Hauptmenü öffnen
Basketballspieler
Clint Capela
Clint Capela 2016.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Clint N´Dumba-Capela
Spitzname ACapella
Geburtstag 18. Mai 1994 (25 Jahre und 157 Tage)
Geburtsort Genf, Schweiz
Größe 208 cm
Gewicht 109 kg
Position Center
NBA Draft 2014, 25. Pick, Houston Rockets
Vereinsinformationen
Verein Houston Rockets
Liga NBA
Trikotnummer 15
Vereine als Aktiver
2012–2014 FrankreichFrankreich Élan Sportif Chalonnais
2014–2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rio Grande Valley Vipers
Seit 0 2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Rockets
Nationalmannschaft
Seit 0 2013 SchweizSchweiz Schweiz

Clint N'Dumba-Capela (* 18. Mai 1994 in Genf) ist ein Schweizer Basketballspieler. Er spielt auf der Position des Centers. Capela ist Mitglied der Schweizer Basketballnationalmannschaft und spielte in der französischen Ligue Nationale de Basket Pro A für Élan Sportif Chalonnais. Seit 2014 steht er bei den Houston Rockets in der NBA unter Vertrag.

KarriereBearbeiten

Capela wurde in Genf geboren, seine Mutter ist kongolesischer, sein Vater angolanischer Herkunft.[1] Als Jugendlicher verließ er seine Heimatstadt, um seine Ausbildung als Basketballspieler in Frankreich voranzutreiben, zunächst am Institut National du Sport in Paris, dann beim Verein Élan Sportif Chalonnais.[2] Nachdem er ab 2009 Teil der Jugendmannschaften des Vereins gewesen war, stand Capela seit 2012 im Aufgebot der Erstligamannschaft des Vereins aus dem Burgund. Auch in der Euroleague und dem Eurocup kam er zum Einsatz.

Bei der NBA-Draft 2014 am 26. Juni 2014 wurde er von den Houston Rockets an 25. Stelle ausgewählt. Damit wurde Capela nach Thabo Sefolosha der zweite Schweizer in der NBA, es galt jedoch zunächst als unwahrscheinlich, dass Capela sofort in die Vereinigten Staaten wechseln wird.[3] Dennoch unterschrieb er im Juli einen Vertrag bei den Rockets.[4] In seiner ersten NBA-Saison (2014/15) kam Capela zu zwölf Einsätzen für die Houston Rockets (2,7 Punkte, 2,2 Rebounds im Schnitt) und wirkte darüber hinaus in 17 Playoff-Spielen mit (3,4 Punkte, 2,5 Rebounds im Schnitt), sammelte aber überwiegend Spielpraxis beim Entwicklungsteam der Rockets in der NBA Development League, den Rio Grande Valley Vipers. Dort erzielte er im Schnitt 16,1 Punkte, sammelte 9,7 Rebounds und blockte drei gegnerische Würfe pro Einsatz (38 Spiele).[5]

In der Saison 2015/16 war er fester Bestandteil des Kaders der Rockets. Bei 77 Saisoneinsätzen stand Capela 35 Mal in der Startformation, seine Mittelwerte pro Spiel betrugen 7,0 Punkte, 6,4 Rebounds und 1,2 Blocks. In den fünf Playoff-Partien der Saison mit den Rockets wurde er weniger eingesetzt, statistisch trug er im Schnitt 1,6 Punkte und 4,0 Rebounds pro Spiel bei.[6] In der Saison 2017/18 nahm Capela einen weiteren grossen Schritt und belegte bei der Wahl der NBA-Spieler, die im Laufe des Spieljahres die beste Entwicklung nahmen, den zweiten Platz.[7] Seine Trefferquote von 65,2 Prozent während der Hauptrunde war NBA-Spitze, er erzielte 13,9 Punkte, 10,8 Rebounds sowie 1,9 Blocks pro Partie und schied in den Playoffs mit Houston erst im Halbfinale gegen den späteren Titelgewinner Golden State aus.[8]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  • Clint Capela in der Internet Movie Database. Auf: Internet Movie Database—Website; Seattle, WA, 1990–2018. Abgerufen am 12. Dezember (in Englisch).
  • Spielerprofil in der LNBA Pro A (französisch)
  • Spielerprofil in der Euroleague (englisch)
  • Clint Capela auf: NBA—Website; New York, NY, 2018. Abgerufen am 12. Dezember 2018 (in Englisch).
  • Clint Capela auf: Basketball Reference—Website; Philadelphia, PA, 2000–2018. Abgerufen am 12. Dezember 2018 (in Englisch).
  • Clint Capela auf: RealGM—Website; 2018. Abgerufen am 12. Dezember 2018 (in Englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Calvin Stettler: Der sanfte Riese startet durch. Der Bund, 3. Januar 2018, abgerufen am 3. Januar 2018.
  2. Jürgen Kalwa, New York: NBA-Spieler Clint Capela: Lichtblick im Problemteam. In: Neue Zürcher Zeitung. Abgerufen am 18. Juli 2016.
  3. Clint Capela von Houston gedraftet In: Neue Zürcher Zeitung 27. Juni 2014. Abgerufen am 28. Juni 2014.
  4. No. 25 pick Clint Capela signs with the Houston Rockets
  5. N.N.: 2014-2015 Vipers Regular Season Statistics. (Memento vom 18. Juli 2016 im Internet Archive) Archiviert von National Basketball Association—Website; New York City, NY, ohne Datum in 2016. Abgerufen am 12. Februar 2019 (in Englisch).
  6. NBA.com/Stats. In: stats.nba.com. Abgerufen am 18. Juli 2016.
  7. Bote der Urschweiz AG 6431 Schwyz: Kein Award für Capela - James Harden MVP. Abgerufen am 29. Juni 2018.
  8. Rockets 2018 season recap: Clint Capela took that leap. In: The Dream Shake. (thedreamshake.com [abgerufen am 29. Juni 2018]).