Team Lotto–Kern Haus

deutsches Radsportteam
Team Lotto–Kern Haus
Teamdaten
UCI-Code LKH
Nationalität DeutschlandDeutschland Deutschland
Lizenz UCI Continental Team
Betreiber F.M.-Cycling
Erste Saison 2014
Disziplin Straße
Radhersteller Simplon
Sportl. Leiter Florian Monreal
Namensgeschichte
Jahre Name
2014
2015–2016
2017
Team Kuota
Team Kuota-Lotto
Team Lotto–Kern Haus
Website
www.team-lotto-kernhaus.de

Das Team Lotto–Kern Haus ist ein deutsches Radsportteam mit Sitz in Weitersburg.

Die zunächst von Manager Markus Felsing und dem Sportlichen Leiter Detlef Kurzweg geführte Mannschaft wurde 2014 gegründet und als UCI Continental Team unter dem Namen Team Kuota registriert. Es hatte zunächst den Arbeitstitel Team Rheinland-Pfalz und übernahm einige Fahrer des 2013 aufgelösten Team Quantec-Indeland.[1]

Erster Namenssponsor war zunächst der Radhersteller Kuota, der 2015 durch Lotto Rheinland-Pfalz ergänzt wurde. Zur Saison 2017 übernahm Lotto die Position des Hauptsponsors, hinzu kam der Massivhaushersteller Kern-Haus. Kuota war auch nicht mehr Radausrüster des Teams. Diese Rolle übernahm Müsing.[2]

Saison 2018Bearbeiten

Erfolge in der UCI Europe TourBearbeiten

Datum Rennen Kat. Fahrer
21. April  Niederlande  Arno Wallaard Memorial 1.2 Deutschland  Joshua Huppertz
16. Mai  Polen  1. Etappe Bałtyk-Karkonosze Tour 2.2 Deutschland  Fabian Schormair

Saison 2017Bearbeiten

MannschaftBearbeiten

 Fahrer
NameGeburtsdatumLandVorheriges Team
Julian Braun27. September 1995  Deutschland
Frederik Einhaus29. März 1998  Deutschland
Raphael Freienstein8. April 1991  DeutschlandCharter Mason Giant Racing (2015)
Christopher Hatz21. Oktober 1991  Deutschland
Luca Henn18. Dezember 1997  Deutschland
Joshua Huppertz10. November 1994  Deutschland
Tobias Knaup17. März 1993  DeutschlandLKT Brandenburg (2014)
Robert Retschke17. Dezember 1980  DeutschlandQuantec-Indeland (2013)
Jonas Rutsch24. Januar 1998  Deutschland
Fabian Schormair14. April 1995  Deutschland
Joshua Stritzinger6. Dezember 1995  Deutschland
Jonas Tenbrock16. Dezember 1995  Deutschland
Luc Turchi1. Juni 1995  Luxenburg
Richard Weinzheimer4. April 1996  Deutschland
Daniel Westmattelmann31. Oktober 1987  DeutschlandQuantec-Indeland (2013)

ErfolgeBearbeiten

In der Saison 2017 gewann das Team die Meisterschaft im Sechser-Mannschaftszeitfahren (Elite) der deutschen Straßen-Radmeisterschaften sowie mit Raphael Freienstein die deutsche Bergmeisterschaft. Außerdem gewann die Mannschaft die Gesamtwertung der Rad-Bundesliga 2017 und belegte mit Freienstein, Joshua Huppertz, Christopher Hatz sowie Jonas Rutsch die ersten vier Plätze in der Einzelwertung.[3][4]

Platzierungen in UCI-RanglistenBearbeiten

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2014 71. Deutschland  Michael Kurth (249.)
2015-2016 - -

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2014 125. Deutschland  Robert Retschke (1057.)
2015 80. Deutschland  Max Walscheid (124.)
2016 66. Deutschland  Daniel Westmattelmann (410.)

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. rad-net.de vom 11. November 2013: Team Quantec-Indeland meldet sich vom Rennbetrieb ab - RLP übernimmt Fahrer-Stamm
  2. Aus Kuota-Lotto wird Lotto-Kern Haus. radsport-news.com, 7. Dezember 2016, abgerufen am 25. Februar 2017.
  3. Freienstein gewinnt Rad-Bundesliga vor punktgleichem Huppertz. In: radsport-news.com. 9. September 2017, abgerufen am 10. September 2017.
  4. Lotto-Kern Haus gewinnt DM-Titel - Mannschafts-DM und Bundesliga in Genthin. In: rad-net.de. 3. September 2017, abgerufen am 6. September 2017.

WeblinksBearbeiten