Schloss Aiterbach

Schloss in Deutschland
Schloss Aiterbach – ein barockes Schloss wird renoviert

Das Schloss Aiterbach ist ein ehemaliges Hofmarkschloss und steht am westlichen Dorfrand von Aiterbach in der Gemeinde Allershausen (Oberbayern).

Das Schloss ist ein kleiner, zweigeschossiger Putzbau mit einem Mansarddach. Es wurde 1711 (a.a.S. 1788) von Joseph Adolph Freiherr von Hörwarth, dem Besitzer der Hofmark Aiterbach, im Stile des Barock errichtet. Der Bau ersetzte ein altes Schloss auf einem Turmhügel außerhalb des Dorfes, das Hörwarth abbrechen ließ.

Bis 1817 blieb es Sitz der Hofmark. Nach deren Auflösung wurde Karl von Pellet die Errichtung eines Patrimonialgerichts II. Klasse gestattet, dass nach dem Tod Karl von Pellets 1835 aufgelöst wurde.

Heute ist das unter Denkmalschutz stehende Schloss in privatem Besitz und kann nicht besichtigt werden. Es ist ein geschütztes Baudenkmal mit der Aktennummer D-1-78-113-13 des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege.

Koordinaten: 48° 27′ 13″ N, 11° 36′ 9,4″ O