Sunways Intersun

Ehemalige türkische Fluggesellschaft

Sunways Intersun (offiziell Sunways Intersun Havacilik, firmierend als Sunways) war eine türkische Charterfluggesellschaft, die ihren Betrieb im Jahr 1997 eingestellt hat.

Sunways Intersun
McDonnell Douglas MD-83 (DC-9-83) der Sunways
IATA-Code: IS
ICAO-Code: SWW
Rufzeichen: INTERSUN
Gründung: 1994
Betrieb eingestellt: 1997
Sitz: Istanbul,
TurkeiTürkei Türkei
Heimatflughafen: Flughafen Istanbul-Atatürk
Flottenstärke: 4
Ziele: international
Sunways Intersun hat den Betrieb 1997 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

GeschichteBearbeiten

Sunways Intersun wurde am 1. November 1994 in Istanbul als Tochterunternehmen des türkischen Touristikkonzerns Tursem Group gegründet.[1] Die Gesellschaft bot Charterflüge für Pauschalreisende in die Türkei an, die über verschiedene konzerneigene Reiseveranstalter in Dänemark, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Norwegen und Schweden vermarktet wurden.[2] Die Aufnahme des Flugbetriebs erfolgte am 8. April 1995 mit drei geleasten McDonnell Douglas MD-83. Ein weiteres Flugzeug dieses Typs ergänzte im März 1996 die Flotte.[3] Zudem mietete das Unternehmen im Jahr 1997 kurzzeitig Maschinen des Typs Boeing 757 von der schwedischen Schwestergesellschaft Sunways Airlines.[4]

Der türkische Mutterkonzern Tursem Group sowie dessen europäische Tochterunternehmen meldeten im September 1997 Insolvenz an.[2] Die Fluggesellschaft Sunways Intersun stellte ihren Betrieb im Oktober 1997 ein.[5]

FlotteBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Flight International, 1. April 1997 [1]
  2. a b Leisure Airlines of Europe, K. Vomhof, Newcastle-upon-Tyne 2001
  3. jp airline-fleets international, Edition 96/97
  4. jp airline-fleets international, Edition 97/98
  5. Flight International, 24. März 1998 [2]