Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Quin Snyder

US-amerikanischer Basketballtrainer
Basketballspieler
Quin Snyder
Quin Snyder Utah.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Quin Price Snyder
Geburtstag 30. Oktober 1966
Geburtsort Mercer Island, Vereinigte Staaten
Position Point Guard
College Duke
NBA Draft Undrafted (1989)
Vereinsinformationen
Verein Utah Jazz
Vereine als Trainer
1992–1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Clippers (AC)
1993–1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Duke University (AC)
1999–2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten University of Missouri
2007–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Austin Toros (D-League)
2010–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia 76ers (AC)
2011–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Lakers (AC)
2012–2013 RusslandRussland ZSKA Moskau (AC)
2013–2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hawks (AC)
Seit 0 2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Jazz

Quin Price Snyder (* 30. Oktober 1966 in Mercer Island, Washington) ist ein US-amerikanischer Basketballtrainer, der aktuell die Utah Jazz in der NBA trainiert.

KarriereBearbeiten

Snyder spielte zunächst von 1985 bis 1989 an der Duke University. Er machte seinen Abschluss in Philosophie und Politikwissenschaften. 1995 machte er seinen Juris Doctor an der Duke Law School und ebenso seinen Master of Business Administration an der Fuqua School of Business.[1]

Während seiner Studienzeit begann Snyder mit seiner Tätigkeit als Basketballtrainer. 1992–1993 arbeitete er als Assistant Coach für Larry Brown, bei den Los Angeles Clippers. 1993 kehrte er an die Duke University zurück, um neben seinen Studientätigkeiten auch die Basketballmannschaft als Assistenztrainer zu unterstützen. Gemeinsam mit Duketrainer Mike Krzyzewski gewann er 1999 die NCAA-Vizemeisterschaft.

Zwischen 1999 und 2006 trainierte er als Head Coach die Basketballmannschaft der University of Missouri. Aufgrund eines Skandals, trat er jedoch 2006 zurück.[2]

Zwischen 2007 und 2010 trainierte Snyder die Austin Toros in der NBA D-League. In dieser Zeit erreichte er 2008 das D-League Finale. Zudem brachte er in seiner dreijährigen Amtszeit mehr Spieler in die NBA, als jeder andere D-League Trainer.[3]

In der Saison 2010-11 war er Entwicklungstrainer bei den Philadelphia 76ers, ein Jahr später wechselte er als Assistenztrainer zu den Los Angeles Lakers an die Seite von Mike Brown.

Für die Saison 2012–2013 ging Snyder nach Russland, wo er an der Seite von Ettore Messina, ZSKA Moskau als Assistenztrainer betreute.[4]

2013 kehrte er in die NBA zurück und wurde von den Atlanta Hawks eingestellt.[5]

Im Juni 2014 wurde Snyder als neuer Trainer der Utah Jazz präsentiert. Es ist sein erster Job als Head Coach in der NBA und beerbt bei den Jazz Tyrone Corbin.[6] In seiner ersten Saison als Trainer installierte Snyder eine gute Verteidigung bei den Jazz, so dass sich Utah um 13 Siege auf 38 Saisonsiege verbessern konnte. Er förderte zudem die Entwicklung von Rudy Gobert dem der Durchbruch gelang. Die Playoffs wurden jedoch verpasst.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Quin Snyder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • [1] auf nba.com (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten