Hauptmenü öffnen
Blank Space
Cover
Taylor Swift
Veröffentlichung 10. November 2014
Länge 3:51
Genre(s) Pop, Elektropop
Autor(en) Taylor Swift, Max Martin, Shellback
Verlag(e) Universal Music Group
Label Big Machine, Republic
Auszeichnung(en) 13× Platinum record icon.svg und 1× Gold record icon.svg
Album 1989

Blank Space ist ein Lied der US-amerikanischen Singer-Songwriterin Taylor Swift aus ihrem 2014 erschienenen fünften Studioalbum 1989. Es wurde von Swift zusammen mit Max Martin und Shellback geschrieben. Das Lied wurde am 10. November 2014 als zweite Single des Albums nach Shake It Off veröffentlicht. Musikalisch ist Blank Space ein minimalistischer Electropop-Song, der sich mit der öffentlichen Wahrnehmung von Swifts Beziehungen beschäftigt.

Blank Space war kommerziell und auch bei Kritikern erfolgreich, es erreichte direkt nach Shake It Off den ersten Platz der amerikanischen Billboard Hot 100 Charts, womit Taylor Swift die erste Frau in der 56-jährigen Geschichte der Hot 100 mit zwei ihrer Lieder direkt nacheinander auf dem ersten Platz wurde.[1] Das Lied erreichte auch Platz eins in Kanada, Südafrika, Schottland und Australien.

Inhaltsverzeichnis

KompositionBearbeiten

Blank Space ist ein minimalistischer Electropop-Song, den manche Kritiker mit den Liedern von Lorde verglichen.[2] Swift macht sich darin lustig über ihre Darstellung in den Medien als jemand, der viele Männer datet um Material für neue Songs zu kriegen.[3] Das Lied wurde von Swift mit Martin und Shellback geschrieben und von den beiden Letzteren produziert. Blank Space ist in F-Dur mit einem 4/4-Takt geschrieben und hat ein moderates Tempo von 96 beats per minute. Taylors Stimmumfang reicht von A3 bis D5.[4]

KritikBearbeiten

Blank Space erhielt große Anerkennung von Musikkritikern, die die Qualität des Liedes und Swifts Selbstironie lobten. PopMatters nannte das Lied das möglicherweise beste aus Swifts Karriere und einen Kandidaten für den besten Popsong 2014 (engl. "likely the best of Swift’s career and easily a candidate for the best pop song of 2014").[5] In der New York Times wurde das Lied als intelligente Metaerzählung beschrieben. „Das ist Miss Swift auf ihrem Höhepunkt. Es ist witzig und intelligent und bestätigt gleichzeitig ihre Kraft und Geziertheit.“ (engl. "This is Ms. Swift at her peak. It’s funny and knowing, and serves to assert both her power and her primness.")[6] Es kam in mehrere Jahresbestenlisten von Kritikern, so erreichte es einen zweiten und einen sechsten Rang in der Time[7] beziehungsweise Rolling Stone.[8] Im Januar 2015 wurde Blank Space dritter in der jährlichen Kritikerumfrage der Village Voice, direkt vor Shake It Off.

Kommerzieller ErfolgBearbeiten

Der Song erreichte die Spitze der Hot Digital Songs Charts mit 155 000 verkauften Kopien in der ersten Woche und wurde damit das zweite Lied aus dem Album und das neunte von Swift insgesamt auf der Spitzenposition.[9][10] Swift steht gemeinsam mit dem Rapper Eminem auf Rang drei der Künstler mit den meisten digitalen Nummer-eins-Hits.[11]Blank Space war sieben Wochen hintereinander auf dem ersten Platz der Hot 100, die längste Zeit für ein Lied Swifts. Damit hält das Lied auch dem Rekord für die den längsten Zeitraum, in der nur Frauen auf Platz eins der Charts sind.[12] Bis Mai 2015 wurde Blank Space insgesamt 3.98 Millionen Mal in den USA gekauft.[13]

MusikvideoBearbeiten

Taylor Swift suchte sich Joseph Kahn als Regisseur des Videos aus.[14] Der Dreh dauerte drei Tage und fand an zwei Orten in Long Island statt.[15] Das Video ist teilweise durch den Film A Clockwork Orange inspiriert.[15] Swifts Partner wird von dem Model Sean O’Pry gespielt.[16][17] Das Video wurde versehentlich schon am 10. November 2014 auf Yahoo! veröffentlicht.[18] Im Juli 2015 knackte das Video auf YouTube die Marke von einer Milliarde Aufrufe[19] und war damit zwischenzeitlich das zweit-meistgesehene aller Zeiten.[20]

Das erste Mal live im Fernsehen sang Taylor Swift das Lied zu den American Music Awards 2014.[21]

ChartplatzierungenBearbeiten

Wöchentliche ChartsBearbeiten

Charts (2014–15) Höchste
Platzierung[22]
Wochen
Deutschland  Deutschland 9 25
Osterreich  Österreich 6 27
Schweiz  Schweiz 12 24
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 4 23
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 33

JahreschartsBearbeiten

Chart (2014) Position
Australien (ARIA)[23] 28
Neuseeland (Recorded Music NZ)[24] 46
Vereinigtes Königreich (Official Charts Company)[25] 64

