1. FC Lokomotive Leipzig/Namen und Zahlen

Darstellung bedeutender Statistiken zu 1. FC Lokomotive Leipzig

Dieser Artikel dient der Darstellung bedeutender Statistiken zum 1. FC Lokomotive Leipzig, für die im Hauptartikel nur wenig Platz ist. An wichtigen Stellen wird dort auf einzelne Abschnitte dieser Datensammlung verlinkt.

Detaillierte Statistik der Endspielteilnahmen des 1. FC LokBearbeiten

Teilnahme an FDGB-PokalendspielenBearbeiten

FDGB-Pokalfinale 1970Bearbeiten

FC Vorwärts Berlin – 1. FC Lokomotive Leipzig – 4:2 (2:0)
Austragungsort Rudolf-Harbig-Stadion Dresden, 29. Dezember 1970, 12.000 Zuschauer
Vorwärts Berlin Alfred Zulkowski, Otto Fräßdorf, Manfred Müller, Erich Hamann, Frank-Rainer Withulz, Gerhard Körner, Wolfgang Strübing, Jürgen Nöldner, Horst Wruck (79. Jürgen Pfefferkorn), Horst Begerad, Jürgen Piepenburg
Lok Leipzig Werner Friese, Michael Faber, Peter Gießner, Gunter Sekora (79. Volker Benes), Wilfried Gröbner, Arno Zerbe, Eberhard Köditz, Manfred Geisler, Wolfram Löwe, Henning Frenzel, Manfred Kupfer
Trainer Lok Leipzig Kurt Holke
Tore   1:0 Begerad (4.), 2:0 Wruck (15.), 3:0 Gießner (52. Eigentor), 3:1 Löwe (62.), 3:2 Köditz (67.), 4:2 Nöldner (82.)


FDGB-Pokalfinale 1973Bearbeiten

1. FC Lokomotive Leipzig – 1. FC Magdeburg – 2:3 (1:1)
Austragungsort Paul-Greifzu-Stadion Dessau, 1. Mai 1973, 30.000 Zuschauer
Lok Leipzig Werner Friese, Manfred Geisler, Gunter Sekora, Wilfried Gröbner, Joachim Fritsche, Eberhard Köditz, Lutz Moldt, Wolfgang Altmann, Manfred Kupfer (72. Hans-Jörg Naumann), Henning Frenzel, Hans-Bert Matoul
1. FC Magdeburg Ulrich Schulze, Manfred Zapf, Detlef Enge, Klaus Decker, Jürgen Achtel, Wolfgang Seguin, Axel Tyll, Jürgen Pommerenke, Wolfgang Abraham (75. Hans-Jürgen Hermann), Siegmund Mewes, Jürgen Sparwasser
Trainer Lok Leipzig Horst Scherbaum
Tore   1:0 Frenzel (5.), 1:1 Zapf (19.), 1:2 Sparwasser (49.), 2:2 Altmann (73.), 2:3 Sparwasser (86.)


FDGB-Pokalfinale 1976Bearbeiten

1. FC Lokomotive Leipzig – FC Vorwärts Frankfurt/Oder – 3:0 (1:0)
Austragungsort Stadion der Weltjugend Berlin, 1. Mai 1976, 50.000 Zuschauer
Lok Leipzig Werner Friese, Roland Hammer, Gunter Sekora, Wilfried Gröbner, Joachim Fritsche, Lutz Moldt, Rainer Lisiewicz, Henning Frenzel, Andreas Roth, Wolfram Löwe, Dieter Kühn (78. Andreas Bornschein)
Vorwärts Frankfurt/Oder Kreutzer, Strübing, Probst, Hause, Andreßen, Herbst (80. Schuth), Krautzig, Segger, Conrad (53. Nachtigall), Andrich, Wruck
Trainer Lok Leipzig Horst Scherbaum
Tore   1:0 Frenzel (44.), 2:0 Frenzel (47.), 3:0 Roth (70.)


