Derrick Brooks

US-amerikanischer American-Football-Spieler

Derrick Dewan Brooks (geboren am 18. April 1973 in Pensacola, Florida) ist ein ehemaliger US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Linebackers. Er spielte seine gesamte Karriere lang für die Tampa Bay Buccaneers in der National Football League (NFL), mit denen er den Super Bowl XXXVII gewann. Er wurde elfmal in den Pro Bowl gewählt, war in der Saison 2002 NFL Defensive Player of Year und ist seit 2014 Mitglied der Pro Football Hall of Fame. Für sein soziales Engagement wurde Brooks 2000 mit dem Walter Payton Man of the Year Award ausgezeichnet.

Derrick Brooks
Derrick Brooks with 2006 Pro Bowl MVP trophy 060210-N-4856G-129.jpg
Derrick Brooks (2006)
Position(en):
Linebacker
Trikotnummer(n):
55
geboren am 18. April 1973 in Pensacola, Florida
Karriereinformationen
Aktiv: 19952008
NFL Draft: 1995 / Runde: 1 / Pick: 28
College: Florida State
Teams
Karrierestatistiken
Tackles     1715
Sacks     13,5
Erzwungene Fumbles     24
Interceptions     25
Touchdowns     7
Stats bei NFL.com
Stats bei pro-football-reference.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen
Pro Football Hall of Fame
College Football Hall of Fame

KarriereBearbeiten

CollegeBearbeiten

Brooks besuchte die Booker T. Washington High School in seiner Heimatstadt Pensacola, Florida. Anschließend ging er von 1991 bis 1994 auf die Florida State University, um College Football für die Florida State Seminoles zu spielen. In der Saison 1993 gewann er mit Florida State die nationale Meisterschaft, zudem gewannen die Seminoles dreimal die Meisterschaft in der Atlantic Coast Conference (ACC). Brooks wurde dreimal in das All-Star-Team seiner Conference gewählt, war zweimal Consensus All-American und wurde 1994 als Player of the Year in der ACC ausgezeichnet. In seinen vier Jahren am College setzte er 274 Tackles, erzielte 8,5 Sacks und fing fünf Interceptions.[1][2]

In der Saison 2010 zogen die Seminoles die Nummer 10, die Brooks in seiner Zeit für Florida State getragen hatte, zurück.[3] 2016 wurde er in die College Football Hall of Fame aufgenommen.[4]

NFLBearbeiten

Im NFL Draft 1995 wurde Brooks in der ersten Runde an 28. Stelle von den Tampa Bay Buccaneers ausgewählt. Zuvor hatten die Buccaneers sich mit ihrem Erstrundenwahlrecht bereits für Warren Sapp entschieden. Um nochmals in der ersten Runde auswählen zu dürfen, tauschten sie zwei Zweitrundenwahlrechte gegen den Erstrundenpick der Dallas Cowboys.[5]

In der Saison 1997 wurde Brooks in seinen ersten Pro Bowl gewählt. Mit ihm erreichten die Buccaneers in diesem Jahr erstmals seit 1982 die Play-offs.[6] Zusammen mit Jim Flanigan von den Chicago Bears wurde Brooks mit dem Walter Payton Man of the Year Award 2000 geehrt. Er war der erste Spieler der Tampa Bay Buccaneers, der diese Auszeichnung erhielt. Geehrt wurde Brooks’ soziales Engagement für benachteiligte Kinder, das er 1997 aufgenommen hatte.[7] Seine erfolgreichste Saison spielte Brooks 2002, als er zum NFL Defensive Player of Year gewählt wurde. Ihm gelangen vier defensive Touchdowns in der Regular Season, davon dreimal nach Interceptions. Ein weiterer Pick Six gelang ihm im Super Bowl XXXVII, den die Buccaneers mit 48:21 gegen die Oakland Raiders gewannen und damit ihren ersten Super-Bowl-Sieg errangen.[8] In der Saison 2006 wurde Brooks zum zehnten Mal in Folge für den Pro Bowl nominiert und gewann die Auszeichnung als Most Valuable Player (MVP) des Pro Bowls.[6]