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Land Auszeichnungen Verkäufe
Australien  Australien[26]   5 × Platin 350.000
Deutschland  Deutschland[27]   Gold 200.000
Mexiko  Mexiko[28]   Gold 30.000
Neuseeland  Neuseeland[29]   Platin 15.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich[30]   Platin 600.000
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten[31]   5 × Platin 3.980.000[32]

VeröffentlichungsgeschichteBearbeiten

Land Datum Format Label Quelle
Vereinigte Staaten 10. November 2014 Rhythmic Contemporary Radio
  • Big Machine
  • Republic
[33]
Hot Adult Contemporary Radio [34]
11. November 2014 Contemporary Hit Radio [35]
Deutschland 2. Januar 2015 CD-Single Universal

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gary Trust: Taylor Swift Makes Hot 100 History With 'Blank Space'. In: Billboard, 19. November 2014. 
  2. Lindsay Zoladz: Taylor Swift’s 1989 Is Her Most Conservative Album Yet. Vulture.
  3. Review: 1989 Marks a Paradigm Swift.
  4. Taylor Swift "Blank Space" Sheet Music. In: musicnotes.com.
  5. Taylor Swift: 1989.
  6. Review: Taylor Swift’s 1989. Abgerufen am 23. Oktober 2014.
  7. Top 10 songs. In: Time, 2. Dezember 2014. 
  8. 50 Best Songs Of 2014. In: Rolling Stone, 3. Dezember 2014. 
  9. Hot 100: Meghan Trainor Still No. 1, Ed Sheeran Hits Top 10, Glen Campbell Returns — Billboard. In: Billboard. 22. Oktober 2014.
  10. Taylor Swift’s "Shake It Off" crosses the two million sales mark, headlineplanet.com. 
  11. Hot 100: Taylor Swift’s 'Shake It Off' Returns to No. 1 - Billboard. In: Billboard.
  12. Gary Trust: Taylor Swift Helps Tie Record Streak for Women Atop Hot 100. In: Billboard. 31. Dezember 2014.
  13. 2015 Year-to-Date Marketshare at the Four-Month Mark. In: HITS. 21. Mai 2015.
  14. Huge McIntyre: Yahoo Accidentally Leaks Taylor Swift’s New Music Video For 'Blank Space'. In: Forbes. 14. Oktober 2014.
  15. a b Kevin P.Sullivan: Taylor Swift Really Stood On A Horse And 7 Other Secrets From 'Blank Space'. MTV. 14. November 2014.
  16. Josh Duboff: Taylor Swift Made Her "Blank Space" Music Video Co-Star Sean O'Pry Blush on Set. In: Vanity Fair. 10. November 2014.
  17. Bruna Nessif: Meet Sean O'Pry! 13 Things to Know About the Hot Guy in Taylor Swift’s "Blank Space" video. E! Online. 10. November 2014.
  18. Jessica Goodman: Taylor Swift’s 'Blank Space' Video Leaked Early (UPDATE). In: The Huffington Post. Abgerufen am 12. November 2014.
  19. Taylor Swift’s 'Blank Space' music video passes 1 billion views on VEVO: Pressparty. In: Pressparty. Abgerufen am 6. Juli 2015.
  20. Most Viewed Videos of All Time (Over 100 million views). YouTube.
  21. Watch Taylor Swift’s Theatrical 'Blank Space' Live Debut at AMAs.
  22. Chartinformationen Blank Space von Taylor Swift. In: Chartsurfer.de. Abgerufen am 25. Juni 2015.
  23. End of Year Charts – ARIA Top 100 Singles 2014. In: ARIA Charts. Australian Recording Industry Association.
  24. Top Selling Singles of 2014. Recorded Music NZ.
  25. The Official Top 100 Biggest Songs of 2014 revealed. Official Charts Company.
  26. ARIA Singles: Taylor Swift Bad Blood Is No 1. Noise11, 30. Mai 2015, abgerufen am 9. März 2016 (englisch).
  27. Gold/Platin-Datenbank. Bundesverband Musikindustrie, abgerufen am 1. Februar 2015.
  28. Certificados Musicales Amprofons Fotos. AMPROFON via Facebook, 27. November 2014, abgerufen am 19. Januar 2015.
  29. NZ Top 40 Singles Charts vom 19. Januar 2015. Recorded Music NZ, 19. Januar 2015, abgerufen am 19. Januar 2015 (englisch).
  30. Certified Awards Search. British Phonographic Industry, abgerufen am 19. Januar 2015 (englisch).
  31. RIAA Gold and Platinum Database Taylor Swift. Recording Industry Association of America, abgerufen am 27. Februar 2015 (englisch).
  32. hitsdailydouble.com
  33. Jason Lipshutz: Taylor Swift’s Next ‘1989’ Single Is…. In: Billboard. 30. Oktober.
  34. Hot AC | Genres | Republic Playbook. Republic Records. Archiviert vom Original am 30. Oktober 2014.
  35. Top 40/M Future Releases. All Access Music Group. Archiviert vom Original am 9. November 2014.