Hauptmenü öffnen

Laura Peel

australische Freestyle-Skisportlerin
Laura Peel Freestyle-Skiing
Nation AustralienAustralien Australien
Geburtstag 29. September 1989 (29 Jahre)
Geburtsort Canberra
Größe 174 cm
Gewicht 64 kg
Karriere
Disziplin Aerials
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
FIS Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften
0Gold0 Kreischberg 2015 Aerials
Platzierungen im Freestyle-Skiing-Weltcup
 Debüt im Weltcup 16. Januar 2011
 Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 17. (2012/13)
 Aerials-Weltcup 4. (2011/12, 2012/13)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Aerials 1 3 4
letzte Änderung: 17. Februar 2018

Laura Peel (* 29. September 1989 in Canberra) ist eine australische Freestyle-Skierin. Sie ist auf die Disziplin Aerials (Springen) spezialisiert. 2015 wurde sie Weltmeisterin.

Inhaltsverzeichnis

BiografieBearbeiten

Peel begann ihre Sportkarriere als Kunstturnerin, bevor sie zum Freestyle-Springen wechselte. Ihr Debüt im Weltcup hatte sie am 16. Januar 2011 in Mont Gabriel, wo sie Platz 15 erreichte und sogleich die ersten Weltcuppunkte gewann. Bei den Weltmeisterschaften 2011 in Deer Valley sprang sie auf Platz 11. Das beste Ergebnis in ihrer Premierensaison war ein sechster Platz. Die erste Weltcup-Podestplatzierung gelang ihr am 15. Januar 2012 mit Platz 3 in Mont Gabriel; es war dies erst ihre fünfte Teilnahme im Weltcup. Ihren bisher einzigen Weltcupsieg konnte sie am 17. Februar 2012 auf dem Kreischberg feiern. In der Weltcupsaison 2012/13 sprang sie zweimal auf den zweiten Platz, während sie bei den Weltmeisterschaften 2013 in Voss Achte wurde.

In der Weltcupsaison 2013/14 war ein fünfter Platz Peels bestes Ergebnis, bei den Olympischen Winterspielen 2015 in Sotschi sprang sie auf den siebten Platz. Nach einem eher mäßigen Beginn der Weltcupsaison 2014/15 gewann sie bei den Weltmeisterschaften 2015 etwas überraschend die Goldmedaille. Im folgenden Winter konnte sie verletzungsbedingt keine Wettkämpfe bestreiten. Zu Beginn der Saison 2016/17 gab sie ihr Comeback; ihr bestes Ergebnis in diesem Winter war ein dritter Platz. Bei den Weltmeisterschaften 2017 in der Sierra Nevada errang sie erneut den achten Platz. Während der Weltcupsaison 2017/18 klassierte sie sich zweimal auf Platz 3, bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang wurde sie Fünfte.

ErfolgeBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

WeltcupwertungenBearbeiten

Saison Gesamt Aerials
Platz Punkte Platz Punkte
2010/11 55. 15 17. 104
2011/12 11. 41 4. 407
2012/13 17. 41 4. 285
2013/14 33. 29 9. 143
2014/15 30. 30,71 8. 215
2016/17 28. 33,29 6. 233
2017/18 7. 180

WeltcupsiegeBearbeiten

Peel errang im Weltcup bisher 8 Podestplätze, davon 1 Sieg:

Datum Ort Land
17. Februar 2012 Kreischberg Österreich

Weitere ErfolgeBearbeiten

  • 5 Podestplätze im Europacup, davon 2 Siege

WeblinksBearbeiten