Kirk Hammett

US-amerikanischer Gitarrist

Kirk Lee Hammett (* 18. November 1962 in San Francisco, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Musiker und Leadgitarrist der Metal-Band Metallica.

Kirk Hammett (2013)
Kirk Hammett in Wien (2007)

BiografieBearbeiten

Hammetts Vater war ein irischer Handelsmatrose und seine Mutter eine Filipina, die für die Bundesregierung arbeitete. Nach dem Umzug der Familie ins kalifornische El Sobrante besuchte er dort die De Anza High School. Bereits als Kind und Jugendlicher zeigte er großes Interesse für die umfangreiche Plattensammlung seines älteren Bruders, die unter anderem Alben von Led Zeppelin, Black Sabbath, The Rolling Stones, Jimi Hendrix und UFO enthielt. Einer der größten Einflüsse Hammetts war Jimi Hendrix, der er nach eigener Aussage selber „sein“ wollte und dessen Lieder er teilweise später in seine Gitarren-Soli bei Konzerten einbaute. Besonders die Band UFO, deren Alben mit Michael Schenker und die Scorpions mit ihrer LP Virgin Killer veränderten sein Leben und brachten ihn von den bluesinspirierten Gitarristen weg zu den Heavy-Gitarristen. Bis heute zählt er Michael Schenker, Uli Jon Roth und den aktuellen Gitarristen der Scorpions Matthias Jabs zu seinen Vorbildern und Inspirationsquellen und spielt Lieder der Scorpions nach, beispielsweise Sails of Charon. Er bezeichnet Hannover, Heimatstadt der Scorpions, als großen Teil seiner musikalischen Identität.[1] Das erste Mal traf er Michael Schenker in der Sendung That Metal Show (dort jammen Musiker mit ihren Idolen), als Kirk den Gastgeber dieser Talkshow Eddie Trunk bat Michael Schenker zum Jammen einzuladen. Dann am 3. Mai 2015 besuchte Kirk eine Live-Show der Michael Schenker´s Temple Of Rock-Gruppe in San José, Kalifornien/USA, und spielte das UFO-Lied Natural Thing gefolgt vom Scorpions-Titel Blackout zusammen mit der Band auf der Bühne. Als riesiger Fan des Michael Schenker-Gitarrenspiels war Kirk begeistert als er eine Anfrage bekam um als Gastmusiker auf der 2018er-Studio-Platte Resurrection vom Michael Schenker Fest im Lied Heart and Soul sich mit Michael Schenker in den Gitarrensolos zu duellieren. Ein Angebot dem er gleich zusagte. Seinen Beitrag zum Lied wurden auf Hawaii aufgenommen.

Kirk Hammett beschäftigte sich das erste Mal im Alter von 15 Jahren mit der Gitarre. Die Ausstattung bestand zu dieser Zeit aus einer billigen Kaufhaus-Gitarre und einem kleinen Verstärker mit einem 4-Zoll-Lautsprecher. Nachdem er 1978 auf eine Fender Stratocaster umgestiegen war, versuchte er seinen Klang durch verschiedene Gitarrenteile zu verändern. Schließlich endete er auf einer Gibson Flying V aus dem Jahre 1974. Um sich einen Marshall-Gitarrenverstärker leisten zu können, nahm er u. a. einen Aushilfsjob bei Burger King an.

Hammett begeisterte sich früh für Heavy Metal. 1982 gründete er mit dem Sänger Paul Baloff, dem Gitarristen Gary Holt und dem Schlagzeuger Tom Hunting die Gruppe Exodus, eine der prägendsten Gruppen in den Anfangstagen der Thrash-Metal-Bewegung der Bay Area.

Er stieg 1983 bei Metallica ein, nachdem sein Vorgänger Dave Mustaine wegen ernster Drogen- und Alkoholprobleme von der Gruppe gefeuert worden war. Kurz danach nahm Hammett mit Metallica deren erstes Album Kill ’Em All auf. Zu diesem Zeitpunkt nahm er zusätzlichen Unterricht beim Gitarrenvirtuosen Joe Satriani. Obwohl Hammett hauptsächlich erster Gitarrist ist, beteiligt er sich seit Mitte der 80er-Jahre auch am Schreiben der Lieder, außerdem hat er auf dem Album St. Anger auch an der Erstellung der Texte mitgewirkt. Eines seiner bekanntesten Riffs ist das Anfangsriff von Enter Sandman. Beim letzten Konzert der Spastik Children, der „Spaßband“ unter anderem von James Hetfield, vertrat er den tödlich verunglückten Bassisten Cliff Burton am Bass.

Kirk Hammett wurde 2003 im Rolling Stone bei der Wahl zu den 100 größten Gitarristen aller Zeiten auf Platz elf gewählt.[2] Er ist bis heute ein Vorbild für viele Heavy-Metal-Gitarristen.

Er schrieb sich 1993, nach der Tour zum Black-Album, im City College of San Francisco ein, wo er Film und asiatische Kunst studierte.

Kirk Hammett besitzt eine Sammlung von mehreren Hundert Gitarren, die meisten davon wurden von ESP hergestellt. ESP hat auch im Lauf der Zeit mehrere Signature-Modelle zu Ehren Kirk Hammetts herausgegeben. Bei besonderen Anlässen spielt er auch Gitarren der amerikanischen Traditionsmarke Gibson, so besitzt er mehrere originale Les-Paul-Modelle aus den Jahren 1958 und 1959, welche heute Preise von etwa 300.000 USD und mehr erreichen. Eine solche spielte er z. B. beim Konzert The Big Four Live from Sofia, Bulgaria bei dem Lied Fade to Black.[3]

Der begeisterte Comic- und Horrorfilmfan lebt mit seiner zweiten Frau Lani und seinen beiden Söhnen Angel und Vincence auf Hawaii und in San Francisco. Am 20. September 2012 reichte er in San Francisco die Scheidung von Lani Guttradauro ein. Er ist Vegetarier und interessiert sich außerdem für den Buddhismus. Hammett unterstützt die Initiative Rock the Vote.

WeblinksBearbeiten

Commons: Kirk Hammett – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.kn-online.de/News/Sonntag/Promi-Talk/Hat-Deutschland-Sie-inspiriert-Interview-mit-Kirk-Hammett
  2. 100 greatest guitarists. In: Rolling Stone Magazine 2003
  3. siehe dazu Doku Some Kind of Monster sowie die Blu-ray Disc vom Sofia-Konzert