Turmhügel Aiterbach

Der Turmhügel Aiterbach ist eine abgegangene mittelalterliche Turmhügelburg (Motte) etwa 400 Meter südöstlich der Kirche von Aiterbach, einem Ortsteil der Gemeinde Allershausen im Landkreis Freising in Bayern.

Turmhügel Aiterbach
Entstehungszeit: Mittelalterlich
Burgentyp: Niederungsburg, Motte
Erhaltungszustand: Burgstall, Turmhügel
Ort: Allershausen-Aiterbach
Geographische Lage 48° 27′ 10,7″ N, 11° 36′ 22,4″ OKoordinaten: 48° 27′ 10,7″ N, 11° 36′ 22,4″ O
Turmhügel Aiterbach (Bayern)
Turmhügel Aiterbach

Während des 15. Jahrhunderts war die Burg Sitz der Massenhauser.

Joseph Adolph Freiherr von Hörwath, der Besitzer der Hofmark Aiterbach, ließ die Burg abbrechen und errichtete im Dorf das Schloss Aiterbach.

Von der ehemaligen Mottenalage ist noch der Turmhügel erhalten und der Burgwall erkennbar[1].

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  • Eintrag zu Aiterbach in der privaten Datenbank „Alle Burgen“.
  1. Reliefdarstellung in BayernAtlas. Abgerufen am 26. Mai 2018.