Luke Rowe

walisischer Bahn- und Straßenradrennfahrer

Luke Rowe (* 10. März 1990 in Cardiff) ist ein walisischer Bahn- und Straßenradrennfahrer.

Luke Rowe Straßenradsport
Luke Rowe (2013)
Luke Rowe (2013)
Zur Person
Geburtsdatum 10. März 1990
Nation Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Ineos
Funktion Fahrer
Letzte Aktualisierung: 23. Juli 2017

Sportliche LaufbahnBearbeiten

2007 wurde Luke Rowe in Cottbus gemeinsam mit Adam Blythe, Peter Kennaugh und Mark McNally Bahnrad-Europameister in der Mannschaftsverfolgung der Junioren. Im Jahr darauf gewann er bei den Junioren-Bahnrad-Europameisterschaften in Pruszków die Silbermedaille in der Einer- und in der Mannschaftsverfolgung und im Madison holte er sich zusammen mit Mark Christian die Goldmedaille. Auf der Straße gewann er Silber im Straßenrennen der Junioren-Europameisterschaften in Verbania.

2012 erhielt Rowe einen Vertrag beim Team Sky und startete fortan hauptsächlich bei Straßenrennen. 2012 gewann er eine Etappe der Tour of Britain, 2015 mit seinem Team das Mannschaftszeitfahren der Tour de Romandie. 2017 entschied er eine Etappe der Herald Sun Tour für sich.

Rowe bestritt die Tour de France 2015, 2016, 2017 und 2018 als Teil des Sky-Teams, welches mit Chris Froome und Geraint Thomas jeweils den Sieger stellte.

Bei der Tour de France 2019 wurde Rowe nach der 17. Etappe jedoch aufgrund unsportlichen Verhalten disqualifiert, da er, nachdem er vom ebenfalls disqualifizierten Tony Martin abgedrängt worden war, sich mit einem Faustschlag revanchierte. Beide Fahrer entschuldigten sich in einem gemeinsamen Video. Die Einsprüche der Teams gegen die Entscheidung der Jury blieben erfolglos.[1]

Sein älterer Bruder Matthew Rowe war ebenfalls als Radrennfahrer aktiv.

ErfolgeBearbeiten

StraßeBearbeiten

2006
2009
2011
2012
2015
2017
2018

BahnBearbeiten

2007
2008
  • Europa  Europameister – Madison (Junioren) mit Mark Christian
  • Vereinigtes Konigreich  Britischer Meister – Steher
2010
2011

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour20132014201520162017201820192020
  Giro d’Italia
  Tour de France136151167128DSQ129
  Vuelta a EspañaDNF141
Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen. DSQ: Disqualifikation.

TeamsBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einsprüche gegen Disqualifikation von Martin und Rowe abgelehnt. In: radsport-news.com. 25. Juli 2019, abgerufen am 25. Juli 2019.

WeblinksBearbeiten

Commons: Luke Rowe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Luke Rowe in der Datenbank von Radsportseiten.net
  • Luke Rowe in der Datenbank von ProCyclingStats.com