1634
Wallensteins Ermordung
Generalissimus Wallenstein wird mit kaiserlicher Billigung
mit einigen seiner Getreuen in Eger ermordet.
Zeitgenössische Darstellung der Burchardiflut
Bei der sogenannten Burchardiflut
kommen 8.000 bis 15.000 Menschen ums Leben.
1634 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1082/83 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1626/27 (10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 1039/40 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2177/78 (südlicher Buddhismus); 2176/77 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 72. (73.) Zyklus

Jahr des Holz-Hundes 甲戌 (am Beginn des Jahres Wasser-Hahn 癸酉)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 996/997 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3967/68 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1012/13 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 1043/44 (26./27. Juni)
Jüdischer Kalender 5394/95 (22./23. September)
Koptischer Kalender 1350/51 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 809/810
Seleukidische Ära Babylon: 1944/45 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1945/46 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1690/91 (April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Dreißigjähriger KriegBearbeiten

 
Schlacht von Liegnitz
 
Schlacht bei Nördlingen

Weitere Ereignisse in EuropaBearbeiten

AmerikaBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

  • Die Brauerei Paulaner wird in München gegründet.
  • In der Tulpenmanie steigen die Preise für Tulpenzwiebeln zwischen 1634 und 1637 um das 50-fache und kollabieren schließlich wieder.
 
japanisches Rotsiegel-Schiff für den Südostasien-Handel, zeitgenössische Darstellung

Kultur und GesellschaftBearbeiten

 
Rembrandt: Saskia als Flora

ReligionBearbeiten

KatastrophenBearbeiten

  • 11. Oktober: Große Sturmflut an der Nordsee (Burchardiflut, auch Zweite Grote Mandränke genannt). Die größte Insel des Wattenmeeres, Strand, zerbricht. Die Flut fordert etwa 10.000 Menschenleben, geschätzte 50.000 Stück Vieh gehen verloren. Die Naturkatastrophe schafft den heutigen Küstenverlauf.

Historische Karten und AnsichtenBearbeiten

 
Marokko 1634

GeborenBearbeiten

Erstes HalbjahrBearbeiten

  • 02. Februar: Alfonso IV. d’Este, Sohn des Herzogs Francesco I. d’Este († 1662)
  • Februar: Benjamin Raule, niederländischer Reeder und kurbrandenburgischer Generalmarinedirektor († 1707)
 
Madame de Lafayette

Zweites HalbjahrBearbeiten

 
Luca Giordano

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

 
Grablege von Wallenstein: Sein Grabmal trägt die Inschrift: „Quid lucidius sole? Et hic deficiet“ („Was leuchtet heller als die Sonne? Und auch sie weicht der Finsternis.“).
  • 25. Februar: Albrecht von Wallenstein, böhmischer Feldherr und Politiker, Herzog von Friedland und Sagan, Herzog zu Mecklenburg, Fürst zu Wenden, Graf von Schwerin, Herr von Rostock, Herr von Stargard und als Generalissimus zweimal Oberbefehlshaber der kaiserlichen Armee im Dreißigjährigen Krieg (* 1583)
  • 11. August: Friedrich Ulrich, Herzog von Braunschweig und Lüneburg, Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel (* 1591)
  • 18. August: Urbain Grandier, französischer katholischer Priester, wurde als Hexer verurteilt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt (* 1590)

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

  • Hernando Arias de Saavedra, spanischer Politiker und Offizier (* 1561)
  • Maria Holl, deutsche Gastwirtin, Überlebende eines der letzten Hexenprozesse in Deutschland (* 1549)
  • Georg Petel, deutscher Bildhauer und Schnitzer (* 1601 oder 1602)

WeblinksBearbeiten

Commons: 1634 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien