Hauptmenü öffnen

Die ICC World Twenty20 2014 war die fünfte Weltmeisterschaft im Twenty20-Cricket der Herren und fand vom 16. März bis 6. April 2014 in Bangladesch statt.[1] Im Finale konnte sich Sri Lanka mit 6 Wickets gegen Indien durchsetzen.

Inhaltsverzeichnis

TeilnehmerBearbeiten

Am 16. April 2012 entschied der Exekutivrat des International Cricket Council, dass ab 2014 die World Twenty20 Turniere mit 16 statt 12 Mannschaften ausgetragen werden.[2] Das bedeutet, dass neben den zehn Testnationen sechs Affiliate-/Associate-Member des ICC am Turnier teilnehmen werden. Der Qualifikationsprozess wird, wie schon bei der vorherigem Ausgabe, in mehreren Stufen und Regionen ausgetragen. Das erste Turnier dazu fand im April 2012 in Johannesburg statt.[3] Das abschließende Qualifikationsturnier fand dann 2013 in den Vereinigten Arabischen Emiraten statt.[2] Die qualifizierten Testnationen sind:

Die Mannschaften die sich beim ICC World Twenty20 Qualifier 2013 qualifiziert haben sind:

FormatBearbeiten

Die beiden schlechtplatziertesten Testnationen und die Qualifikanten tragen zunächst in zwei Vierergruppen aufgeteilt die Vorrunde aus, in der jeweils jeder gegen jeden spielt. Die beiden Gruppensieger qualifizieren sich für die Super 10, wo auch die restlichen acht Testnationen ins Turnier einsteigen. Dort spielen die zehn Mannschaften in zwei Fünfergruppen, jeweils jeder gegen jeden. Die jeweiligen beiden Gruppenbesten qualifizieren sich dann für das Halbfinale, deren Sieger dann das Finale austragen.

AustragungsorteBearbeiten

Austragungsorte des ICC World Twenty 2014 in Bangladesch

Für das Turnier wurden drei Stadien in Bangladesch ausgewählt.

Stadt Stadion Kapazität
Chittagong Chittagong Divisional Stadium 20.000
Dhaka Sher-e-Bangla Cricket Stadium 26.000
Sylhet Sylhet Divisional Stadium 22.000

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Tabelle
Gruppe A Sp. S N NR P NRR[4]
Bangladesch  Bangladesch 3 2 1 0 4   +1.466
Nepal  Nepal 3 2 1 0 4   +0.933
  Afghanistan 3 1 2 0 2   −0.981
Hongkong  Hongkong 3 1 2 0 2   −1.455
16. März
Scorecard
Mirpur   Afghanistan
72 (17.1)
Bangladesch  Bangladesch
78-1 (12)
Bangladesch gewinnt mit 9 Wickets
16. März
Scorecard
Chittagong Nepal  Nepal
149-8 (20)
Hongkong  Hongkong
69 (17)
Nepal gewinnt mit 80 Runs
18. März
Scorecard
Chittagong Hongkong  Hongkong
153-8 (20)
  Afghanistan
154-3 (18)
Afghanistan gewinnt mit 7 Wickets
18. März
Scorecard
Chittagong Nepal  Nepal
126-5 (20)
Bangladesch  Bangladesch
132-2 (15.3)
Bangladesch gewinnt mit 8 Wickets
20. März
Scorecard
Chittagong Nepal  Nepal
141-5 (20)
  Afghanistan
132-8 (20)
Nepal gewinnt mit 9 Runs
20. März
Scorecard
Chittagong Bangladesch  Bangladesch
108 (16.3)
Hongkong  Hongkong
114-8 (19.4)
Hongkong gewinnt mit 2 Wickets

