Hauptmenü öffnen

Antonella Palmisano

italienische Leichtathletin
Antonella Palmisano Leichtathletik
Nation ItalienItalien Italien
Geburtstag 6. August 1991 (28 Jahre)
Geburtsort Mottola, Italien
Größe 165 cm
Gewicht 45 kg
Karriere
Verein G.A. Fiamme Gialle
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Europameisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
U23-Europameisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
U20-Europameisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
0Bronze0 London 2017 20-Kilometer-Gehen
Logo der EAA Europameisterschaften
0Bronze0 Berlin 2018 20-Kilometer-Gehen
Logo der EAA U23-Europameisterschaften
0Bronze0 Tampere 2013 20-Kilometer-Gehen
0Silber0 Ostrava 2011 20-Kilometer-Gehen
Logo der EAA U20-Europameisterschaften
0Silber0 Novi Sad 2009 10-km-Bahnengehen
letzte Änderung: 11. Oktober 2019

Antonella Palmisano (* 6. August 1991 in Mottola) ist eine italienische Geherin. Bei den Weltmeisterschaften 2017 in London gewann sie die Bronzemedaille über die 20-km-Distanz.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Antonella Palmisano tritt seit 2007 in internationalen Wettkämpfen im Gehen an. Bei den U18-Weltmeisterschaften in Ostrava belegte sie über 5 km den fünften Platz. Ein Jahr später wurde sie Neunte über die doppelte Distanz bei den U20-Weltmeisterschaften im polnischen Bydgoszcz. Ein Jahr später gewann sie die Silbermedaille bei den U20-Europameisterschaften in Novi Sad in einer Zeit von 46:59,47 min. Zuvor stellte sie im Juni ihre Bestzeit von 22:49,59 min über diese Distanz auf. Ebenfalls 2009 begann sie an ersten Wettbewerben über die 20-km-Distanz teilzunehmen.

2010 belegte sie den vierten Platz bei den U20-Weltmeisterschaften im kanadischen Moncton und verbesserte dabei ihre Zeit, im Vergleich zu den Europameisterschaften ein Jahr zuvor, um etwa 50 Sekunden. Im Mai gewann sie das Juniorenrennen des Geher-World-Cups in Chihuahua. 2011 gewann Palmisano Silber über 20 km bei den U23-Europameisterschaften in Tallinn.

2013 gewann sie Bronze bei den U23-Europameisterschaften in Tampere die Bronzemedaille in neuer Bestzeit von 1:30:59 h. Damit verbesserte sie ihre Zeit von den letzten Europameisterschaften um mehr als 5 Minuten. Bei den Weltmeisterschaften in Moskau, ihren ersten internationalen Meisterschaften bei den Erwachsenen, belegte sie den 13. Platz und verbesserte ihre Bestzeit nochmals um ein paar Sekunden.

2014 verbesserte sie sich bei den Europameisterschaften in Zürich um mehr als 2 Minuten auf 1:28:43 h, mit denen sie Platz 7 belegte. 2015 wurde sie Fünfte bei den Weltmeisterschaften in Peking, ein weiteres Jahr später Vierte bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Im April 2017 stellte Palmisano bei den nationalen Meisterschaften in 41:57,29 min einen neuen italienischen Rekord im 10-km-Bahnengehen auf. Später im August feierte sie mit dem Gewinn der Bronzemedaille in persönlicher Bestzeit von 1:26:36 h bei den Weltmeisterschaften in London ihren bislang größten sportlichen Erfolg. Auch bei den Europameisterschaften ein Jahr später in Berlin gewann sie Bronze. Bei den Weltmeisterschaften 2019 in Doha belegte sie in Rennen unter extremen Bedingungen den 13. Platz.

Neben ihren internationalen Erfolgen gewann Palmisano bislang in Halle und Freiluft insgesamt zehn nationale Meistertitel.

Wichtige WettbewerbeBearbeiten

Jahr Veranstaltung Ort Platz Disziplin Zeit
Startet für Italien  Italien
2007 U18-Weltmeisterschaften Tschechien  Ostrava 5. 5-km-Gehen 22:58,52 min.
2008 U20-Weltmeisterschaften Polen  Bydgoszcz 9. 10-km-Gehen 46:22,72 min
2009 U20-Europameisterschaften Serbien  Novi Sad 2. 10-km-Gehen 46:59,47 min
2010 U20-Weltmeisterschaften Kanada  Moncton 4. 10-km-Gehen 46:08,57 min
2011 U23-Europameisterschaften Tschechien  Ostrava 2. 20-km-Gehen 1:36:26 h
2013 U23-Europameisterschaften Finnland  Tampere 3. 20-km-Gehen 1:30:59 h
Weltmeisterschaften Russland  Moskau 13. 20-km-Gehen 1:30:50 h
2014 Europameisterschaften Schweiz  Zürich 7. 20-km-Gehen 1:28:43 h
2015 Weltmeisterschaften China Volksrepublik  Peking 5. 20-km-Gehen 1:29:34 h
2016 Olympischen Spielen Brasilien  Rio de Janeiro 4. 20-km-Gehen 1:29:03 h
2017 Weltmeisterschaften Vereinigtes Konigreich  London 3. 20-km-Gehen 1:26:36 h
2018 Europameisterschaften Deutschland  Berlin 3. 20-km-Gehen 1:27:30 h
2019 Weltmeisterschaften Katar  Doha 13. 20-km-Gehen 1:37:36 h

Persönliche BestleistungenBearbeiten

  • 5-km-Gehen: 22:49,59 min, 13. Juni 2009, Rieti
  • 10-km-Bahnengehen: 41:57,29 min, 23. April 2017, Orvieto, (italienischer Rekord)
  • 10-km-Gehen: 42:50 min, 30. August 2014, Moskau
  • 20-Km-Gehen: 1:26:36, 13. August 2017, London

WeblinksBearbeiten