Tim Declercq

belgischer Straßenradrennfahrer

Tim Declercq (* 21. März 1989 in Löwen) ist ein belgischer Radrennfahrer.

Tim Declercq
Tim Declercq (2016)
Tim Declercq (2016)
Zur Person
Spitzname El Tractor
Geburtsdatum 21. März 1989
Nation Belgien Belgien
Disziplin Straße
Fahrertyp Helfer
Körpergröße 190 cm
Renngewicht 78 kg
Zum Team
Aktuelles Team Quick-Step Alpha Vinyl Team
Funktion Fahrer
Internationale Team(s)
2012–2016
2017–
Topsport Vlaanderen
Quick-Step / Deceuninck
Letzte Aktualisierung: 24. Juli 2018

KarriereBearbeiten

Als Juniorenfahrer gewann Declercq 2007 eine Etappe der Münsterland-Tour.

Im Jahr 2010 wurde er Sechster der U23-Ausgabe des Klassikers Paris–Roubaix. Im nächsten Jahr gewann Declercq den belgischen U23-Meistertitel im Straßenrennen.

Von 2012 bis 2016 fuhr Declercq für das belgische Professional Continental Team Topsport Vlaanderen. In dieser Zeit konnte er 2012 und 2013 das Eintagesrennen Internationale Wielertrofee Jong Maar Moedig für sich entscheiden.

Anschließend wechselte er Declercq zum UCI WorldTeam Quick-Step Floors und entwickelte sich zu einem der geschätztesten Helfer im Straßenradsport, der von seinen Kollegen in einer Umfrage des Internetportals cyclingnews.com zum besten Domestiken gewählt wurde. Wegen seiner Tempohärte trägt er den Spitznamen El Tractor.[1] Zu seinen besten individuellen Ergebnissen gehört Platz fünf beim Omloop Het Nieuwsblad 2020. Bei seinem dritten Start bei der Tour de France 2021 gewann er die inoffizielle Lanterne Rouge als Letzter der Gesamtwertung.

Tim Declercq ist der Sohn des Kabarettisten Karel Declercq.

ErfolgeBearbeiten

2011
  •   Belgischer Meister – Straßenrennen (U23)
2012
2013
2019

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen.

WeblinksBearbeiten

Commons: Tim Declercq – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Patrick Fletcher: Pro riders vote Tim Declercq as Best Domestique in the World. In: cyclingnews.com. 5. April 2020, abgerufen am 5. April 2020 (englisch).