1636
Wenzel Hollar: Die Hinrichtung Martin Aichingers
Mit der Hinrichtung Martin Aichingers
endet die Marchländische Bauernbewegung.
Schlacht bei Wittstock (Zeitgenössischer Kupferstich)
Die Schweden siegen in der Schlacht bei Wittstock.
1636 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1084/85 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1628/29 (10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 1041/42 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2179/80 (südlicher Buddhismus); 2178/79 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 72. (73.) Zyklus

Jahr der Feuer-Ratte 丙子 (am Beginn des Jahres Holz-Schwein 乙亥)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 998/999 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3969/70 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1014/15 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 1045/46 (4./5. Juni)
Jüdischer Kalender 5396/97 (29./30. September)
Koptischer Kalender 1352/53 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 811/812
Seleukidische Ära Babylon: 1946/47 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1947/48 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1692/93 (April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Dreißigjähriger KriegBearbeiten

 
Belagerung von Schenkenschanz

Weitere Ereignisse in EuropaBearbeiten

Amerikanische KolonienBearbeiten

KaribikBearbeiten

 
Fort Amsterdam

AfrikaBearbeiten

 
Fasilides Festung in Gonder, Amhara

AsienBearbeiten

 
Eroberungen Iskandar Mudas

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

KulturBearbeiten

Bildende KunstBearbeiten

 
Rembrandt:
Die Blendung Simsons
 
Molenaer:
Verleugnung Petri

Musik und TheaterBearbeiten

 
Pierre Corneille

GesellschaftBearbeiten

ReligionBearbeiten

KatastrophenBearbeiten

Natur und UmweltBearbeiten

Historische Ansichten und KartenBearbeiten

GeborenBearbeiten

Geburtsdatum gesichertBearbeiten

  • 20. Januar: Maximilian, Fürst von Hohenzollern-Sigmaringen († 1689)
  • 03. Februar: Laurentius Gutzmer, deutscher evangelisch-lutherischer Geistlicher († 1703)
  • 08. Juli: Georg Green, deutscher lutherischer Theologe, Poet und Historiker († 1691)
  • 24. Juli: Samuel Bachmann, Schweizer evangelischer Geistlicher († 1709)

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Erstes HalbjahrBearbeiten

  • 08. April: Martin Trost, deutscher Orientalist (* 1588)
  • 18. April: Julius Caesar, englischer Richter und königlicher Regierungsbeamter (* 1557)
  • 21. April: Maria von Eicken, Ehefrau des Markgrafen Eduard Fortunat von Baden (* 1571)
  • 23. April: Johann Albrecht II., Herzog von Mecklenburg-Güstrow (* 1590)
  • 05. Mai: Tobias Hübner, Kammer- und Justizrat des Fürsten Johann Kasimir (* 1578)
  • 02. Juni: Cypriano Biasino, italienischer Baumeister (* 1580)
  • 20. Juni: Martin Aichinger, protestantischer Prädikant, Mystiker und Bauernkriegsführer (* um 1592)
  • Juni: Torquato Conti, kaiserlicher Generalfeldmarschall und päpstlicher General (* 1591)

Zweites HalbjahrBearbeiten

  • 08. Juli: John Hepburn, schottischer Heerführer im Dreißigjährigen Krieg und Marschall von Frankreich (* um 1598)
  • 17. August: Kanō Kōi, japanischer Maler
  • 31. August: Albert Hein der Ältere, deutscher Rechtswissenschaftler und Diplomat (* 1571)
  • 1. Dezember: Rudolf Amsinck, deutscher Kaufmann und Hamburger Ratsherr (* 1577)
  • 19. Dezember: Christine von Lothringen, Großherzogin der Toskana (* 1565)
  • 27. Dezember: Iskandar Muda, 12. Sultan von Aceh auf Sumatra, indonesischer Nationalheld (* um 1583)

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1636 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien