Hauptmenü öffnen

Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg 4

Abgeordnentenhauswahlkreis in Berlin, Deutschland

Der Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg 4 ist ein Abgeordnetenhauswahlkreis in Berlin. Der Wahlkreis gehört zum Wahlkreisverband Friedrichshain-Kreuzberg und umfasste zur Abgeordnetenhauswahl 2016 den westlichen Teil des Ortsteils Friedrichshain mit den Wohngebieten beiderseits der Karl-Marx-Allee. Die östliche Grenze des Wahlkreises bildet dabei der Straßenzug Warschauer Straße und Petersburger Straße und ein Teil des Quartiers östlich davon bis zur Ebertystraße.[1]

Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg 4
Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg 4
Staat Deutschland
Bundesland Berlin
Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
Wahlberechtigte 34.960
Wahlbeteiligung 68,8 %
Wahldatum 18. September 2016
Wahlkreisabgeordneter
Name
Steffen Zillich
Partei Die Linke.
Stimmanteil 28,2 %

Wahlberechtigt waren bei der letzten Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2016 34.960 von 170.906 Wahlberechtigten des Wahlkreisverbandes Friedrichshain-Kreuzberg.

Inhaltsverzeichnis

Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl 2016Bearbeiten

Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2016 traten folgende Kandidaten an:[2]

2011Abgeordnetenhauswahl 2016
 %
30
20
10
0
28,2
20,7
20,5
10,9
9,4
3,4
3,4
3,2
0,3
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2011
 %p
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
+0,9
-9,4
+3,1
+10,9
-0,6
+2,5
+3,4
-9,1
-1,8
Name Partei Anteil der Erststimmen
Susanne Kitschun SPD 20,7 %
Thomas Ruhland CDU 09,4 %
Clara Herrmann GRÜNE 20,5 %
Steffen Zillich Die Linke 28,2 %
Ralf Gerlich PIRATEN 03,2 %
Saskia Kreienbaum FDP 03,4 %
Anna Bauer Die PARTEI 03,4 %
Eckehart Ehrenberg DL 00,3 %
Christoph Meuren AfD 10,9 %
Wahlberechtigte: 34.960 Einwohner
Wahlbeteiligung: 68,8 %

Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl 2011Bearbeiten

Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2011 traten folgende Kandidaten an: [3]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Susanne Kitschun SPD 30,1 %
Harald Schaefer CDU 10,0 %
Clara Herrmann GRÜNE 17,4 %
Martina Michels Die Linke 27,3 %
Richard Boeck FDP 00,9 %
Helmut Richter ProD 02,1 %
Oliver Höfinghoff PIRATEN 12,3 %
Wahlberechtigte: 29770 Einwohner
Wahlbeteiligung: 61,0 %

Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl 2006Bearbeiten

Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2006 traten folgende Kandidaten an:[4]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Susanne Kitschun SPD 29,8 %
Thomas Ruhland CDU 09,6 %
Martina Michels Die Linke. 36,0 %
Clara Herrmann GRÜNE 14,4 %
John Eydner FDP 04,0 %
Sören Eck AGFG 01,4 %
Rita Waldukat WASG 04,4 %
Udo Eisner DL 00,4 %
Wahlberechtigte: 33851 Einwohner
Wahlbeteiligung: 56,5 %

Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl 2001Bearbeiten

Der Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg 4 umfasste zur Abgeordnetenhaus-Wahl am 21. Oktober 2001 den Strausberger Platz, die Thaerstraße und Warschauer Straße. Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2001 traten folgende Kandidaten an:[5]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Ullrich Meier CDU 11,5 %
Karin Sarantis-Aridas SPD 26,0 %
Martina Michels PDS 49,7 %
Anja Schillhaneck GRÜNE 06,9 %
André Estermann FDP 04,1 %
Klaus Meinel DKP 00,6 %
Silvio Berger Einzelbewerber 01,2 %
Wahlberechtigte: 38.704 Einwohner
Wahlbeteiligung: 65,3 %

Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl 1999Bearbeiten

Der Wahlkreis Friedrichshain 1 umfasste zur Abgeordnetenhaus-Wahl am 10. Oktober 1999 den Strausberger Platz, die Thaerstraße und Warschauer Straße. Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 1999 traten folgende Kandidaten an:[6]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Ullrich Meier CDU 22,6 %
Karin Sarantis-Aridas SPD 18,5 %
Martina Michels PDS 48,3 %
Lars Liepe GRÜNE 06,1 %
Christof Meuren FDP 00,8 %
Kurt Schettlinger GRAUE 01,7 %
Kurt Thiele BID 00,7 %
Birgit Marohn DL 00,6 %
Lothar Hartstock Einzelbewerber 00,7 %
Wahlberechtigte: 37.989 Einwohner
Wahlbeteiligung: 64,2 %

Wahl 1995Bearbeiten

1995 gab es im Bezirk Friedrichshain 3 Wahlkreise.
Der Wahlkreis Friedrichshain 1 umfasste zur Abgeordnetenhaus-Wahl am 22. Oktober 1995 die Mollstraße, Proskauer Straße und den Strausberger Platz. In diesem Wahlkreis erhielt Martina Michels – PDS die meisten Erststimmen.
Der Wahlkreis Friedrichshain 2 umfasste zur Abgeordnetenhaus-Wahl am 22. Oktober 1995 den Strausberger Platz, die Mainzer Straße und Michaelbrücke. In diesem Wahlkreis erhielt Harald Wolf (PDS) die meisten Erststimmen.
Der Wahlkreis Friedrichshain 3 umfasste zur Abgeordnetenhaus-Wahl am 22. Oktober 1995 die Proskauer Straße, Mainzer Straße und Stralau. In diesem Wahlkreis erhielt Frederik Over (PDS) die meisten Erststimmen.[7]

Bisherige AbgeordneteBearbeiten

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Friedrichshain-Kreuzberg 4 (früher Friedrichshain 1):

Jahr Name Partei Anteil der Erststimmen
2016 Steffen Zillich Die Linke 28,2 %
2011 Susanne Kitschun SPD 30,1 %
2006 Martina Michels Die Linke. 36,0 %
2001 Martina Michels PDS 49,7 %
1999 Martina Michels PDS 48,3 %

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.wahlen-berlin.de/wahlen/BE2016/Wahlkreiseinteil/Wahlkreiskarte_2016_0204.pdf
  2. Wahlleiterin Berlin: Endgültiges Wahlergebnis Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg 4. Wahlleiterin Berlin, abgerufen am 23. Februar 2017.
  3. Wahlleiterin Berlin: Abgeordnetenhauswahlkreis 04 in Friedrichshain-Kreuzberg. Wahlleiterin Berlin, abgerufen am 23. Februar 2017.
  4. wahlen-berlin.de (PDF)
  5. wahlen-berlin.de (PDF)
  6. wahlen-berlin.de (PDF)
  7. Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen am 22. Oktober 1995