Hauptmenü öffnen

Ana Cristina Oliveira Leite

deutsch-portugiesische Fußballspielerin

Ana Cristina Oliveira Leite (* 23. Oktober 1991 in Bocholt-Stenern) ist eine portugiesisch-deutsche Fußballspielerin.

Ana Oliveira
Ana Cristina Oliveira Leite 2012.jpg
Ana Oliveira (2012)
Personalia
Name Ana Cristina Oliveira Leite
Geburtstag 23. Oktober 1991
Geburtsort Bocholt-StenernDeutschland
Position Sturm
Juniorinnen
Jahre Station
0000–2007 Borussia Bocholt
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2010 FCR 2001 Duisburg II 47 (13)
2007–2010 FCR 2001 Duisburg 2 0(0)
2010–2014 SGS Essen 46 0(2)
2014 MSV Duisburg 0 0(0)
2014–2016 Borussia Mönchengladbach 24 0(2)
2016–2017 Bayer 04 Leverkusen 9 0(0)
2017–2018 Sporting Lissabon 22 0(6)
2018–2019 Bayer 04 Leverkusen 17 0(0)
2019– Borussia Bocholt 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007 Deutschland U-17 1 0(0)
2009 Deutschland U-19 1 0(0)
2010– Portugal 31 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

2 Stand: 10. Juli 2019

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Noch nicht 16-jährig verließ Leite im Sommer 2007 ihren Jugendverein Borussia Bocholt und wechselte zum FCR 2001 Duisburg, bei dem sie hauptsächlich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam. Ihren ersten Einsatz in der Bundesliga hatte sie für Duisburg am 17. Februar 2008 (7. Spieltag) beim 2:2-Unentschieden im Auswärtsspiel gegen den VfL Wolfsburg, als sie für Turid Knaak in der 85. Minute eingewechselt wurde. Ihren ersten internationalen Einsatz absolvierte sie am 30. September 2009 im Hinspiel des Sechzehntelfinales der Champions League beim 5:1-Sieg im Auswärtsspiel gegen Universitet Wizebsk. In diesem Spiel, in dem sie zur zweiten Halbzeit für Inka Grings eingewechselt wurde, gelang ihr auch ein Tor.

Zur Saison 2010/11 wechselte sie zum Ligakonkurrenten SG Essen-Schönebeck (seit der Saison 2012/13 SGS Essen). In ihrer ersten Saison für Essen, für die sie elfmal zum Einsatz kam, wurde sie sechsmal ein- und viermal ausgewechselt. Ausgerechnet in dem Spiel, in dem sie 90 Minuten lang mitwirkte, am 17. Oktober 2010 (10. Spieltag) beim 1:1-Unentschieden im Auswärtsspiel gegen den Herforder SV, gelang ihr mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0 in der 3. Minute auch ihr erstes Bundesligator. Im Mai 2014 löste sie ihren Vertrag bei der SGS Essen auf und verließ den Verein.[1] Leite kehrte daraufhin nach Duisburg zurück und schloss sich dem MSV an.[2] Nach rund zwei Monaten löste sie ihren Vertrag beim MSV Duisburg auf[3] und unterschrieb stattdessen einen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach, wo sie zunächst in der Regionalliga spielte.[4] Nach zwei Spielzeiten und zwei Aufstiegen mit Mönchengladbach wechselte sie zu Bayer 04 Leverkusen.[5] Am 4. Juni 2017 verließ sie Leverkusen und wechselte nach Portugal zu Sporting Lissabon.[6] Nachdem sie mit Sporting Lissabon das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Super Cup holte, kehrte sie am 6. Juli 2018 zu Bayer 04 Leverkusen zurück.[7] Nach 12 Jahren kehrte Leite am 19. Juni 2019 zu ihrem Jugendverein Borussia Bocholt zurück, der in der Regionalliga West spielt.[8]

NationalmannschaftBearbeiten

Zunächst in der U-17-Niederrheinauswahl berücksichtigt,[9] folgte sie der Einladung zum Vorbereitungslehrgang auf die Länderspiele gegen Dänemark vom 16. bis 18. April 2007 in Duisburg.[10] Am 24. April 2007, im ersten Vergleich mit der Auswahl Dänemarks, debütierte sie in Malchow beim 8:0-Sieg in der U-17-Nationalmannschaft.[11] Nachdem sie der Einladung zum U-17-Juniorinnen Lehrgang vom 19. bis 22. Dezember 2007 in der Sportschule Hennef gefolgt war,[12] blieb sie in der anstehenden 1. und 2. Qualifikationsrunde zur U-17-EM 2009 in Nyon jedoch ohne Berücksichtigung.[13]

Leite kam 27. Oktober 2009 in Hameln beim 1:0-Sieg der U-19-Nationalmannschaft über die Auswahl Schwedens, als sie in der 54. Minute für Turid Knaak eingewechselt wurde, zu ihrem einzigen Länderspiel für diese Auswahlmannschaft.[14]

Noch vor dem Algarve-Cup 2010 ließ sie sich von Trainerin Monica Jorge davon überzeugen, künftig für Portugal zu spielen.[15] Bei diesem Turnier debütierte sie für die A-Nationalmannschaft Portugals, die am 24. Februar 2010 mit 5:0 gegen die färöische Nationalmannschaft gewann.

Mit der A-Nationalmannschaft nahm sie vom 6. bis 13. März 2013 am Algarve-Cup teil, kam in allen Gruppenspielen (2:0 gegen Wales am 6. März, 0:2 gegen Ungarn am 8. März und 0:3 gegen Mexiko am 11. März) zum Einsatz und belegte mit ihr den 11. Platz, nachdem die Auswahl Wales’ im Elfmeterschießen mit 3:1 bezwungen wurde.

SonstigesBearbeiten

Die im Stadtteil Stenern geborene Leite schloss nach dem Besuch des „Teilzeitinternats Bocholt/Rhede“, einer Sportförderschule,[16] eine Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau erfolgreich ab.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wechselübersicht zur Sommerpause Saison 2014/15 auf fansoccer.de
  2. Schweizer Damen-Trio beim MSV ist perfekt – Nationalspielerin Carmen Pulver kommt zu den Zebras an den Niederrhein. Artikel vom 17. Juli 2014 von Bernd J.R. Henke und Johann Blaha auf weltexpress.info
  3. Zebras verpflichten Schweizer Nationalspielerin und zwei Talente (Memento vom 12. August 2014 im Internet Archive)
  4. Mannschaft der Saison 2014/15 von Borussia Mönchengladbach, Frauenabteilung.
  5. Bayer 04-Frauen verpflichten Ana Cristina Oliveira Leite (Memento vom 12. August 2016 im Internet Archive). Artikel vom 22. Juni 2016 auf bayer04.de
  6. Sporting contrata Ana Leite. Meldung vom 4. Juli 2017 in der Sportzeitung Record (portugiesisch)
  7. Ana Oliveira Leite kehrt zurück. Artikel vom 5. Juni 2018 auf der Website von Bayer Leverkusen
  8. Zwei große Namen für Borussia Bocholt „Verlorene Töchter“ kehren zurück. Artikel von Björn Brinkmann vom 19. Juni 2019 im Bocholter-Borkener Volksblatt.
  9. Archivierte Meldung auf duisburgweb.de
  10. Vorbereitungslehrgang Dänemark-Spiele auf fansoccer.de
  11. Einziges U-17-Länderspiel von Ana Oliveira auf dfb.de
  12. U 17-Juniorinnen Lehrgang auf fansoccer.de
  13. Länderspielstatistik auf dfb.de
  14. Einziges U-19-Länderspiel von Ana Oliveira auf dfb.de
  15. Pressemitteilung auf bbv-net.de
  16. Fit in Schule und Sport. Artikel im Bocholter-Borkener Volksblatt (nicht mehr online)