Hauptmenü öffnen
Amateurliga Rheinland 1955/56
Meister SV Niederlahnstein
Aufsteiger SV Niederlahnstein
Absteiger Sportfreunde Daaden, TuS Konz
Amateurliga Rheinland 1954/55
II. Division 1955/56

Die Fußball-Amateurliga Rheinland 1955/56 war die 4. Saison der 1. Amateurliga, dem Vorgänger der Verbandsliga Rheinland, auch Rheinland-Liga genannt. Diese Liga stellte bis 1963 den Unterbau zur II. Division Südwest dar und war somit in der Gesamtligen-Hierarchie drittklassig.

AbschlusstabelleBearbeiten

Rheinlandmeister wurde der SV Niederlahnstein, der durch einen zweiten Platz in der Aufstiegsrunde zur II. Division Südwest aufstieg. Als Rheinland-Vertreter nahm Niederlahnstein auch an der Deutschen Fußball-Amateurmeisterschaft 1956 teil und scheiterte dort im Ausscheidungsspiel am Berliner Vertreter BFC Südring mit 1:2. Die Sportfreunde Daaden und Grün-Weiß Vallendar mussten nach dieser Saison in die 2. Amateurliga absteigen. Für die nachfolgende Saison 1956/57, die mit zwei Staffeln gespielt wurde kamen als Aufsteiger aus den 2. Amateurligen: FC Bitburg, Fortuna Kottenheim, Fortuna Saarburg, Germania Metternich, SC Moselweiß, SC Eitelborn, SG Betzdorf, Sportfreunde Herdorf, SV Trier-West, TuS Diez, TuS Mayen.

Rang Verein Spiele Tore Punkte
1. SV Niederlahnstein 28 82:42 39:17
2. VfL Bad Ems (N) 28 85:49 36:20
3. SC Wirges 28 74:59 35:21
4. SC Bad Neuenahr (A) 28 85:55 32:24
5. SpVgg Bendorf 28 78:54 32:24
6. SpVgg Neuwied 28 54:40 31:25
7. SV Ehrang 28 60:57 31:25
8. SpVgg Andernach (N) 28 73:60 30:26
9. TuS Montabaur 28 52:49 28:28
10. SC Sinzig 28 66:68 28:28
11. Eintracht Höhr 28 56:60 26:30
12. SV Niederfischbach (N) 28 57:79 26:30
13. TuS Konz (N) 28 45:79 20:36
14. Grün-Weiß Vallendar 28 36:81 15:41
15. Sportfreunde Daaden 28 53:113 11:45
Amateurligameister Südwest
Abstieg in die 2. Amateurliga
(M) Vorjahres-Meister
(A) Vorjahres-Absteiger aus der II. Division
(N) Vorjahres-Aufsteiger aus den 2. Amateurligen

WeblinksBearbeiten