Léo Gamalho

brasilianischer Fußballspieler

Leonardo Gamalho de Souza, genannt Léo Gamalho, (* 30. Januar 1986 in Porto Alegre) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Der Rechtssfüßer wird vorwiegend als Mittelstürmer eingesetzt.

Léo Gamalho
Personalia
Name Leonardo Gamalho de Souza
Geburtstag 30. Januar 1986
Geburtsort Porto AlegreBrasilien
Größe 188 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1997–2002 Grêmio Porto Alegre
2003 CA River Plate
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2005 Internacional Porto Alegre
2006 Botafogo FR
2007 América FC (RN)
2007–2008 Atlético dos Arcos
2009 Shenyang Dongjin FC
2010 Shanghai Pudong Zobon FC
2011 Grêmio Barueri 25 0(3)
2012 ABC Natal 1 0(0)
2012 SER Caxias do Sul 3 0(0)
2013 AS Arapiraquense 5 0(1)
2013 Ceará SC 25 0(6)
2014 Santa Cruz FC 46 (25)
2015 EC Bahia 18 0(6)
2015 Avaí FC 14 0(5)
2016 Nacional Montevideo 11 0(2)
2016–2017 Goiás EC 43 (19)
2017 AA Ponte Preta 13 0(3)
2018 Pohang Steelers 28 0(6)
2019– Criciúma EC 35 (13)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 19. Dezember 2019

VereinBearbeiten

Léo Gamalho startete seine Laufbahn in den Nachwuchsbereichen von Grêmio Porto Alegre und des CA River Plate. Seinen ersten Vertrag als Profi unterschrieb er aber 2004 beim Lokalrivalen von Grêmio dem SC Internacional. Nach Zwischenstationen bei Botafogo FR in Rio de Janeiro und América FC (RN), wechsele Lucas Paquetá 2007 nach Portugal zu Atlético dos Arcos, einem Klub der zweiten portugiesischen Liga.

Bereits 2009 wechselte Léo Gamalho wieder. Er ging nach China zum Shenyang Dongjin FC, einem Zweitligisten. Die Folgesaison zog es ihn zum Ligakonkurrenten Shanghai Pudong Zobon FC.

Ab der Saison 2011 waren die Auslandsengagements für Léo Gamalho beendet. Er ging zurück nach Brasilien. Grêmio Barueri verpflichtete ihn. Mit dem Klub trat er in der Staatsmeisterschaft von São Paulo, dem Copa do Brasil 2011 und der Série B an. Nach Abschluss der Saison wechselte Léo Gamalho jährlich die Klubs, wobei er weiterhin unterklassig in der Série B oder Série C auflief. Erst mit seinem Wechsel 2015 zum Avaí FC aus Florianópolis kam Léo Gamalho in der obersten brasilianischen Liga der Série A an. Seine ersten Klubs Internacional und Botafogo spielten zu der Zeit seiner Anwesenheit zwar auch in der Série A, für diese Zeiten sind aber keine Einsätze nachgewiesen. Seinen ersten Einsatz in der Série A bestritt Léo Gamalho am 22. August 2015, dem 20. Spieltag der Meisterschaft 2015.[1] Seine ersten Tore in der Série A erzielte er am 22. August 2015 im Auswärtsspiel gegen den FC Santos.[2] In dem Spiel erzielte Léo Gamalho in der 29. Minute den 2:1-Anschlusstreffer und in der 83. das Tor zum 4:2 (Entstand-5:2 für Santos).

Am Ende der Meisterschaft verließ Léo Gamalho Avaí wieder. Im Februar 2016 wurde sein Wechsel nach Uruguay zu Nacional Montevideo bekannt.[3] Der Kontrakt erhielt eine Laufzeit über ein halbes Jahr. Das erste Spiel in Primera División (Uruguay) bestritt Léo Gamalho am 7. März 2016 im Heimspiel gegen Juventud.[4] Den ersten Treffer in der Liga erzielte er am 3. April 2016 gegen El Tanque Sisley. Hier traf er in der 55. Minute zum zwischenzeitlichen 2:1 (Entstand-3:1).[5]

Nach Auslaufen des Vertrages ging Léo Gamalho zurück nach Brasilien. Im Juli 2016 schloss er sich bis Jahresende dem Goiás EC aus Goiânia an.[6] Am 12. August 2017 kündigte Léo Gamalho seinen Vertrag bei Goiás und wechselte zum AA Ponte Preta.[7] Mit dem Klub spielte er wieder in der Série A. Nach Saisonende 2017 musste Ponte Preta in die Série B absteigen und Gamalho daraufhin entlassen. Er fand ein neues Engagement in Südkorea bei den Pohang Steelers.[8] Sein erstes Spiel in der K League 1 bestritt Léo Gamalho am 3. März 2018, dem ersten Spieltag der Saison 2018. In dem Spiel gegen Daegu FC erzielte er auch seine ersten beiden Ligatreffer zum 1:0 (45+1.) und 2:0 (77.).[9]

Im März 2019 wechselte er zum Criciúma EC in die Série B.[10] Trotz seiner zwölf Treffern in 32 Spielen, konnte der Klub den Abstieg in die Série C nicht vermeiden.

TitelBearbeiten

Bahia

Goiás

AuszeichnungenBearbeiten

Santa Cruz

Goiás

  • Copa do Brasil: Torschützenkönig 2017

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Erster Série A Einsatz, Spielbericht auf scoresway.com, abgerufen am 20. Dezember 2017
  2. Erstes Série A Tor, Spielbericht auf scoresway.com, abgerufen am 20. Dezember 2017
  3. Verpflichtung durch Nacional Montevideo, Bericht auf globoesporte.globo.com vom Februar 2016, Seite auf portug., abgerufen am 20. Dezember 2017
  4. Erste Primera División Spiel, Spielbericht auf scoresway.com, abgerufen am 20. Dezember 2017
  5. Erstes Primera División Tor, Spielbericht auf scoresway.com, abgerufen am 20. Dezember 2017
  6. Verpflichtung durch Goiás, Bericht auf globoesporte.globo.com vom Juli 2016, Seite auf portug., abgerufen am 20. Dezember 2017
  7. Wechsel zu Ponte Preta, Bericht auf globoesporte.globo.com vom 12. August 2017, Seite auf portug., abgerufen am 20. Dezember 2017
  8. Wechsel zu Pohang Steelers, Bericht auf futebolinterior.com.br vom 2. Januar 2018, Seite auf portug., abgerufen am 11. Januar 2018
  9. Erstes K League 1 Spiel und Tor, Spielbericht auf scoresway.com, abgerufen am 21. März 2018
  10. Wechsel zu Criciúma, Bericht auf 4oito.com.br vom 25. März 2019, Seite auf portug., abgerufen am 19. Dezember 2019