Hauptmenü öffnen

Adro ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 7168 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Provinz Brescia in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 24 Kilometer nordwestlich von Brescia und etwa 23 Kilometer südöstlich von Bergamo sowie etwa 62 Kilometer ostnordöstlich von Mailand in der Franciacorta. Zum Iseosee sind es 6 Kilometer.

Adro
Wappen
Adro (Italien)
Adro
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Brescia (BS)
Lokale Bezeichnung Àder
Koordinaten 45° 37′ N, 9° 57′ OKoordinaten: 45° 37′ 0″ N, 9° 57′ 0″ O
Höhe 271 m s.l.m.
Fläche 14 km²
Einwohner 7.168 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 512 Einw./km²
Postleitzahl 25030
Vorwahl 030
ISTAT-Nummer 017002
Volksbezeichnung Adrensi
Schutzpatron Johannes der Täufer
Website Adro
Panorama von Adro

GeschichteBearbeiten

Archäologische Ausgrabungen im Ortsteil Torbiato deuten auf eine Besiedlung in der Jungsteinzeit hin. Erstmals urkundlich erwähnt wird Adro (als Atro) 822. Zwischen dem 13. und 14. Jahrhundert wird das Kastell errichtet. Von 1426 bis 1797 ist Adro Teil der Republik Venedig. Seit 1928 ist Torbiato Teil der Gemeinde.

VerkehrBearbeiten

Gemeinsam mit dem Ortsteil Borgonato der Nachbargemeinde Corte Franca besteht eine Bahnstation an der Bahnstrecke Cremona–Iseo.

Söhne und TöchterBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 612.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Adro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.