Gruppe BBearbeiten

Tabelle
Gruppe B Sp. S N NR P NRR[4]
Niederlande  Niederlande 3 2 1 0 4   +1.109
  Simbabwe 3 2 1 0 4   +0.957
  Irland 3 2 1 0 4   −0.701
  Ver. Arab. Emirate 3 0 3 0 0   −1.541
17. März
Scorecard
Sylhet   Simbabwe
163-5 (20)
  Irland
164-7 (20)
Irland gewinnt mit 3 Wickets
17. März
Scorecard
Sylhet   Ver. Arab. Emirate
151 (19.5)
Niederlande  Niederlande
152-4 (18.5)
Niederlande gewinnt mit 6 Wickets
19. März
Scorecard
Sylhet Niederlande  Niederlande
140-5 (20)
  Simbabwe
146-5 (20)
Simbabwe gewinnt mit 5 Wickets
19. März
Scorecard
Sylhet   Ver. Arab. Emirate
123-6 (20)
  Irland
103-3 (14.2/14.2)
Irland gewinnt mit 21 Runs (D/L method)
21. März
Scorecard
Sylhet   Ver. Arab. Emirate
116-9 (20)
  Simbabwe
118-5 (13.4)
Simbabwe gewinnt mit 5 Wickets
21. März
Scorecard
Sylhet   Irland
189-4 (20)
Niederlande  Niederlande
193-4 (13.5)
Niederlande gewinnt mit 6 Wickets

Super 10Bearbeiten

Gruppe 1Bearbeiten

Tabelle
Gruppe 1 Sp. S N NR P NRR[4]
  Sri Lanka 4 3 1 0 6   +2.233
  Südafrika 4 3 1 0 6   +0.075
  Neuseeland 4 2 2 0 4   −0.678
  England 4 1 3 0 2   −0.776
Niederlande  Niederlande 4 1 3 0 2   −0.866
22. März
Scorecard
Chittagong   Sri Lanka
165-7 (20)
  Südafrika
160-8 (20)
Sri Lanka gewinnt mit 5 Runs
22. März
Scorecard
Chittagong   England
172-6 (20)
  Neuseeland
52-1 (5.2/5.2)
Neuseeland gewinnt mit 9 Runs (D/L method)
24. März
Scorecard
Chittagong   Südafrika
170-6 (20)
  Neuseeland
168-8 (20)
Südafrika gewinnt mit 2 Runs
24. März
Scorecard
Chittagong Niederlande  Niederlande
39 (10.3)
  Sri Lanka
40-1 (5)
Sri Lanka gewinnt mit 9 Wickets
27. März
Scorecard
Chittagong   Südafrika
145-9 (20)
Niederlande  Niederlande
139 (18.4)
Südafrika gewinnt mit 6 Runs
27. März
Scorecard
Chittagong   Sri Lanka
189-4 (20)
  England
190-4 (19.2)
England gewinnt mit 6 Wickets
29. März
Scorecard
Chittagong Niederlande  Niederlande
151-4 (20)
  Neuseeland
152-4 (19)
Neuseeland gewinnt mit 6 Wickets
29. März
Scorecard
Chittagong   Südafrika
196-5 (20)
  England
193-7 (20)
Südafrika gewinnt mit 3 Runs
31. März
Scorecard
Chittagong Niederlande  Niederlande
133-5 (20)
  England
88 (17.4)
Niederlande gewinnen mit 45 Runs
31. März
Scorecard
Chittagong   Sri Lanka
119 (19.2)
  Neuseeland
60 (15.3)
Sri Lanka gewinnt mit 59 Runs

