Hauptmenü öffnen

Liste der Fließgewässer im Flusssystem Emscher

Wikimedia-Liste

Die Liste der Fließgewässer im Flusssystem Emscher stellt die Nebengewässer der Emscher dar. Sie ist ein Nebenfluss des Rheins.

Tabellarische Darstellung der NebenflüsseBearbeiten

Nachfolgend sind alle nennenswerten Nebenflüsse der Emscher aufgelistet.

Zur besseren Übersicht bzw. zur Sortierung flussabwärts sind in die DGKZ-Ziffern nach der 2772 - Emscher - Bindestriche eingefügt.

zum Abschnitt im Emscher-Artikel

Name



Lage



Länge


[km]
[1]
Einzugs-
gebiet

[km²]
[2]
Emscher-
km
(vor
Mündung)

[1]
Orte
am Fluss

(*: Quellort)

Mündungs-
ort

(bei)
DGKZ



Selbach links 2,0 80,2 zwischen Holzwickede und DO-Sölde 2772-112
Nathebach links 2,8 77,5 *DO-Aplerbecker Mark DO-Aplerbeck 2772-114
Hörder Bach links 6,2 12,2 72,0 *DO-Berghofen DO-Hörde 2772-12
Schondelle links 6,2 11,8 69,6 *DO-Wellinghofen, DO-Lücklemberg DO-Brünninghausen 2772-14
Rüpingsbach links 8,0 36,7 66,8 *Witten-Annen, DO-Hombruch DO-Schönau 2772-16
Roßbach (Schmechtingsbach) links 7,6 30,9 62,1 DO-Kley, DO-Marten DO-Wischlingen 2772-2
Nettebach links 7,5 16,8 58,9 *DO-Kirchlinde DO-Nette 2772-32
Holthauser Bach rechts 4,1 57,9 DO-Lindenhorst DO-Nette 2772-3312
Herrentheyer Bach rechts 3,0 56,2 DO-Mengede 2772-3316
Groppenbach rechts 5,7 6,9 52,5 DO-Mengeder Heide Castrop-Rauxel-Ickern 2772-334
Herdicksbach rechts 7,5 9,9 50,5 *Süden Waltrops Osten Castrop-Rauxel-Henrichenburgs 2772-336
Suderwicher Bach rechts 2,1 4,9 48,3 *RE-Suderwich Südwesten Castrop-Rauxel-Henrichenburgs 2772-338
Quellbach rechts 3,2 45,0 *Westen RE-Suderwichs RE-Röllinghausen 2772-3398
Landwehrbach links 6,4 44,2 42,4 *Castrop HER westlich Pantringshof 2772-34
Mischwasserkanal rechts 3,3 5,7 42,0 RE-Hillerheide RE-König Ludwig 2772-352
Hellbach rechts 6,7 20,4 40,5 *Recklinghausen RE-Süd 2772-36
Ostbach links 6,9 12,4 40,1 *BO-Gerthe HER-Baukau 2772-372
Grullbach rechts 3,9 39,6 *RE-Stuckenbusch RE-Hochlarmark 2772-3732
Schmiedesbach links 2,2 4,7 *HER-Holsterhausen Herten 2772-374
Schellenbruchgraben[3] rechts 3,8 4,4 36,6 *RE-Hochlarmark Herten-Süd 2772-38
Holzbach rechts 7,4 30,3 34,8 *Herten-Westerholt GE-Resser Mark 2772-392
Hüller Bach links 17,2 80,9 34,0 *BO-Weitmar, BO-Hamme GE-Bismarck 2772-4
Börnchenbach rechts 5,3 9,0 33,4 *Osten GE-Buers GE-Erle 2772-52
Sellmannsbach links 2,8 11,1 31,0 GE-Bismarck GE-Schalke-Nord 2772-54
Lanferbach rechts 4,1 9,9 28,9 *Südwesten GE-Buers GE-Horst 2772-56
Schwarzbach links 13,1 49,0 26,7 *E-Frillendorf, E-Schonnebeck GE-Heßler 2772-58
Alte Emscher bei Horst rechts 1,7 26,5 *GE-Horst Stadtgrenze GE-Horst/E-Karnap 2772-592
Boye rechts 13,8 74,4 24,3 Südwesten BOT-Kirchhellens, Grenze BOT/Gladbeck Grenze BOT-Welheim/E-Karnap 2772-6
Piekenbrocksbach rechts 2,7 21,6 BOT-Batenbrock 2772-74
Berne links 8,6 62,1 20,7 *Essen, E-Altenessen E-Dellwig 2772-8
Sammler Bottrop-Vonderort rechts 1,7 1,2 19,7 BOT-Vonderort 2772-912
Barchembach links 3,2 3,9 19,3 *E-Bedingrade E-Dellwig 2772-914
Läppkes Mühlenbach links 3,0 8,8 17,3 Oberhausen-Ost OB-Borbeck 2772-916
Handbach rechts 5,4 23,5 10,7 *OB-Walsumermark OB-Schwarze Heide 2772-96
Nassenkampgraben rechts 3,5 7,7 *OB-Sterkrade-Nord, OB-Schmachtendorf OB-Waldteich 2772-992
Leitgraben rechts 1,5 4,4 *Dinslaken-Hiesfeld Dinslaken-Averbruch 2772-996

Die Altarme Kleine Emscher (277134; 10,3 km; 35,0 km²) und Alte Emscher (277132, 7,8 km, 29,2 km²), die durch die Verlegung der Emschermündung nach Norden entstanden sind, fließen direkt in den Rhein und sind damit nicht mehr Teile des Flusssystems der Emscher.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)
  2. Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)
  3. Der heutige Schellenbruchgraben ist der ehemalige Unterlauf des heute Resser Bach genannten Baches, der mittlerweile, nördlich an der Halde Hoheward vorbei, dem Holzbach zufließt.