FDGB-Pokalfinale 1977Bearbeiten

SG Dynamo Dresden – 1. FC Lokomotive Leipzig – 3:2 (0:0)
Austragungsort Stadion der Weltjugend Berlin, 28. Mai 1977, 55.000 Zuschauer
Dynamo Dresden Boden, Hans-Jürgen Dörner, Weber, Schmuck, K. Müller, Reinhard Häfner, M. Müller, Schade, Riedel (ab 74. Kotte), Sachse, Heidler
Lok Leipzig Werner Friese, Roland Hammer, Gunter Sekora, Wilfried Gröbner, Joachim Fritsche, Andreas Roth, Henning Frenzel (74. Andreas Bornschein), Wolfgang Altmann, Lutz Eichhorn, Dieter Kühn, Wolfram Löwe
Trainer Lok Leipzig Manfred Pfeifer
Tore   1:0 Sachse (46.), 1:1 Löwe (55.), 1:2 Sekora (63.), 2:2 Weber (85.), 3:2 Sachse (87.)


FDGB-Pokalfinale 1981Bearbeiten

1. FC Lokomotive Leipzig – FC Vorwärts Frankfurt/Oder – 4:1 (0:1)
Austragungsort Stadion der Weltjugend Berlin, 6. Juni 1981, 40.000 Zuschauer
Lok Leipzig René Müller, Frank Baum, Joachim Fritsche, Thomas Dennstedt, Uwe Zötzsche, Lutz Moldt, Wolfgang Altmann, Andreas Roth, Matthias Liebers, Volker Großmann (87. Hans-Jürgen Kinne), Peter Englisch (87. Gunter Sekora)
Vorwärts Frankfurt/Oder Kreutzer, Hause, Schuth, Geyer, Probst (ab 70. Rudolph), Jarmuszkiewicz, Andrich, Krautzig, Otto (63. Enzmann), Pietsch, Gramenz
Trainer Lok Leipzig Harro Miller
Tore   0:1 Andrich (17.), 1:1 Zötzsche (60.), 2:1 Liebers (62.), 3:1 Fritsche (67. Foulelfmeter), 4:1 Moldt (79.).


FDGB-Pokalfinale 1986Bearbeiten

1. FC Lokomotive Leipzig – 1. FC Union Berlin – 5:1 (1:0)
Austragungsort Stadion der Weltjugend Berlin, 6. Juni 1986, 50.000 Zuschauer
Lok Leipzig René Müller, Frank Baum, Ronald Kreer, Torsten Kracht, Uwe Zötzsche, Wolfgang Altmann (85. Olaf Marschall), Uwe Bredow, Matthias Liebers, Hans-Jörg Leitzke (85. Lutz Moldt), Dieter Kühn, Hans Richter
Union Berlin Wolfgang Matthies, Ingo Weniger, Olaf Reinhold, Dirk Koenen, Holger Sattler, Ralph Probst, Olaf Seier, Marco Roßdeutscher (56. Lutz Hendel), Heiko Lahn (56. Uwe Borchardt), Ralf Sträßer, René Unglaube
Trainer Lok Leipzig Hans-Ulrich Thomale
Tore   1:0 Altmann (32.), 2:0 Zötzsche (50.), 3:0 Richter (65.), 3:1 Probst (80.), 4:1 Richter (85.), 5:1 Richter (88.)


FDGB-Pokalfinale 1987Bearbeiten

1. FC Lokomotive Leipzig – Hansa Rostock – 4:1 (1:1)
Austragungsort Stadion der Weltjugend Berlin, 13. Juni 1987, 47.000 Zuschauer
Lok Leipzig René Müller, Frank Baum, Ronald Kreer, Matthias Lindner, Uwe Zötzsche, Uwe Bredow, Heiko Scholz, Matthias Liebers (78. Wolfgang Altmann), Olaf Marschall, Hans Richter (85. Hans-Jörg Leitzke), Dieter Kühn
Hansa Rostock Axel Hauschild, Heiko März, Bernd Arnholdt, Gernot Alms, Norbert Littmann, Hilmar Weilandt (64. Artur Ullrich), Axel Schulz (70. Maik Wendorf), Juri Schlünz, Volker Röhrich, Rainer Jarohs, Axel Kruse
Trainer Lok Leipzig Hans-Ulrich Thomale
Tore   0:1 März (22.), 1:1 Kühn (22.), 2:1 Kühn (58.), 3:1 Marschall (66.), 4:1 Leitzke (88.)


Teilnahme an EuropapokalendspielenBearbeiten

Europapokal der Pokalsieger 1987Bearbeiten

Ajax Amsterdam – 1. FC Lokomotive Leipzig – 1:0 (1:0)
Austragungsort Olympiastadion Athen, 13. Mai 1987, 35.000 Zuschauer
Ajax Amsterdam Stanley MenzoPeter BoeveSonny Silooy, Frank VerlaatJan Wouters, Aron Winter, Frank Rijkaard, Arnold Mühren (83. Arnold Scholten) – John van ’t Schip, Marco van Basten  , Rob Witschge (66. Dennis Bergkamp)
Lok Leipzig René MüllerFrank Baum  Ronald Kreer, Matthias Lindner, Uwe ZötzscheHeiko Scholz, Uwe Bredow, Frank Edmond (54. Hans-Jörg Leitzke), Matthias Liebers (76. Dieter Kühn) – Hans Richter, Olaf Marschall
Trainer Lok Leipzig Hans-Ulrich Thomale
Tore   1:0 Marco van Basten (21.)


PersonenBearbeiten

Aktuelles VereinspräsidiumBearbeiten

  • Präsident: Jens Kesseler
  • Vizepräsidenten: Bernd Lang, Thomas Löwe, Stephan Guth, Alexander Voigt
  • Vors. Aufsichtsrat: Olaf Winkler
  • Aufsichtsratsmitglieder: Jens P. Hirschmann, Bernd Bienia, Prof. Sören Bär, Frank Balling, Mike Scheffler, Steffen Rösler

Nationalspieler des 1. FC LokBearbeiten

Aufgelistet sind alle Spieler mit mehr als 10 Einsätzen

Name Zeitraum Einsätze Tore
Henning Frenzel 1964–1978 56 19
Joachim Fritsche 1973–1977 14
Manfred Geisler 1965–1967 15 1
Ronald Kreer 1982–1989 65 2
Dieter Kühn 1978–1983 13 5
Matthias Liebers 1980–1988 59 3
Matthias Lindner 1987–1990 22
Wolfram Löwe 1967–1977 43 12
Olaf Marschall 1984–1999 17 3
René Müller 1984–1989 47
Hans Richter 1984–1989 15 4
Horst Weigang 1962–1968 12
Uwe Zötzsche 1982–1988 38 5

Trainer des 1. FC LokBearbeiten

1. FC Lok Leipzig

Die Dauerbrenner des 1. FC LokBearbeiten

Die Spieler sind hier auf 1.FC Lok Leipzig (SC Leipzig) und den VfB Leipzig übergreifend aufgeführt (nur Punktspiele)

Name Jahre Spiele
Matthias Liebers 19 (1976–1995 / 2005 [1 Spiel]) 327
Wolfram Löwe 17 (1963–1980) 321
Matthias Lindner 15 (1982–1997) 336
Henning Frenzel 15 (1963–1978 / 2005 [1 Spiel]) 328
Dieter Kühn 15 (1974–1989 / 2005 [1 Spiel]) 280
Frank Edmond 14 (1985–1999) 346
Wolfgang Altmann 14 (1971–1985 / 2005 [1 Spiel]) 327
René Müller 14 (1976–1990) 264
Lutz Moldt 14 (1972–1986) 225
Uwe Bredow 13 (1981–1994) 288
Ronald Kreer 13 (1978–1991 / 2005 [1 Spiel]) 247
Manfred Geisler 13 (1963–1976) 231
Torsten Kracht 12 (1984–1995 / 2003/04) 252
Joachim Fritsche 12 (1970–1982 / 2005 [1 Spiel]) 267
Peter Gießner 12 (1963–1975) 230
Wilfried Gröbner 12 (1968–1980) 229
Gunter Sekora 11 (1970–1981) 251
Uwe Zötzsche 11 (1979–1990) 243
Frank Baum 11 (1978–1989) 202
Werner Friese 10 (1968–1978) 181

EinzelnachweiseBearbeiten