Hauptmenü öffnen

Kyle Greaux

Sprinter aus Trinidad und Tobago
Kyle Greaux Leichtathletik
Nation Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago
Geburtstag 26. April 1988 (31 Jahre)
Geburtsort Trinidad und Tobago
Karriere
Disziplin Sprint
Status aktiv
letzte Änderung: 15. April 2018

Kyle Greaux (* 26. April 1988) ist ein Sprinter aus Trinidad und Tobago, der sich auf den 200-Meter-Lauf spezialisiert.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Erste Erfahrungen bei internationalen Meisterschaften sammelte Kyle Greaux bei den Zentralamerika- und Karibikmeisterschaften 2013 in Morelia, bei denen er den fünften Platz über 200 Meter belegte. Er qualifizierte sich über 200 Meter für die Weltmeisterschaften in Moskau, bei denen er im Vorlauf mit 20,89 s ausschied. 2014 nahm er an den Commonwealth Games im schottischen Glasgow teil und schied dort über 200 Meter mit 20,93 s im Halbfinale aus. Anschließend belegte er bei den Zentralamerika- und Karibikspielen in Xalapa den fünften Platz über 200 Meter. 2015 nahm Greaux an den Panamerikanischen Spielen in Toronto teil und schied dort im Vorlauf über 200 Meter aus. Bei den NACAC-Meisterschaften in San José (Costa Rica) belegte er den fünften Platz über 200 Meter, wie auch mit der 4-mal-100-Meter-Staffel aus Trinidad und Tobago. Er nahm erneut an den Weltmeisterschaften in Peking teil, bei denen er erneut im Vorlauf über 200 Meter mit 20,51 s ausschied.

2016 qualifizierte er sich erstmals für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, bei denen er über 200 Meter im Vorlauf 20,61 s lief und damit ausschied. 2017 gewann er mit der 4-mal-100-Meter-Staffel das B-Finale bei den World Relays auf den Bahamas und wurde mit der 4-mal-200-Meter-Staffel Vierte. Bei den Weltmeisterschaften in London gelangte er über 200 Meter in das Halbfinale und schied mit der Staffel bereits in der Vorrunde aus. Im April 2018 belegte er in 20,63 s den sechsten Platz über 200 Meter bei den Commonwealth Games im australischen Gold Coast.

2015 und 2018 wurde Greaux trinidadisch-tobagischer Meister über 200 Meter sowie mit der 4-mal-100-Meter-Staffel. 2013 wurde er zudem Meister mit der 4-mal-400-Meter-Staffel.

Persönliche BestzeitenBearbeiten

  • 100 Meter: 10,16 s (+1,8 m/s), 24. Juni 2017 in Port of Spain
  • 200 Meter: 20,08 s (+0,8 m/s), 12. Mai 2018 in Clermont
    • 200 Meter (Halle): 21,25 s, 16. Januar 2015 in New York City

WeblinksBearbeiten