Nach vierzehn Saisons, in denen er von 224 Spielen der Regular Season kein einziges verpasste, entließen die Buccaneers Brooks am 25. Februar 2009.[9] Am 11. August 2010 erklärte Brooks sein Karriereende, nachdem er in der Saison 2009 kein neues Team gefunden hatte.[10] Er wurde in das NFL 2000s All-Decade Team gewählt.[11] Im Jahr 2014, dem ersten Jahr, in dem Brooks aufnahmeberechtigt war, wurde er in die Pro Football Hall of Fame aufgenommen.[12] Im gleichen Jahr gaben die Buccaneers bekannt, die von Brooks getragene Nummer 55 zukünftig nicht mehr zu vergeben.[13]

Nach dem Ende seiner Spielerkarriere war Brooks als Analyst für ESPN tätig und war ab 2011 Präsident und Mitbesitzer der Tampa Bay Storm in der Arena Football League, die ihren Spielbetrieb nach der Saison 2017 einstellten.[14]

NFL-StatistikenBearbeiten

Saison Spiele Tackles Interceptions Fumbles
Jahr Team Spiele als Starter Gesamt Solo Ast Sacks PD INT Yds Lng TD FF FR TD
1995 TB 16 13 79 60 19 1,0 0 0 0 0 2 0 0
1996 TB 16 16 133 92 41 0,0 1 6 6 0 1 0 0
1997 TB 16 16 145 102 43 1,5 2 13 13 0 1 1 0
1998 TB 16 16 158 123 35 0,0 1 25 25 0 2 0 0
1999 TB 16 16 153 119 34 2,0 18 4 61 38 0 2 2 0
2000 TB 16 16 146 123 23 1,0 5 1 34 34 1 5 0 0
2001 TB 16 16 113 80 33 0,0 11 3 65 53 0 1 0 0
2002 TB 16 16 118 88 30 1,0 11 5 218 97 3 1 1 1
2003 TB 16 16 103 73 30 1,0 9 2 56 44 1 2 0 0
2004 TB 16 16 137 109 28 3,0 6 1 3 3 0 2 0 0
2005 TB 16 16 125 93 32 3,0 11 1 0 0 0 1 0 0
2006 TB 16 16 121 96 25 0,0 4 3 51 21 1 0 0 0
2007 TB 16 16 109 84 25 0,0 1 0 0 0 0 3 0 0
2008 TB 16 16 73 58 15 0,0 7 1 −2 −2 0 1 0 0
Gesamt 224 221 1713 1300 413 13,5 84 25 530 97 6 24 4 1
Quelle: pro-football-reference.com[15]

PersönlichesBearbeiten

Brooks ist verheiratet und hat vier Kinder.[16]

WeblinksBearbeiten

Commons: Derrick Brooks – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bill Vilona: Brooks redefined linebacker position. In: Pensacola News Journal. 1. August 2014, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  2. Derrick Brooks auf der Website der College Football Hall of Fame. Abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  3. Brooks to have FSU jersey retired auf espn.com. 25. Juni 2010, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  4. Eric Todoroff: Derrick Brooks Elected to College Football Hall of Fame auf der Website der Florida State Seminoles. 8. Januar 2016, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  5. Bailey Adams: What if the Buccaneers hadn’t traded for the pick that landed Derrick Brooks? auf bucsnation.com. 25. Juni 2019, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  6. a b Derrick Brooks timeline. In: Tampa Bay Times. 28. Juli 2014, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  7. He's ‘The Man‘ auf der Website der Tampa Bay Buccaneers. 25. Januar 2001, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  8. Fans Name Brooks Team MVP auf der Website der Tampa Bay Buccaneers. 21. Februar 2003, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  9. Bucs Release Derrick Brooks, Others auf der Website der Tampa Bay Buccaneers. 24. Februar 2009, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  10. Derrick Brooks officially retires auf espn.com. 11. August 2010, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  11. NFL's All-Decade Team of the 2000s - DEFENSE auf der Website der Pro Football Hall of Fame. 16. Februar 2010, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  12. Rick Stroud: Former Buc Derrick Brooks elected into Hall of Fame. In: Tampa Bay Times. 25. Juli 2014, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  13. Scott Smith: Brooks' #55 To Be Retired auf der Website der Tampa Bay Buccaneers. 6. Mai 2014, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  14. Derrick Brooks named Storm president auf espn.com. 12. April 2011, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).
  15. Derrick Brooks Stats auf pro-football-reference.com. Abgerufen am 5. Februar 2021.
  16. Rick Stroud: A day in the life of Derrick Brooks. In: Tampa Bay Times. 30. Juli 2014, abgerufen am 5. Februar 2021 (englisch).