Der Zürich-Krimi: Borchert und der Mord im Taxi

Fernsehfilm von Roland Suso Richter (2021)

Borchert und der Mord im Taxi ist ein Fernsehfilm aus der Kriminalfilmreihe Der Zürich-Krimi aus dem Jahr 2021. Er wurde im Auftrag von ARD Degeto für Das Erste produziert. Die 11. Folge der Filmreihe wurde am 11. Februar 2021 erstgesendet.

Episode der Reihe Der Zürich-Krimi
OriginaltitelBorchert und der Mord im Taxi
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Produktions-
unternehmen
Graf Film,
Hugofilm Productions,
Mia Film
Länge 88 Minuten
Einordnung Episode 11 (Liste)
Erstausstrahlung 11. Februar 2021 auf Das Erste
Stab
Regie Roland Suso Richter
Drehbuch Leo P. Ard
Produktion Klaus Graf
Musik Michael Klaukien
Kamera Max Knauer
Schnitt Christian Pilsl
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Borchert und der eisige Tod

Nachfolger →
Borchert und die Zeit zu sterben

HandlungBearbeiten

Thomas Borchert, der Anwalt ohne Lizenz, und seine Mitarbeiterin haben das Mandat für den Taxifahrer Jürg Zollinger übernommen, der des Mordes an dem afrikanischen Investigativ-Journalisten Nuka Baluba angeklagt ist. Die Beweislage spricht eindeutig gegen Zollinger. Während der Ermittlungen findet das Duo heraus, dass das Mordopfer kurz vor seinem Tod Kontakt zur Anneli Keller, der Afrikaexpertin des Auswärtigen Amts, und ihrem Chef Ulf Hellmann hatte.

HintergrundBearbeiten

Der Film wurde vom 15. Oktober 2019 bis zum 15. November 2019 an Schauplätzen in Zürich sowie in der tschechischen Hauptstadt Prag gedreht.[1]

KritikBearbeiten

Die Kritiker der Fernsehzeitschrift TV Spielfilm fassten Borchert und der Mord im Taxi mit den Worten „Hier fehlt’s ein wenig an Tempo und Spannung“ zusammen. Sie bewerteten den Film mit dem Daumen zur Seite.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der Zürich-Krimi – Borchert und der Mord im Taxi bei crew united, abgerufen am 18. Januar 2019.
  2. Vgl. tvspielfilm.de