Hauptmenü öffnen
Fade to Black
Metallica
Veröffentlichung 30. September 1984
Länge 6:56
Genre(s) Thrash Metal, Powerballade
Text C. Burton,
J. Hetfield,
K. Hammett,
L. Ulrich
Musik Metallica,
Flemming Rasmussen
Album Ride the Lightning

Fade to Black (engl. für: zu Schwarz verblassen / im Schatten verschwinden) ist ein Lied der US-amerikanischen Metal-Band Metallica. Der Song ist die zweite Singleauskopplung ihres zweiten Studioalbums Ride the Lightning und wurde lediglich zu Promotionszwecken am 30. September 1984 auf Schallplatte veröffentlicht.

HintergrundBearbeiten

Der Track ist die erste von Metallica veröffentlichte Ballade und das erste Metallica-Lied, bei dem James Hetfield mit klarer Stimme singt. Die Inspiration zu diesem Lied holte sich James Hetfield, nachdem der Band am 14. Januar 1984 in Boston ihr Equipment gestohlen wurde, darunter ein für die Aufnahmen fest eingeplanter Gitarrenverstärker. Hetfield schrieb das Stück im Haus eines Freundes in New Jersey zu einer Zeit als er sehr deprimiert war, da die Band aus dem Haus ihres Managers geflogen war, weil sie dessen Alkohol getrunken hatte.[1] Die Basis für das Lied stammt von James Hetfield, der eines Tages im Proberaum auf einer akustischen Gitarre Moll-Akkorde als Arpeggio spielte.[2] Das Gitarrensolo am Ende des Liedes entstand spontan im Studio.

„Ich war mir nicht sicher, was ich spielen sollte. Wir waren seit fünf oder sechs Monaten in Dänemark und bekamen Heimweh. Da es sich um ein düsteres Lied handelt und wir alle ziemlich deprimiert waren, dachte ich beim Spielen an etwas Depressives. Es half ungemein.“

Kirk Hammett, 1991[3]

Mit über 900 Darbietungen gehört Fade to Black zu den meistgespielten Liedern bei Konzerten von Metallica.[4]

InhaltBearbeiten

Textlich geht es um einen Menschen, der aufgrund von Depressionen Selbstmord begehen will. Er hat den Willen zu leben verloren, da er nichts mehr zu geben und keine Ziele mehr hat. Die innere Leere und die Höllenqualen kann er nicht mehr aushalten. Niemand außer ihm selbst könne ihn retten, doch er weiß nicht, warum er dies überhaupt noch versuchen sollte und entscheidet sich schließlich dafür, sich umzubringen.[5]

Musikstil und ProduktionBearbeiten

Fade to Black zählt zu den sogenannten Powerballaden. Es wird mit einer Akustikgitarre langsam eingeleitet und mit fortlaufender Dauer zunehmend massiver und schneller. Am Ende des Songs steht ein Gitarrensolo von Kirk Hammett. Der Aufbau ist vergleichbar mit dem der Metallica-Balladen Welcome Home (Sanitarium), One und The Day That Never Comes.

Das Lied wurde von Metallica in Zusammenarbeit mit dem dänischen Musikproduzent Flemming Rasmussen produziert.

CharterfolgBearbeiten

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[6]
Fade to Black
  CH 100 31.08.2008 (1 Wo.)

Fade to Black stieg aufgrund hoher Downloadzahlen am 31. August 2008 für eine Woche auf Platz 100 in die Schweizer Single-Charts ein.[6]

Auszeichnungen und VerkaufszahlenBearbeiten

Am 13. Dezember 2012 wurde das Lied für mehr als 500.000 Download-Verkäufe in den Vereinigten Staaten mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.[7]

Außerdem wurde Kirk Hammetts Gitarrensolo am Ende des Songs von den Lesern der US-amerikanischen Musikzeitschrift Guitar World 1998 auf Platz 24 der besten Gitarrensoli aller Zeiten gewählt.[8]

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA)   Gold 500.000
Insgesamt   1× Gold
500.000

Hauptartikel: Metallica/Auszeichnungen für Musikverkäufe

CoverversionenBearbeiten

Fade to Black wurde später von vielen Bands und Künstlern gecovert, darunter Apocalyptica, Apoptygma Berzerk, Boysetsfire, Disturbed (auf dem Album Music as a Weapon II), Scott D. Davis, The Lemonheads, Sonata Arctica und Steel Prophet.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Songfakten auf encycmet.com (Memento des Originals vom 23. November 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.encycmet.com
  2. vgl. McIver, S. 160.
  3. guitarworld.com: Metallica: Talkin' Thrash (Memento des Originals vom 16. Januar 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.guitarworld.com
  4. metlists.com: Songcounts
  5. Songtext
  6. a b Fade to Black in den Schweizer Charts auf Hitparade.ch
  7. Fade to Black US: Gold
  8. Guitar World: Fade to Black #24