Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

1782
Theaterzettel zur Uraufführung der Räuber von Friedrich Schiller am 13. Januar 1782
Am Nationaltheater Mannheim wird das Stück Die Räuber
von Friedrich Schiller uraufgeführt und löst einen Skandal aus.
König Taksin
Taksin,
König von Siam,
wird hingerichtet, ...
Rama I.
... sein Nachfolger Rama I. begründet die Chakri-Dynastie.
1782 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1230/31 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1774/75 (Jahreswechsel 10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 1187/88 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2325/26 (südlicher Buddhismus); 2324/25 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 74. (75.) Zyklus

Jahr des Wasser-Tigers 壬寅 (am Beginn des Jahres Metall-Büffel 辛丑)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1144/45 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 4115/16 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1160/61 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 1196/97 (6./7. Dezember)
Jüdischer Kalender 5542/43 (8./9. September)
Koptischer Kalender 1498/99 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 957/958
Seleukidische Ära Babylon: 2092/93 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2093/94 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1838/39 (Jahreswechsel April)

Inhaltsverzeichnis

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Amerikanischer UnabhängigkeitskriegBearbeiten

 
Seeschlacht von St. Kitts, Thomas Maynard (1783)
 
Die Schlacht von The Saintes, Thomas Whitcombe (1783)

EuropaBearbeiten

AsienBearbeiten

 
Statue König Ramas I. an der Memorial Bridge, Bangkok

WirtschaftBearbeiten

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

KulturBearbeiten

LiteraturBearbeiten

Hauptartikel: Literaturjahr 1782

Musik und TheaterBearbeiten

 
Soufflierbuch der Mannheimer Uraufführung von 1782
 
Plakat zur Uraufführung

GesellschaftBearbeiten

 
Steckbrief der Anna Göldi in der Zürcher Zeitung vom 9. Februar 1782

ReligionBearbeiten

KatastrophenBearbeiten

  • 28. August: Das britische Linienschiff Royal George (100 Kanonen) kentert und sinkt, während es im Solent vor Anker liegt. Zwischen 800 und 950 Menschen ertrinken, darunter Vizeadmiral Richard Kempenfelt und eine große Anzahl von Kindern und Frauen. Der Untergang ist bis heute das schwerste Schiffsunglück in Friedenszeiten in der Geschichte der Royal Navy.

Historische Karten und AnsichtenBearbeiten

 
Quedlinburg 1782, gezeichnet von C. C. Voigt (Norden ist links)

GeborenBearbeiten

Erstes QuartalBearbeiten

Zweites QuartalBearbeiten

 
Friedrich Fröbel

Drittes QuartalBearbeiten

Viertes QuartalBearbeiten

 
Martin Van Buren

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Erstes HalbjahrBearbeiten

 
Daniel Bernoulli

Zweites HalbjahrBearbeiten

 
Andreas Sigismund Marggraf

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: 1782 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien