Hauptmenü öffnen

Joost Winnink

niederländischer Tennisspieler
Joost Winnink Tennisspieler
Nation: NiederlandeNiederlande Niederlande
Geburtstag: 30. Juni 1971
Größe: 180 cm
Gewicht: 75 kg
1. Profisaison: 1989
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 242.379 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 8:15
Karrieretitel: 0
Höchste Platzierung: 152 (27. November 1995)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 11:20
Karrieretitel: 0
Höchste Platzierung: 101 (10. April 1995)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Joost Winnink (* 30. Juni 1971 in Peize, Drenthe) ist ein ehemaliger niederländischer Tennisspieler.

LebenBearbeiten

Winnink spielte 1989 seine ersten Matches auf der ATP Challenger Tour, konnte aber erstmals 1991 beim Turnier in Bangalore ein Match im Hauptfeld gewinnen. Zwischenzeitlich spielte er auf der ATP Satellite Tour, um Weltranglistenpunkte zu sammeln. Einen ersten kleineren Erfolg hatte er 1991 mit der Halbfinalteilnahme im Doppelwettbewerb des Challenger-Turniers in Bossonnens an der Seite des Kroaten Saša Hiršzon. 1992 stand er neben Tomáš Anzari erstmals in einem Doppelfinale. Seinen ersten von insgesamt sieben Doppeltiteln auf der ATP Challenger Tour gewann er 1993. Auf der ATP World Tour war sein größter Erfolg die Finalteilnahme bei den South African Open 1995. An der Seite von Martin Sinner unterlag er der französischen Paarung Rodolphe Gilbert und Guillaume Raoux in drei Sätzen. Sein bestes Einzelresultat auf der ATP World Tour hatte er im selben Jahr in Ostrava, als er als Qualifikant durch Siege gegen Javier Frana und David Prinosil das Viertelfinale erreichte, wo er in drei Sätzen Patrik Kühnen unterlag. Seine höchste Notierung in der Tennis-Weltrangliste erreichte er 1995 mit Position 152 im Einzel sowie Position 101 im Doppel.

Sein bestes Einzelergebnis bei einem Grand Slam-Turnier war das Erreichen der zweiten Runde bei den US Open 1995, als er als Qualifikant gegen Greg Rusedski gewann. In der Doppelkonkurrenz erreichte er jeweils einmal die zweite Runde bei den US Open und den Australian Open.

TurniersiegeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series
ATP Challenger Tour (7)

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 1993 Deutschland  Bochum Sand Schweden  Mårten Renström Australien  Jon Ireland
Australien  Andrew Kratzmann
6:3, 2:6, 7:5
2. 1994 Frankreich  Montauban Sand Deutschland  Martin Sinner Italien  Nicola Bruno
Brasilien  Otávio Della
7:5, 6:3
3. 1994 Reunion  Réunion Hartplatz Niederlande  Hendrik Jan Davids Deutschland  Patrick Baur
Deutschland  Michael Geserer
6:1, 6:2
4. 1995 Deutschland  Wolfsburg Teppich Deutschland  Martin Sinner Deutschland  Dirk Dier
Deutschland  Lars Koslowski
7:5, 6:3
5. 1996 Deutschland  Hambühren Teppich Vereinigte Staaten  Jim Pugh Schweiz  Lorenzo Manta
Deutschland  Lars Rehmann
7:5, 7:5
6. 1996 Mauritius  Mauritius Rasen Deutschland  Patrick Baur Niederlande  Sander Groen
Rumänien  Andrei Pavel
0:1 (Aufgabe)
7. 1997 Deutschland  Lübeck Teppich Deutschland  Mathias Huning Vereinigte Staaten  Trey Phillips
Vereinigtes Konigreich  Chris Wilkinson
7:6, 7:6

WeblinksBearbeiten