Hauptmenü öffnen

Fautzen

Gemeindeteil des Marktes Bad Grönenbach

Fautzen ist ein Ortsteil des oberschwäbischen Marktes Bad Grönenbach.

Fautzen
Koordinaten: 47° 53′ 0″ N, 10° 11′ 20″ O
Höhe: 682 m ü. NN
Postleitzahl: 87730
Vorwahl: 08334
Fautzen
Fautzen

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

TopographieBearbeiten

Die Einöde liegt etwa drei Kilometer westlich von Bad Grönenbach, auf einer Höhe von 682 m ü. NN. Fautzen grenzt im Uhrzeigersinn, im Norden beginnend, an die Weiler Schachen, Hohmanns, Haitzen, Rothmoos und Oberbinnwang, einen Ortsteil der Gemeinde Kronburg.

GeologieBearbeiten

Fautzen befindet sich am Übergang des Deckenschotters der Mindeleiszeit, bestehend aus Kies, Sand und zum Teil Konglomerat im Untergrund, zur Oberen Süsswassermolasse im östlichen Bereich, sowie im Westen aus dem des Miozäns. Der Untergrund der Oberen Süsswassermolasse besteht aus Ton, Schluff, Mergel und Sand.[1]

GeschichteBearbeiten

Fautzen gehörte ursprünglich zur Herrschaft Theinselberg. Später kam der Ort zur Gemeinde Zell. Die Rechte des Memminger Bürgers Jäck Behen gingen 1385 an Konrad von Rothenstein. Im Urbar von 1512 ist in Fautzen ein Lehengut aufgeführt.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Fautzen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

LiteraturBearbeiten

  • Hermann Haisch (Hrsg.): Landkreis Unterallgäu. Memminger Zeitung Verlagsdruckerei, Memmingen 1987, ISBN 3-9800649-2-1, S. 1018.
  • Peter Blickle: Historischer Atlas von Bayern, Teil Schwaben, Memmingen. Hrsg.: Kommission für bayerische Landesgeschichte. 1967, S. 459.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geologische Karte von Bayern 1:500.000. Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, abgerufen am 21. November 2015.