Gruppe 2Bearbeiten

Tabelle
Gruppe 2 Sp. S N NR P NRR[4]
  Indien 4 4 0 0 8   +1.280
  West Indies 4 3 1 0 6   +1.971
  Pakistan 4 2 2 0 4   −0.384
  Australien 4 1 3 0 2   −0.857
Bangladesch  Bangladesch 4 0 4 0 0   −2.072
21. März
Scorecard
Mirpur   Pakistan
130-7 (20)
  Indien
131-3 (18.3)
Indien gewinnt mit 7 Wickets
23. März
Scorecard
Mirpur   Pakistan
191-5 (20)
  Australien
175 (20)
Pakistan gewinnt mit 16 Runs
23. März
Scorecard
Mirpur   West Indies
129-7 (20)
  Indien
130-3 (19.4)
Indien gewinnt mit 7 Wickets
25. März
Scorecard
Mirpur   West Indies
171-7 (20)
Bangladesch  Bangladesch
98 (19.1)
West Indies gewinnen mit 73 Runs
28. März
Scorecard
Mirpur   Australien
178-8 (20)
  West Indies
179-4 (19.4)
West Indies gewinnen mit 6 Wickets
28. März
Scorecard
Mirpur Bangladesch  Bangladesch
138-7 (20)
  Indien
141-2 (18.3)
Indien gewinnt mit 8 Wickets
30. März
Scorecard
Mirpur   Pakistan
190-5 (20)
Bangladesch  Bangladesch
140-7 (20)
Pakistan gewinnt mit 50 Runs
30. März
Scorecard
Mirpur   Indien
159-7 (20)
  Australien
86 (16.2)
Indien gewinnt mit 73 Runs
1. April
Scorecard
Mirpur Bangladesch  Bangladesch
153-5 (20)
  Australien
158-3 (17.3)
Australien gewinnt mit 7 Wickets
1. April
Scorecard
Mirpur   West Indies
166-6 (20)
  Pakistan
82 (17.5)
West Indies gewinnen mit 84 Runs

HalbfinaleBearbeiten

3. April
Scorecard
Mirpur   Sri Lanka
160-6 (20)
  West Indies
80-4 (13.5/13.5)
Sri Lanka gewinnt mit 27 Runs (D/L method)
4. April
Scorecard
Mirpur   Südafrika
172-4 (20)
  Indien
176-4 (19.1)
Indien gewinnt mit 6 Wickets

FinaleBearbeiten

6. April
Scorecard
Mirpur   Indien
130-4 (20)
  Sri Lanka
134-4 (17.5)
Sri Lanka gewinnt mit 6 Wickets

StatistikenBearbeiten

Erfolgreichste Run-ScorerBearbeiten

Die fünf Spieler mit den meisten Runs waren:[5]

Spieler Team Spiele Runs Average
Virat Kohli   Indien 6 319 106.33
Tom Cooper Niederlande  Niederlande 7 231 57.75
Stephan Myburgh Niederlande  Niederlande 7 224 32.00
Rohit Sharma   Indien 6 200 40.00
Jean-Paul Duminy   Südafrika 5 187 62.33

Erfolgreichste Wicket-TakerBearbeiten

Die fünf Spieler mit den meisten Wickets waren:[6]

Spieler Team Spiele Wickets Average
Imran Tahir   Südafrika 5 12 10.91
Ahsan Malik Niederlande  Niederlande 7 12 13.83
Samuel Badree   West Indies 5 11 10.27
Ravichandran Ashwin   Indien 6 11 11.27
Amit Mishra   Indien 6 10 14.70

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bangladesh to host World Twenty20 2014. Cricinfo, 1. Juli 2010, abgerufen am 4. September 2012 (englisch).
  2. a b Sharda Ugra: ICC presidency term to be cut to a year. Cricinfo, 16. April 2012, abgerufen am 4. September 2012 (englisch).
  3. WT20 2014. (Nicht mehr online verfügbar.) ICC, ehemals im Original; abgerufen am 4. September 2012 (englisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.icc-cricket.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. a b c d Erklärung der Abkürzungen: Sp. = Spiele; S = Siege; N = Niederlagen; U = Unentschieden; NR = No Result; P = Punkte; NRR = Net Run Rate
  5. World T20, 2013/14 / Records / Most runs. Cricinfo, 6. April 2014, abgerufen am 6. April 2014 (englisch).
  6. World T20, 2013/14 / Records / Most wickets. Cricinfo, 6. April 2014, abgerufen am 6. April 2014 (englisch).