Sonay Kartal

Britische Tennisspielerin

Sonay Kartal (* 28. Oktober 2001 in Brighton) ist eine britische Tennisspielerin.

Sonay Kartal Tennisspieler
Sonay Kartal
Kartal 2023 bei den French Open
Nation: Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag: 28. Oktober 2001 (22 Jahre)
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 427.742 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 113:41
Karrieretitel: 0 WTA, 11 ITF
Höchste Platzierung: 195 (30. Januar 2023)
Aktuelle Platzierung: 193
Grand-Slam-Bilanz
Grand-Slam-Titel:00000 0
Doppel
Karrierebilanz: 8:8
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 559 (30. Januar 2023)
Grand-Slam-Bilanz
Grand-Slam-Titel:00000 0
Letzte Aktualisierung der Infobox:
15. Juli 2024
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Karriere

Bearbeiten

Kartal begann mit sechs Jahren das Tennisspielen und bevorzugt Hartplätze. Sie spielt hauptsächlich auf Turnieren der ITF Women’s World Tennis Tour, bei denen sie bislang 11 Titel im Einzel gewinnen konnte.

2018 erhielt Kartal zusammen mit ihrer Partnerin Erin Richardson eine Wildcard für das Juniorinnendoppel in Wimbledon. Sie erreichten mit einem 7:5, 5:7 und 6:4 Sieg gegen Loudmilla Bencheikh und Manon Léonard das Achtelfinale, verloren aber dort mit 5:7 und 5:7 gegen Joanna Garland und Liang En-shuo.

Bei den Wimbledon Championships 2019 erreichte Kartal im Juniorinneneinzel die zweite Runde mit einem Sieg gegen Annerly Poulos, unterlag aber dann Katrina Scott mit 1:6 und 4:6. Im Juniorinnendoppel scheiterte sie mit Partnerin Erin Richardson bereits in der ersten Runde.

2020 gewann Kartal den Titel der LTA British Tour.[1]

Im Oktober 2021 konnte Kartal ihren ersten Titel auf der ITF Tour in Antalya gewinnen.[2] Im November 2021 gewann sie den Titel der UK Pro League in Shrewsbury im Finale mit 6:0 und 6:1 gegen Freya Christie und damit 15.000 britische Pfund an Preisgeld.[3][4][5][6]

Turniersiege

Bearbeiten
Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 24. Oktober 2021 Turkei  Antalya ITF W15 Sand Ungarn  Amarissa Tóth 7:5, 7:5
2. 28. November 2021 Tunesien  Monastir ITF W15 Hartplatz Japan  Ayumi Morita 6:1, 6:2
3. 13. Februar 2022 Vereinigtes Konigreich  Birmingham ITF W25 Hartplatz (Halle) Vereinigtes Konigreich  Talia Neilson Gatenby 5:7, 6:3, 6:2
4. 20. Februar 2022 Vereinigtes Konigreich  Glasgow ITF W25 Hartplatz (Halle) Tschechien  Barbora Paličová 7:65, 7:5
5. 8. Mai 2022 Vereinigtes Konigreich  Nottingham ITF W25 Hartplatz Vereinigte Staaten  Danielle Lao 6:1, 6:0
6. 15. Mai 2022 Vereinigtes Konigreich  Nottingham ITF W25 Hartplatz Chinesisch Taipeh  Joanna Garland 6:3, 6:1
7. 9. April 2023 Italien  Santa Margherita di Pula ITF W25 Sand ~Niemandsland  Jekaterina Wladimirowna Makarowa 3:6, 6:2, 6:1
8. 17. September 2023 Portugal  Leiria ITF W25 Hartplatz ~Niemandsland  Anastassija Sacharowa 7:65, 1:6, 6:3
9. 14. Januar 2024 Vereinigtes Konigreich  Loughborough ITF W35 Hartplatz (Halle) Frankreich  Manon Léonard 6:4, 6:1
10. 5. Mai 2024 Vereinigtes Konigreich  Nottingham ITF W35 Hartplatz Litauen  Klaudija Bubelytė 6:1, 6:4
11. 5. Mai 2024 Spanien  Monzón ITF W35 Hartplatz Tschechien  Linda Klimovičová 6:1, 6:0
Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Kartal, Harris and Slade win first career singles titles (lta.org.uk vom 3. November 2021, abgerufen am 13. Februar 2022, englisch)
  2. Tennis | Challenger & ITF Round Up | Sonay Kartal claims title in ITF Antalya (britwatchsports.com vom 27. Oktober 2021, abgerufen am 13. Februar 2022, englisch)
  3. UK Pro League Player Profile: Sonay Kartal (UK Pro League Tennis vom 27. Juli 2021, abgerufen am 13. Februar 2022, englisch)
  4. Brighton tennis player follows in Raducanu’s footsteps (brightonandhovenews.org vom 15. November 2021, abgerufen am 13. Februar 2022, englisch)
  5. Meet Sonay Kartal, Britain’s next tennis star following in the footsteps of Emma Raducanu (finance.yahoo.com vom 16. November 2021, abgerufen am 13. Februar 2022, englisch)
  6. Sonay Kartal is the UKPL 2021 Champion | UKPL Women’s Final Highlights (ukproleague.com vom 18. November 2021, abgerufen am 13. Februar 2022, englisch)