Hauptmenü öffnen
Jelena Netschajewa
Medaillenspiegel

Fechten

RusslandRussland Russland
Fechten Weltmeisterschaften
0Gold0 Nîmes 2001 Säbel-Mannschaft
0Bronze0 Lissabon 2002 Säbel
0Gold0 Lissabon 2002 Säbel-Mannschaft
0Gold0 New York City 2004 Säbel-Mannschaft
0Silber0 Leipzig 2005 Säbel-Mannschaft
0Bronze0 Turin 2006 Säbel-Mannschaft
0Gold0 St. Petersburg 2007 Säbel
0Bronze0 St. Petersburg 2007 Säbel-Mannschaft
Fechten Europameisterschaften
0Silber0 Funchal 2000 Säbel
0Gold0 Funchal 2000 Säbel-Mannschaft
0Gold0 Koblenz 2001 Säbel
0Silber0 Moskau 2002 Säbel
0Gold0 Moskau 2002 Säbel-Mannschaft
0Bronze0 Bourges 2003 Säbel
0Gold0 Bourges 2003 Säbel-Mannschaft
0Gold0 Kopenhagen 2004 Säbel-Mannschaft
0Silber0 Zalaegerszeg 2005 Säbel-Mannschaft
0Gold0 Izmir 2006 Säbel-Mannschaft
0Bronze0 Gent 2007 Säbel-Mannschaft

Jelena Alexandrowna Netschajewa (russisch Елена Александровна Нечаева; * 14. Juni 1979 in Sankt Petersburg, Russische SFSR) ist eine ehemalige russische Säbelfechterin.

ErfolgeBearbeiten

Jelena Netschajewa wurde zunächst 2001 in Nîmes, 2002 in Lissabon und 2004 in New York City mit der Mannschaft Weltmeisterin, ehe ihr 2007 in ihrer Geburtsstadt Sankt Petersburg auch im Einzel der Titelgewinn gelang. 2005 gewann sie zudem mit der Mannschaft in Leipzig Silber sowie 2006 in Turin und 2007 in Sankt Petersburg Bronze. Im Einzel sicherte sie sich zudem 2002 Bronze. Ein weiterer Titelgewinn gelang Netschajewa 2001 in Koblenz bei den Europameisterschaften in der Einzelkonkurrenz. Im Einzel gewann sie darüber hinaus 2000 in Funchal und 2002 in Moskau Silber sowie 2003 in Bourges Bronze. Im Mannschaftswettbewerb wurde sie 2000 in Funchal, 2002 in Moskau, 2003 in Bourges, 2004 in Kopenhagen und 2006 in Izmir Europameisterin. 2005 belegte sie in Zalaegerszeg mit der Mannschaft den zweiten Rang, 2007 in Gent Rang drei. Zweimal nahm Netschajewa an Olympischen Spielen teil: 2004 erreichte sie in Athen das Viertelfinale des Einzelwettbewerbs, in dem sie Tan Xue unterlag und damit den fünften Platz belegte. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking schloss sie die Einzelkonkurrenz auf dem 17. Rang ab, während sie mit der russischen Equipe Fünfte wurde.

WeblinksBearbeiten