Hauptmenü öffnen

Shake It Off (Taylor-Swift-Lied)

Popsong von Taylor Swift
Shake It Off
Cover
Taylor Swift
Veröffentlichung 18. August 2014
Länge 3:39
Genre(s) Pop
Text Taylor Swift
Musik Taylor Swift, Max Martin, Shellback
Verlag(e) Universal Music Group
Label Big Machine
Album 1989

Shake It Off (englisch für Schüttel es ab) ist ein Lied der US-amerikanischen Popsängerin Taylor Swift, das im Jahr 2014 als erste Single-Auskopplung des Albums 1989 erschien. Es wurde am 18. August 2014 als Musik-Download und in Deutschland am 10. Oktober 2014 als CD-Single von der Universal Music Group veröffentlicht.

Shake It Off wurde von Swift, Max Martin und Shellback geschrieben. Das dazugehörige Musikvideo wurde am selben Tag veröffentlicht und ist auf YouTube seitdem über zwei Milliarden Mal aufgerufen worden.[1]

Swift präsentierte Shake It Off zum ersten Mal live bei den MTV Video Music Awards 2014 am 24. August 2014.[2] Sie führte den Song ebenso beim Deutschen Radiopreis 2014 am 4. September 2014[3] und beim iHeartRadio Music Festival am 19. September 2014 live auf.[4]

Shake It Off erhielt überwiegend positive Kritiken. Das Video hingegen rief ein geteiltes Echo hervor. Swift wurde aufgrund der als stereotyp empfundenen Darstellung von Twerking Rassismus gegenüber Afroamerikanern vorgeworfen.[5] Dieser Kritik wurde jedoch auch widersprochen.[6]

Shake It Off debütierte in den Billboard Hot 100 in der Woche vom 6. September 2014 und wurde Swifts zweite Nummer-eins-Single in den Vereinigten Staaten.[7] Der Song gewann die Kategorie Favorite Song bei den People’s Choice Award 2015 und erhielt Nominierungen in den Kategorien Record of the Year, Song of the Year und Best Pop Solo Performance bei den Grammy Awards 2015.[8][9]

Shake It Off war der Titelsong der ProSieben-Fernsehsendung The Big Surprise – Dein schönster Albtraum.

Inhaltsverzeichnis

CD-Single TitellisteBearbeiten

  1. "Shake It Off" — 3:39
  2. "Shake It Off" (Video) — 4:02

ChartplatzierungenBearbeiten

Charts Höchstplatzierung Wochen
Deutschland  Deutschland (GfK)[10] 5 38
Osterreich  Österreich (Ö3)[11] 6 31
Schweiz  Schweiz (IFPI)[12] 7 35
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (OCC)[13] 2 55
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (Billboard)[14] 1 50

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Shake It Off wurde weltweit mit vier Goldenen- sowie 33 Platin-Schallplatten, für über 8,2 Millionen verkaufter Einheiten, ausgezeichnet.

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
Australien  Australien (ARIA)   7× Platin 490.000
Belgien  Belgien (BEA)   Gold 20.000
Deutschland  Deutschland (BVMI)   Gold 200.000
Italien  Italien (FIMI)   Platin 30.000
Japan  Japan (RIAJ)   3× Platin 750.000
Kanada  Kanada (MC)   6× Platin 480.000
Mexiko  Mexiko (AMPROFON)   Gold 30.000
Neuseeland  Neuseeland (RMNZ)   3× Platin 45.000
Osterreich  Österreich (IFPI)   Gold 15.000
Schweden  Schweden (IFPI)   Platin 40.000
Schweiz  Schweiz (IFPI)   Platin 30.000
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA)[15]   9× Platin 4.000.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI)   2× Platin 1.200.000
Insgesamt   4× Gold
  33× Platin
8.200.000

Hauptartikel: Taylor Swift/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Coverversionen und ParodienBearbeiten

Ryan Adams spielte das Lied für sein 2015 veröffentlichtes Coveralbum 1989 ein.

