Hauptmenü öffnen

Der Bahnhof Hengelo, auch Hengelo (O), ist der größte Bahnhof der niederländischen Stadt Hengelo. Der Bahnhof wurde 2017 täglich von 12.921 Personen genutzt.[1] Er ist zentraler Knotenpunkt im städtischen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Am Bahnhof verkehren nationale Regional- und Fernverkehrszüge sowie der grenzüberschreitende Intercity von Berlin nach Amsterdam.

Hengelo
Bahnhofsgebäude mit Haupteingang
Bahnhofsgebäude mit Haupteingang
Daten
Lage im Netz Kreuzungsbahnhof
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 3
Abkürzung Hgl
IBNR 8400316
Eröffnung 18. Oktober 1865
Webadresse NS-Infoseite
Architektonische Daten
Architekt Hermanus Gerardus Jacob Schelling
Lage
Stadt/Gemeinde Hengelo
Provinz Overijssel
Staat Niederlande
Koordinaten 52° 15′ 43″ N, 6° 47′ 39″ OKoordinaten: 52° 15′ 43″ N, 6° 47′ 39″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in den Niederlanden

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Bahnhof wurde am 18. Oktober 1865 mit der Bahnstrecke Almelo–Salzbergen eröffnet. Die Verbindungen nach Zutphen folgte einen Monat später, die nach Glanerbeek im Januar 1868. Sein heutiges Aussehen erhielt der Bahnhof 1951 (Architekt: Hermanus Gerardus Jacob Schelling). Im Jahr 2009 wurde der Unterführungstunnel verbreitert und optisch verändert.

StreckenverbindungenBearbeiten

Im Jahresfahrplan 2019 wird der Bahnhof Hengelo von folgenden Linien bedient:

Zugtyp Linienverlauf Frequenz
Intercity Amsterdam Centraal – Amersfoort – Deventer – Hengelo – Bad Bentheim – Rheine – Osnabrück Hbf – Hannover Hbf – Berlin Hbf – Berlin Ostbahnhof zweistündlich
Intercity Schiphol Airport – Amsterdam Zuid – Amersfoort – Deventer – Hengelo – Enschede halbstündlich
Intercity Den Haag Centraal – Gouda – Utrecht Centraal – Amersfoort – Deventer – Hengelo – Enschede halbstündlich
Intercity (Keolis) Zwolle – Almelo – Hengelo – Enschede stündlich (Blauwnet; fährt nur an Werktagen und nur tagsüber)
Sprinter Apeldoorn – Deventer – Almelo – Hengelo – Enschede halbstündlich (fährt nur in der HVZ über Hengelo nach Enschede)
Sprinter (Keolis) Zwolle – Almelo – Hengelo – Enschede halbstündlich (Blauwnet)
Stoptrein (Syntus Twente) Zutphen – Hengelo – Oldenzaal halbstündlich (Blauwnet)
Regionalbahn (eurobahn) Hengelo – Bad Bentheim – Rheine – Osnabrück Hbf – Bünde (Westfalen) – Herford – Bielefeld Hbf stündlich

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Grootste, kleinste en snelst groeiende stations. In: nieuws.ns.nl. Nederlandse Spoorwegen N.V., 12. Juli 2018, abgerufen am 1. März 2019 (niederländisch).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bahnhof Hengelo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien