1657
Admiral Robert Blake
Robert Blake besiegt bei Santa Cruz de Tenerife
eine spanische Flotte.
Kurfürst Friedrich Wilhelm I. von Brandenburg, Gemälde von Govaert Flinck
Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg wechselt im zweiten Nordischen Krieg die Seiten.
Neuerliche Vorführung der Magdeburger Halbkugeln, Stich von Gaspar Schott
Otto von Guericke führt am Hof des Kurfürsten von Brandenburg seine Magdeburger Halbkugeln ein weiteres Mal vor.
1657 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1105/06 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1649/50 (10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 1062/63 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2200/01 (südlicher Buddhismus); 2199/2200 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 72. (73.) Zyklus

Jahr des Feuer-Hahns 丁酉 (am Beginn des Jahres Feuer-Affe 丙申)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1019/20 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3990/91 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1035/36
Islamischer Kalender 1067/68 (8./9. Oktober)
Jüdischer Kalender 5417/18 (7./8. September)
Koptischer Kalender 1373/74 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 832/833
Seleukidische Ära Babylon: 1967/68 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1968/69 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1713/14 (April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Zweiter Nordischer KriegBearbeiten

 
Polen 1657

Heiliges Römisches ReichBearbeiten

 
Die sächsischen Herzogtümer 1657

West- und SüdeuropaBearbeiten

 
Das Flaggschiff The George während der Schlacht

WirtschaftBearbeiten

  • 3. Februar: Die Stadt Warendorf erhält das Recht verliehen, einen zweitägigen Viehmarkt abzuhalten, den Fettmarkt.
 
Kurfürst Johann Georg II., Vikariatsdoppeltaler von 1657

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

KulturBearbeiten

Bildende KunstBearbeiten

 
Schlafendes Mädchen

Musik und TheaterBearbeiten

GesellschaftBearbeiten

KatastrophenBearbeiten

GeborenBearbeiten

Geburtsdatum gesichertBearbeiten

  • 25. April: Emmerich Thököly, Anführer eines Aufstands gegen die habsburgische Herrschaft und Fürst von Siebenbürgen († 1705)
  • 08. Mai: Martino Altomonte, italienischer Maler († 1745)
  • 14. Juni: Cornelius Cruys, norwegisch-niederländischer Admiral in russischen Diensten († 1727)
  • 26. Juni: Johann Carl Trumler, Dombaumeister am Stephansdom in Wien († 1720)
 
Friedrich I., König in Preußen, um 1701

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Erstes HalbjahrBearbeiten

 
Der Sarkophag Kaiser Ferdinands III. in der Wiener Kapuzinergruft
  • 02. April: Ferdinand III., römisch-deutscher Kaiser, Erzherzog von Österreich sowie König von Ungarn, Böhmen und Kroatien (* 1608)
  • 02. April: Johann VIII. von Sayn-Wittgenstein, Militär, Diplomat und brandenburgischer Statthalter (* 1601)
  • 08. April: Philipp von Mansfeld, Feldmarschall im Dreißigjährigen Krieg (* 1589)
  • 10. April: Johann Konrad Varnbüler, württembergischer Diplomat (* 1595)
  • 17. April: Heinrich Cosel, böhmischer Rechtswissenschaftler (* 1616)
  • 09. Mai: William Bradford, englischer Puritaner, Pilgervater, Mitbegründer und Gouverneur der Plymouth Colony (* 1590)
  • 10. Mai: Gustaf Graf Horn, schwedischer Feldherr im Dreißigjährigen Krieg (* 1592)
  • 03. Juni: William Harvey, englischer Arzt und Anatom, Entdecker des Blutkreislaufs und Wegbereiter der modernen Physiologie (* 1578)

Zweites HalbjahrBearbeiten

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1657 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien