964–1971 Bo’Bo’ elektrisch
752   ČSD T 478.2 ČKD Praha 1969–1970 1995 Bo’Bo’ elektrisch Wie 751 ohne Zugheizung. Nach Umbau in 749, verbliebene 752 Umzeichnung zu 751.3 in 1995
753   ČSD T 478.3 ČKD Praha 1968–1977 Bo’Bo’ elektrisch
753.7   ČD 753, ČKD Praha
ŽOS Česká Třebová(Umbau)
Bo’Bo’ elektrisch Rekonstruktion aus Baureihe 753
754   ČSD T 478.4 ČKD Praha 1978–1980 - Bo’Bo’ elektrisch Wie T 478.3 mit elektrischer Heizung und höherer Leistung
755   ČD 753 ČKD Praha
ŽOS Česká Třebová(Umbau)
2005 Bo’Bo’ elektrisch Rekonstruktion aus Baureihe 753; Prototypen
759   ČSD T 499.0 ČKD Praha 1974 1994 Bo’Bo’ elektrisch 759.002 an ČD-Museum
770   ČSD T 669.0 ČKD Praha 1963–1969 Co’Co’ elektrisch
771   ČSD T 669.1 ČKD Praha 1968–1972 2005 Co’Co’ elektrisch Baureihe 770 mit verbessertem Fahrwerk (Ausgleichshebel)
781   ČSD T 679.1 ČKD Praha 1966–1979 1994 Co’Co’ elektrisch ČSD-Version des sowjetischen Typs M62, 781.600 an ČD-Museum
799   ČD 700
ČD 701
ČD 702
ČKD Praha
ČMKS Jihlava (Umbau)
1992–2000 B elektrisch Hybridlokomotive

Schmalspurlokomotiven (Spurweite 760 mm)Bearbeiten

Baureihe Bild Herkunft Hersteller Baujahr Ausmusterung Achsfolge Kraftübertragung Anmerkungen
705.9   ČSD T 47.0 ČKD Praha 1954–1959 - Bo’Bo’ elektrisch für Strecke Třemešná ve Slezsku–Osoblaha

DieseltriebwagenBearbeiten

Baureihe Bild Herkunft Hersteller Baujahr Ausmusterung Achsfolge Kraftübertragung Anmerkungen
801   ČSD M 131.1 Vagonka Studénka
Tatra Kopřivnice
1948–1956 nach 1993 A’1’ mechanisch
(Mylius-Getriebe)
809   ČD 810 Vagonka Studénka
Pars Nova (Umbau)
1994–1996
(Umbau)
A’1’ hydromechanisch
(Automatikgetriebe Karosa ŠM 11)
Umbau für schaffnerlosen Betrieb
810   ČSD M 152.0 Vagonka Studénka 1973–1982 A’1’ hydromechanisch
(Automatikgetriebe Karosa ŠM 11)
„RegioMouse“
811   ČD 810 0 Vagonka Studénka
Pars Nova (Umbau)
1997
(Umbau)
A’1’ hydromechanisch Prototyp für Rekonstruktion der Baureihe 810
812   ČD 810 Vagonka Studénka
Pars Nova (Umbau)
2001
(Umbau)
A’1’ hydromechanisch Prototyp für Rekonstruktion der Baureihe 810
814   ČD 810 Vagonka Studénka
Pars Nova (Umbau)
2005–2012
(Umbau)
A’1’+1’1’ hydromechanisch
(Voith-Diwa-Getriebe)
Rekonstruktion aus Baureihe 810, zweiteilig
814.2   ČD 810 Vagonka Studénka
Pars Nova (Umbau)
2007–2012
(Umbau)
A’1’+1’1'+1’A’ hydromechanisch
(Voith-Diwa-Getriebe)
Rekonstruktion aus Baureihe 810, dreiteilig
820   ČSD M 240.0 Vagonka Studénka 1959–1964 2002 2’B’ hydrodynamisch
830   ČSD M 262.0 Vagonka Studénka 1949–1960 2007 2’Bo’ elektrisch
831   ČSD M 262.0 Vagonka Studénka 1981–1991 2010 2’Bo’ elektrisch remotorisierte M 262.0 / 830
835   Metrowagonmasch 2003 2005 hydromechanisch
(Voith-Diwa-Getriebe)
Probefahrzeug, 2007 an MÁV
840   - Stadler Pankow 2011–2012 B’B’ hydromechanisch
(Voith-Diwa-Getriebe)
Stadler Regio-Shuttle mit Steilstreckenzulassung
841   - Stadler Pankow 2011–2012 B’B’ hydromechanisch
(Voith-Diwa-Getriebe)
Stadler Regio-Shuttle
842   - Vagonka Studénka 1989–1994 (1A)(A1) hydrodynamisch
843   Vagonka Studénka 1995–1997 Bo’Bo’ elektrisch
844   - PESA 2012–2014 B’2’B’ hydromechanisch
(Voith-Diwa-Getriebe)
PESA LINK II „RegioShark“
850   ČSD M 286.0 Vagonka Studénka 1962–1967 2012 B’ 2’ hydrodynamisch
851   ČSD M 286.1 Vagonka Studénka 1967–1968 B’2’ hydrodynamisch wie Baureihe 850 mit höherer Leistung
852   ČSD M 296.2 Vagonka Studénka 1968–1969 (2006) B’2’ hydrodynamisch zu Baureihe 854 umgebaut
853   ČSD M 296.1 Vagonka Studénka 1969–1970 (2006) B’2’ hydrodynamisch zu Baureihe 854 umgebaut
854   ČD 852 / 853 Vagonka Studénka
Pars Nova (Umbau)
1997–2006
(Umbau)
- B’ 2’ hydrodynamisch Rekonstruktion der Baureihen 852 und 853
860   ČSD M 475.0 Vagonka Studénka 1974 1998 Bo’Bo’ elektrisch Prototypen; 860.001 im Jahr 2007 an Technisches Nationalmuseum Prag
892   ČSD M 153.0 Vagonka Studénka 1981–1992 (2003) A’1’ hydromechanisch
(Automatikgetriebe Karosa ŠM 11)
Fahrleitungsrevisionstriebwagen; 2003 an SŽDC
893   ČSD M 250.0 Vagonka Studénka 1972 (2003) B’2’ Fahrleitungsrevisionstriebwagen; 2003 an SŽDC

LiteraturBearbeiten

  • Jaromir Bittner, Jaroslav Křenek, Bohumil Skála, Milan Šrámek: Tschechische und slowakische Triebfahrzeuge. 1. Auflage. Gradis Bohemia, s.r.o., Praha 2010, ISBN 978-80-86925-09-7 (tschechisch: Czech and Slovak locomotives. Übersetzt von Jan Marvan).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Rail vehicles of the Czech Republic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien