Hauptmenü öffnen

VTB United League (russisch Единая Лига ВТБ) ist eine 2008 gegründete internationale Basketball-Liga. Das Ziel der Liga ist ein Wettbewerb für die führenden Basketball-Klubs Osteuropas. Der Hauptsponsor des Turniers ist die VTB-Bank.

VTB United League
VTB United League logo.png

Aktuelle Saison VTB United League 2018–19
Sportart Basketball
Ligagründung 2008
Mannschaften 14
Land/Länder EstlandEstland Estland
LettlandLettland Lettland
KasachstanKasachstan Kasachstan
PolenPolen Polen
RusslandRussland Russland
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Titelträger RusslandRussland ZSKA Moskau
Rekordmeister RusslandRussland ZSKA Moskau (8)
Website vtb-league.com

GeschichteBearbeiten

Als erster Schritt auf dem Weg zum neuen Wettbewerb wurde als Vorläufer der VTB United League Promo-Cup in Moskau im Dezember 2008 ausgerichtet.[1] Im Finale des Promo-Cups gewann ZSKA Moskau am 22. Dezember 2008 gegen Chimki mit 70-66. Die Liga startete in die erste richtige Saison 2009/2010 mit Clubs aus Estland, Lettland, Litauen, Russland und Ukraine. In der Saison 2010/2011 kamen Mannschaften aus Finnland, Polen and Weißrussland dazu. In der Saison 2011/2012 ist die Zahl der teilnehmenden Mannschaften auf 18 angewachsen. Es kamen die Teams aus Tschechien and Kasachstan neu hinzu. Zur Saison 2012/2013 stieg die Teilnehmerzahl auf 20 Mannschaften.[2] Durch den Ausstieg der ukrainischen und der litauischen Clubs zur Saison 2014/15 reduzierte sich die Zahl der Mannschaften auf 16.[3] In der Saison 2015/16 wurde mit BK Vita Tiflis zum ersten Mal eine Mannschaft aus Georgien in der Liga aufgenommen. Nach dem Rückzug der Clubs aus Georgien, Finnland und Tschechien zur Saison 2016/17 schrumpfte die Liga auf 13 Mannschaften zusammen. Zur Saison 2018/2019 erhöhte sich die Zahl der Teilnehmer durch den Neuling Stelmet Zielona Góra aus Polen auf 14.

TeilnehmerBearbeiten

Bei der VTB United League handelt es sich um eine sogenannte „geschlossene“ Liga. Das Direktorium und der Sponsor entscheiden über die Aufnahme neuer bzw. die Zulassung der bereits vorhandenen Klubs zum Spielbetrieb. In der Saison 2018/19 verteilen sich die 14 Startplätze wie folgt:

Übersicht aller TeilnehmerBearbeiten

Club
Erste Saison
Letzte Saison
Anzahl Teilnahmen
Beste Platzierung
Estland  Kalev Tallinn 2009/10 aktiv 10 9. Platz
Finnland  Bisons Loimaa 2014/15 2015/16 2 13. Platz
Finnland  Honka Espoo 2010/11 2010/11 1 Gruppenphase
Finnland  Torpan Pojat 2011/12 2011/12 1 Qualifikation
Georgien  BK Vita Tiflis 2015/16 2015/16 1 16. Platz
Kasachstan  BK Astana 2011/12 aktiv 8 Play-Off-Viertelfinale
Lettland  ASK Riga 2008 2008 Promo-Cup 7. Platz
Lettland  VEF Riga 2009/10 aktiv 10 Play-Off Viertelfinale
Litauen  KK Šiauliai 2011/12 2011/12 1 Qualifikation
Litauen  Lietuvos rytas 2010/11 2013/14 4 3. Platz (2012)
Litauen  Neptūnas Klaipėda 2012/13 2013/14 2 Gruppenphase
Litauen  Žalgiris Kaunas 2008 2012/13 4 3. Platz (2010)
Polen  Anwil Włocławek 2011/12 2011/12 1 Qualifikation
Polen  Asseco Prokom 2010/2011 2011/12 2 Gruppenphase
Polen  Turów Zgorzelec 2012/13 2013/14 2 Gruppenphase
Polen  Zielona Gora 2018/19 aktiv 1 reg. Runde
Russland  Awtodor Saratow 2014/15 aktiv 5 Play-Off Viertelfinale
Russland  BK Chimki 2008 aktiv 10 Sieger (2011)
Russland  BK Parma 2016/17 aktiv 3 11. Platz
Russland  Dynamo Moskau 2008 2008 Promo-Cup 4. Platz
Russland  Jenissei Krasnojarsk 2011/12 aktiv 8 Play-Off Achtelfinale
Russland  Krasnye Krylja 2011/12 2014/15 4 Play-Off Viertelfinale
Russland  Krasny Oktjabr 2013/14 2015/16 3 Play-Off Achtelfinale
Russland  Lokomotiv-Kuban 2011/12 aktiv 8 Finale (2013)
Russland  Nischni Nowgorod 2011/12 aktiv 8 Finale (2014)
Russland  Spartak St. Petersburg 2011/12 2013/14 3 Play-Off Achtelfinale
Russland  Zenit St. Petersburg 2014/15 aktiv 5 Play-Off Halbfinale
Russland  Triumph Ljuberzy 2012/13 2013/14 2 Play-Off Viertelfinale
Russland  UNICS Kasan 2009/10 aktiv 10 2. Platz (2010, 2012, 2016)
Russland  ZSKA Moskau 2008 aktiv 10 Sieger (2010, 2012–2018)
Tschechien  ČEZ Basketball Nymburk 2011/12 2015/16 5 Play-Off Viertelfinale
Ukraine  Azovmash Mariupol 2008 2013/14 5 4. Platz (2011)
Ukraine  Budiwelnik Kiew 2011/12 2011/12 1 Gruppenphase
Ukraine  Dnipro Dnipropetrowsk 2010/11 2011/12 1 Gruppenphase
Ukraine  BK Donezk 2009/2010 2013/14 3 PO-Achtelfinale
Ukraine  BK Kiew 2008 2008 Promo-Cup 3. Platz
Weissrussland  Zmoki Minsk 2010/2011 aktiv 8 9. Platz

SpielmodusBearbeiten

In der Saison 2018/19 spielen die 14 Mannschaften zwei Meisterschaftsrunden jeder gegen jeden. In der darauffolgenden Play-Off-Runde wird der Turniersieger im Best of Five Modus ermittelt.

Alle FinalsBearbeiten

Saison Austragungsort Datum Sieger Gegner Ergebnis
2008* Moskau 22.12.2008 Russland  ZSKA Moskau Russland  BK Chimki 70:66
2009/10 Kaunas 22.01.2010 Russland  ZSKA Moskau Russland  UNICS Kasan 66:55
2010/11 Kasan 23.04.2011 Russland  BK Chimki Russland  ZSKA Moskau 66:64
2011/12 Vilnius 03.05.2012 Russland  ZSKA Moskau Russland  UNICS Kasan 74:62
2012/13** - - Russland  ZSKA Moskau Russland  Lokomotive Kuban 72:65, 64:54, 58:69, 59:54
2013/14** - - Russland  ZSKA Moskau Russland  BK Nischni Nowgorod 65:54, 86:59, 82:66
2014/15** - - Russland  ZSKA Moskau Russland  BK Chimki 89:62, 94:81, 99:69
2015/16** - - Russland  ZSKA Moskau Russland  UNICS Kasan 84:76, 90:77, 74:79, 81:74
2016/17** - - Russland  ZSKA Moskau Russland  BK Chimki 94:88, 99:79, 95:72
2017/18 Moskau 10.06.2018 Russland  ZSKA Moskau Russland  BK Chimki 95:84

* Endspiel VTB United League Promo-Cup
** Finale wurde im best-of-five Modus ausgetragen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. About League. vtb-league.com. Archiviert vom Original am 17. Januar 2013.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vtb-league.com Abgerufen am 30. Dezember 2012.
  2. 20 clubs will play in VTB United League championship in season-2012/13. (Nicht mehr online verfügbar.) VTB United League, archiviert vom Original am 9. Juni 2012; abgerufen am 12. Juni 2012 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vtb-league.com
  3. List of teams for 2014-2015 season finalized. (Nicht mehr online verfügbar.) VTB United League, archiviert vom Original am 3. September 2014; abgerufen am 27. August 2014 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vtb-league.com

WeblinksBearbeiten