1653
Christian Schybi
Christian Schybi führt die Luzerner Untertanen im Schweizer Bauernkrieg.
Oliver Cromwell löst das Rumpfparlament auf
Oliver Cromwell löst gewaltsam
das Rumpfparlament auf.
Seeschlacht bei Scheveningen
Die Seeschlacht bei Scheveningen ist die letzte Schlacht
im Ersten Englisch-Niederländischen Krieg.
1653 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1101/02 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1645/46 (10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 1058/59 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2196/97 (südlicher Buddhismus); 2195/96 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 72. (73.) Zyklus

Jahr der Wasser-Schlange 癸巳 (am Beginn des Jahres Wasser-Drachen 壬辰)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1015/16 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3986/87 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1031/32
Islamischer Kalender 1063/64 (21./22. November)
Jüdischer Kalender 5413/14 (21./22. September)
Koptischer Kalender 1369/70 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 828/829
Seleukidische Ära Babylon: 1963/64 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1964/65 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1709/10 (April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Englisch-Niederländischer KriegBearbeiten

 
Seeschlacht bei Livorno, Willem Hermansz van Diest
  • 14. März: In der Seeschlacht bei Livorno bezwingen die Niederländer unter Johan van Galen ein englisches Geschwader und erlangen die Kontrolle im Mittelmeer.
  • 12. Juni: In der Seeschlacht bei Gabbard erleiden die Niederlande eine ihrer schwersten Niederlagen. Die Engländer kontrollieren im Anschluss die Nordsee und blockieren die niederländische Küste, wodurch deren Wirtschaft praktisch gelähmt wird.
  • 10. August: Die Seeschlacht bei Scheveningen ist die letzte Auseinandersetzung mit Waffen im ersten Englisch-Niederländischen Krieg. Beide Seiten beanspruchen den Sieg für sich. Der Tod ihres Admirals Maarten Tromp in der Schlacht fördert unter anderem die Bereitschaft der Niederländer zu einem Friedensschluss.

Commonwealth of EnglandBearbeiten

Schweizer BauernkriegBearbeiten

 
Schauplätze des Schweizer Bauernkrieges
  • Januar: Beginn der Aufstände unter Niklaus Leuenberger und Christian Schybi
  • 3. Juni: Der Heerzug der Bauern nach Zürich endet mit dem Gefecht bei Wohlenschwil, das die Zürcher in Brand stecken. Der Aufstand bricht zusammen.
  • 4. Juni: Im Mellinger Frieden müssen die geschlagenen Bauern harte Bedingungen akzeptieren. Die Anführer des Aufstandes werden verbannt oder mit dem Tod bestraft.
 
Hinrichtung von 7 Aufständischen auf dem Basler Gellert
  • Ueli Galli, der Rebell von Eggiwil, wird wegen Anzetteln eines Bauernaufstands gehängt.

Heiliges Römisches ReichBearbeiten

  • 31. Mai: Ferdinand IV. wird in Augsburg zum deutschen König gewählt und am 18. Juni gekrönt.

Weitere Ereignisse in EuropaBearbeiten

Amerikanische KolonienBearbeiten

AsienBearbeiten

Das Schiff De Sperwer der Niederländischen Ostindien-Kompanie (VOC) auf dem Weg nach Japan erleidet vor der Insel Jeju-do Schiffbruch. Die 36 Überlebenden, unter denen sich auch der Buchhalter Hendrik Hamel befindet, werden vom lokalen Gouverneur festgenommen und auf Befehl des Königs auf das Festland in die Hauptstadt Seoul gebracht. Es ist ihnen verboten, das Land zu verlassen, doch werden ihnen verschiedene Aufgaben zugewiesen, die es ihnen erlauben, Land und Leute kennenzulernen.

WirtschaftBearbeiten

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

KulturBearbeiten

Bildende KunstBearbeiten

 
Die drei Kreuze

Musik und TheaterBearbeiten

 
Jesus, meine Zuversicht in der Praxis Pietatis melica 1653

SonstigesBearbeiten

  • Das Rezept einer Linzer Torte im Kochbuch der Gräfin Anna Margarita Sagramosa aus Verona gilt als das älteste schriftliche Tortenrezept der Welt.

GesellschaftBearbeiten

ReligionBearbeiten

Historische Karten und AnsichtenBearbeiten

 
Polen 1653

GeborenBearbeiten

Geburtsdatum gesichertBearbeiten

  • 05. Februar: Johann Heinrich May der Ältere, deutscher lutherischer Theologe, Philologe und Historiker († 1719)
  • 12. Februar: Siface (eigtl. Giovanni Francesco Grossi), italienischer Sänger und Kastrat († 1697)
  • 17. Februar: Arcangelo Corelli, italienischer Komponist († 1713)
  • 01. September: Johann Pachelbel, deutscher Komponist und Organist († 1706)
  • 10. Oktober: Anton Günther II., Fürst von Schwarzburg, Graf von Hohnstein, Herr von Sondershausen, Arnstadt und Leutenberg († 1716)
  • 18. Oktober: Abraham van Riebeeck, Generalgouverneur von Niederländisch-Ostindien († 1713)
  • 11. November: Anton Günther, Prinz von Anhalt-Zerbst und preußischer Generalleutnant († 1714)
  • 11. November: Carlo Ruzzini, 113. Doge von Venedig († 1735)
  • 16. November: Joan van Hoorn, Generalgouverneur von Niederländisch-Ostindien († 1711)
  • 19. November: Christian II., Herzog von Sachsen-Merseburg († 1694)
  • 12. Dezember: Jeremias Süßner, deutscher Bildhauer († 1690)

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Erstes HalbjahrBearbeiten

Zweites HalbjahrBearbeiten

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

Gestorben um 1653Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1653 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien