Jewgenija Maximowna Tarassowa

russische Eiskunstläuferin

Jewgenija Maximowna Tarassowa (russisch Евгения Максимовна Тарасова; * 17. Dezember 1994 in Kasan) ist eine russische Eiskunstläuferin. Sie ist die Europameisterin im Paarlauf von 2017 und 2018.

Jewgenija Tarassowa

Jewgenija Tarassowa und Wladimir Morosow
beim Grand-Prix-Finale 2016

Voller Name Jewgenija Maximowna Tarassowa
Nation Russland Russland
Geburtstag 17. Dezember 1994
Geburtsort KasanRussland Russland
Karriere
Disziplin Paarlauf
Partner/in Wladimir Morosow
Trainer Marina Sujewa,
Maxim Trankow
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Goldmedaille 2 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
Eiskunstlauf-WM 0 × Goldmedaille 2 × Silbermedaille 1 × Bronzemedaille
Eiskunstlauf-EM 2 × Goldmedaille 3 × Silbermedaille 2 × Bronzemedaille
Universiade 0 × Goldmedaille 1 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
 Olympische Winterspiele
Teilnehmer für die Olympia Olympischen Athleten aus Russland
Silber Pyeongchang 2018 Team
Teilnehmer für Olympia ROC
Silber Peking 2022 Paare
 Weltmeisterschaften
Bronze Helsinki 2017 Paar
Silber Mailand 2018 Paare
Silber Saitama 2019 Paare
 Europameisterschaften
Bronze Stockholm 2015 Paare
Bronze Bratislava 2016 Paare
Gold Ostrava 2017 Paare
Gold Moskau 2018 Paare
Silber Minsk 2019 Paare
Silber Graz 2020 Paare
Silber Tallinn 2022 Paare
 Universiade
Silber Trentino 2013 Paare
Persönliche Bestleistungen
 Gesamtpunkte 236,43 EM 2022
 Kür 154,85 EM 2022
 Kurzprogramm 81,58 EM 2022
Platzierungen im Eiskunstlauf Grand Prix
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Grand-Prix-Finale 1 0 1
 Grand-Prix-Wettbewerbe 5 5 3
letzte Änderung: 13. Januar 2022

Sportlicher Werdegang

Bearbeiten

Jewgenija Tarassowa begann im Alter von vier Jahren mit dem Eiskunstlauf. Sie war eine der erfolgreichsten Einzel-Eiskunstläuferinnen Tatarstans. Als Mitglied der russischen Juniorenmannschaft hatte sie ihren ersten internationalen Erfolg beim ISU Junior Grand Prix 2008 in Belarus, wo sie den vierten Platz belegte.

Seit 2010 ist Tarassowa im Paarlauf aktiv. Ihr erster Partner war Jegor Tschudin. Seit dem Frühjahr 2012 ist ihr Eislaufpartner Wladimir Morosow. Ihre Trainer sind Nina Moser, Robin Szolkowy und Andrei Chekalo.

Bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang belegten Tarassowa und Morosow Platz vier im Paarlauf.

Ergebnisse

Bearbeiten

Erfolge im Paarlauf mit Wladimir Morosow:

Wettbewerb/Saison 2014/15 2015/16 2016/17 2017/18 2018/19 2019/20 2020/21 2021/22
International
Olympische Winterspiele 4. 2.
Weltmeisterschaften 6. 5. 3. 2. 2. 4.
Europameisterschaften 3. 3. 1. 1. 2. 2. 2.
Grand-Prix-Finale 1. 5. 3.
Skate Canada 3. 2. 3.
Skate America 3. 1. 1.
Trophée Eric Bompard 7. 2. 1.
Cup of Russia 2. 1. 1. 2.
NHK Trophy 2.
National
Russische Meisterschaften 2. 3. 2. 1. 1. 2. 1. 3.

Kontroverse

Bearbeiten

Am 18. März 2022, wenige Wochen nach dem Beginn der Invasion Russlands in die Ukraine, nahm Tarassowa an einer vom Kreml organisierten Propagandshow am Jahrestag der Krim-Annexion im Olympiastadion Luschniki teil.[1]

Bearbeiten
Commons: Jewgenija Tarassowa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Russische Sportler bei Putins Propaganda-Fest: »Man fragt sich, ob sie dazu gezwungen wurden, oder ob sie wirklich so dumm sind«. In: Der Spiegel. 22. März 2022, ISSN 2195-1349 (spiegel.de [abgerufen am 22. März 2022]).