Beachtung fand die Coverversion des Liedes durch The Hillywood Show (Hannah und Hilly Hindi) 2015, das neben einer Parodie auf das Musikvideo von Swift auch eine Hommage an die populäre Fernsehserie Supernatural darstellt. Das Lied wurde dabei von der Band Twenty One Two eingespielt und der Text leicht verändert, um ihn der Serie anzupassen. Bis Mai 2018 wies dieses Musikvideo allein auf YouTube mehr als 16 Millionen Aufrufe auf, wobei darin auch viele Hauptdarsteller aus Supernatural, wie Jensen Ackles, Jared Padalecki oder Misha Collins mitwirkten.[16][17]

Große mediale Aufmerksamkeit erhielt auch das vom Dover Police Department ins Internet gestellte Video, in dem Polizist Jeff Davis am Steuer seiner Polizeiwagens zum Lied singt.[18] Das Video wurde auf YouTube mehr als 42 Millionen Mal abgerufen.[19] Das das Lied wurde ebenfalls in der Serie The Middle verwendet.[20]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Taylor Swift video Shake it off. youtube.com. Abgerufen am 3. Juni 2015.
  2. Taylor Swift to Perform at MTV VMAs. hollywoodreporter.com. Abgerufen am 16. Januar 2015.
  3. Taylor Swift: "Ich liebe deutsches Radio". deutscher-radiopreis.de. Abgerufen am 16. Januar 2015.
  4. Taylor Swift kicks off the iHeartRadio Music Festival. dailymail.co.uk. Abgerufen am 16. Januar 2015.
  5. Shake It Off: Taylor Swift in der Kritik. muzu.tv. Abgerufen am 16. Januar 2015.
  6. Taylor Swift: Ist ihr Video zu "Shake It Off" rassistisch?. rollingstone.de. Abgerufen am 16. Januar 2015.
  7. Taylor Swift's 'Shake It Off' Debuts At No. 1 On Hot 100. billboard.com. Abgerufen am 16. Januar 2015.
  8. Grammy nominations: Beyoncé, Sam Smith, Taylor Swift, Iggy Azalea and more. washingtonpost.com. Abgerufen am 16. Januar 2015.
  9. Sam Smith, Pharrell, Taylor Swift Lead 2015 People’s Choice Nominations. cbslocal.com/. Abgerufen am 16. Januar 2015.
  10. Taylor Swift, Shake It Off, Chartposition Deutschland. GfK Entertainment, abgerufen am 19. Januar 2015.
  11. Taylor Swift - Shake It Off Chartpositionen Österreich. Hung Medien, abgerufen am 19. Januar 2015.
  12. Taylor Swift - Shake It Off Chartpositionen Schweiz. Hung Medien, abgerufen am 19. Januar 2015.
  13. Taylor Swift Chart History Officialcharts.com. Abgerufen am 19. Januar 2015 (englisch).
  14. Taylor Swift Chart History. Billboard, abgerufen am 19. Januar 2015 (englisch).
  15. Ed Christman: How ‘Shake It Off’ Ruled the Publishing Industry’s Fourth Quarter in 2014. Billboard, 20. Februar 2015, abgerufen am 27. Februar 2015 (englisch).
  16. https://www.youtube.com/watch?v=tCZy8cAgBlM Supernatural Parody by The Hillywood Show, abgerufen am 18. Oktober 2016
  17. https://www.youtube.com/watch?v=vsXmq2LJYzM Hillywood Supernatural Parody Side by Side Comparison, abgerufen am 18. Oktober 2016
  18. Polizist als YouTube-Star: "Shake It Off" im Streifenwagen begeistert Millionen, auf spiegel.de, vom 20. Januar 2015. Abgerufen am 6. März 2018.
  19. Dover Police DashCam Confessional (Shake it Off), auf youtube.com. Abgerufen am 6. März 2018.
  20. Staffel 6 Folge 6 von The Middle