Hauptmenü öffnen

Kornhofen

Gemeindeteil des Marktes Bad Grönenbach

Kornhofen ist ein Ortsteil des Marktes Bad Grönenbach im Landkreis Unterallgäu in Bayern.

Kornhofen
Koordinaten: 47° 51′ 14″ N, 10° 13′ 50″ O
Höhe: 753 m ü. NN
Einwohner: 19 (1987)
Postleitzahl: 87730
Vorwahl: 08334
Kornhofen
Kornhofen

GeografieBearbeiten

LageBearbeiten

Der Weiler liegt etwa drei Kilometer südlich von Bad Grönenbach. Im Südwesten grenzt es an das Dorf Herbisried, im Süden an Gmeinschwenden, weiter in Richtung Osten an Hueb, Seefeld und das Dorf Ziegelberg. Eine Verbindungsstraße führt zur westlich verlaufenden Kreisstraße MN 24.

GeologieBearbeiten

Kornhofen liegt auf einer Jungmoräne mit Endmoränenzügen der Würmeiszeit des Pleistozäns. Der Untergrund enthält zum Teil Vorstoßschotter und Kies, sowie Sand, Ton und Schluff.[1]

GeschichteBearbeiten

Kornhofen wurde zum ersten Mal 1512 genannt. Entstanden ist der Weiler durch eine Rodungssiedlung im 11./12. Jahrhundert.

BaudenkmälerBearbeiten

 
Kapelle St. Anna in Kornhofen

In dem Ort steht die denkmalgeschützte Kapelle St. Anna aus dem Jahre 1772. Erbaut wurde sie vom kemptischen Baumeister Franz Benedict Stark.[2] Die Kapelle ist mit einem Satteldach gedeckt und besitzt einen halbrunden Chorschluss. Der Dachreiter über dem nördlichen Giebel hat eine geschwungene Haube.

LiteraturBearbeiten

  • Hermann Haisch (Hrsg.): Landkreis Unterallgäu. Memminger Zeitung Verlagsdruckerei, Memmingen 1987, ISBN 3-9800649-2-1, S. 1018.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kornhofen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geologische Karte von Bayern 1:500.000. Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, abgerufen am 22. November 2015.
  2. Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege: Eintragung D-7-78-144-34