ICC Men’s T20 World Cup

Der ICC Men’s T20 World Cup (bis 2018 ICC World Twenty20) ist das Weltmeisterschaftsturnier im Twenty20 Cricket für Männer. Es wird durch den ICC veranstaltet und fand erstmals im Jahr 2007 statt. Seit 2009 wird ebenfalls ein heute als ICC Women’s T20 World Cup bekannter Wettbewerb für Frauen ausgetragen. Rekordsieger des Turniers sind England und die West Indies mit jeweils zwei Titeln. Australien, Indien, Pakistan und Sri Lanka waren je einmal erfolgreich.

GeschichteBearbeiten

Bis 2016 wurde das Turnier mit jeweils 8 bzw. 10 Teams ausgetragen, wobei im letzteren Fall alle Nationen mit Test-Status vertreten waren und durch einige Qualifikanten ergänzt wurden. Ab 2020 sind die ersten 10 Teams der ICC T20I Championship für das Turnier qualifiziert und werden durch 6 Qualifikanten ergänzt. Ab 2024 soll das Turnier auf 20 Mannschaften erweitert werden.[1] Am 16. November 2021 wurden die Austragungsorte zwischen 2024 und 2030 bekanntgegeben.[2]

SiegerBearbeiten

Jahr Gastgeber Gewinner Finalgegner Ergebnis
2007 Sudafrika  Südafrika   Indien   Pakistan Indien gewinnt mit 5 Runs
2009 England  England   Pakistan   Sri Lanka Pakistan gewinnt mit 8 Wickets
2010   West Indies   England   Australien England gewinnt mit 7 Wickets
2012 Sri Lanka  Sri Lanka   West Indies   Sri Lanka West Indies gewinnt mit 36 Runs
2014 Bangladesch  Bangladesch   Sri Lanka   Indien Sri Lanka gewinnt mit 6 Wickets
2016 Indien  Indien   West Indies   England West Indies gewinnt mit 4 Wickets
2021 Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
Oman  Oman
  Australien   Neuseeland Australien gewinnt mit 8 Wickets
2022 Australien  Australien   England   Pakistan England gewinnt mit 5 Wickets
2024 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
  West Indies
2026 Indien  Indien
Sri Lanka  Sri Lanka
2028 Australien  Australien
Neuseeland  Neuseeland
2030 England  England
  Irland
Schottland  Schottland

Abschneiden der MannschaftenBearbeiten

Vorrunde (VR), Qualifiziert (Q)
Viertelfinale (VF), Super 6 (S6), Super 8 (S8),
Super 10 (S10), Super 12 (S12)
Halbfinale (HF)
Zweiter Platz (2)
Turniersieger (1)
Team 2007 2009 2010 2012 2014 2016 2021 2022 2024 Teilnahmen
  Afghanistan VR VR VR S10 S12 S12 Q 7
  Australien HF VR 2 HF S10 S10 1 S12 Q 9
  Bangladesch S8 VR VR VR S10 S10 S12 S12 Q 9
  England S8 S8 1 S8 S10 2 HF 1 Q 9
  Hongkong VR VR 2
  Indien 1 S8 S8 S8 2 HF S12 HF Q 9
  Irland S8 VR VR VR VR VR S12 7
Kenia  Kenia VR 1
  Neuseeland HF S8 S8 S8 S10 HF 2 HF Q 9
  Namibia S12 VR 2
Niederlande  Niederlande VR S10 VR VR S12 Q 5
  Nepal VR 1
  Oman VR VR 2
  Pakistan 2 1 HF HF S10 S10 HF 2 Q 9
  Papua-Neuguinea VR 1
  Südafrika S8 HF S8 S8 HF S10 S12 S12 Q 9
  Schottland VR VR VR S12 VR 5
  Simbabwe VR VR VR S10 VR S12 6
  Sri Lanka S8 2 HF 2 1 S10 S12 S12 Q 9
  Ver. Arab. Emirate VR VR 2
  Vereinigte Staaten Q 1
  West Indies VR HF S8 1 HF 1 S12 VR Q 9
Teilnehmer 12 12 12 12 16 16 16 16 20

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ICC expands men's world events: ODI WC to 14 teams, T20 WC to 20 teams (englisch) Cricinfo. 21. Juni 2021. Abgerufen am 29. Juni 2021.
  2. USA co-hosts for 2024 T20 WC, Pakistan gets 2025 Champions Trophy, India and Bangladesh 2031 World Cup (englisch) Cricinfo. 16. November 2021. Abgerufen am 16. November 2021.