Serbische Volleyballnationalmannschaft der Männer

Volleyballnationalmannschaft
Serbien
SerbienSerbien
Verband Confédération Européenne de Volleyball (CEV)
Weltrangliste Platz 11
(Stand: 5. Februar 2020)[1]
Homepage Odbojkaški Savez Srbije
Weltmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 2010–2018
Bestes Ergebnis 3. Platz 2010
Olympische Spiele
Endrundenteilnahmen 2008–2012
Bestes Ergebnis 5. Platz 2008
Europameisterschaft
Endrundenteilnahmen 2007–2019
Bestes Ergebnis Europameister 2011 und 2019
World Cup
Endrundenteilnahmen 2011
Bestes Ergebnis 8. Platz 2011
Nations League
Endrundenteilnahmen 2018, 2019
Bestes Ergebnis Finalrunde 2018
Weltliga
Endrundenteilnahmen 2007–2017
Bestes Ergebnis Sieger 2016
Europaliga
Endrundenteilnahmen keine
(Stand: 5. Februar 2020)

Die serbische Volleyballnationalmannschaft der Männer ist eine Auswahl der besten serbischen Spieler, die den serbischen Volleyballverband (Odbojkaški Savez Srbije) bei internationalen Turnieren und Länderspielen vertritt. Sie ist der Nachfolger der jugoslawischen Nationalmannschaft, die bis 1993 spielte, und der serbisch-montenegrinischen Nationalmannschaft, die von 1993 bis 2003 die Bundesrepublik Jugoslawien und anschließend von 2003 bis 2006 Serbien und Montenegro vertrat. Seit 2016 hat Kosovo eine eigenständige Nationalmannschaft.

GeschichteBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

Bei ihrer ersten Teilnahme an einer Weltmeisterschaft nach der Selbstständigkeit gewannen die Serben 2010 das Spiel um den dritten Platz gegen Italien. 2014 schieden sie in der zweiten Gruppenphase aus und wurden Neunter. Bei der WM 2018 unterlagen sie im Spiel um den dritten Platz gegen die USA.

Olympische SpieleBearbeiten

 
Serbien bei den Olympischen Spielen 2008

2008 in Peking nahm Serbien erstmals eigenständig am olympischen Turnier teil und schied im Viertelfinale gegen die USA aus. 2012 in London kam das Aus schon in der Vorrunde. 2016 waren die Serben nicht dabei. Auch in der Qualifikation 2020 setzten sie sich nicht durch.

EuropameisterschaftenBearbeiten

Bei der EM 2007 nahmen die Serben erstmals nach der Selbstständigkeit teil und wurden mit einem Sieg gegen Finnland Dritter. 2009 kamen sie auf den fünften Platz. 2011 gewannen sie mit einem Finalsieg gegen Italien erstmals den Titel. Zwei Jahre später kamen sie wieder auf den dritten Rang. 2015 erzielten sie mit dem siebten Rang ihr bislang schlechtestes Ergebnis. Mit einem Sieg gegen Belgien sicherten sie sich 2017 wieder den dritten Platz. Beim Turnier 2019 wurden sie im Finale gegen Slowenien zum zweiten Mal Europameister.

World CupBearbeiten

Serbien kam beim World Cup 2011 auf den achten Platz.

Nations LeagueBearbeiten

In der Nations League 2018 erreichten die Serben die Finalrunde, in der sie beide Spiele verloren. Beim Turnier 2019 wurden sie Elfter.

WeltligaBearbeiten

 
Spiel in der Weltliga 2016 gegen Italien

In der Weltliga kamen die Serben 2007 nicht über den neunten Platz hinaus. 2008 unterlagen sie hingegen erst im Finale gegen die USA. Im folgenden Jahr verloren sie das Endspiel gegen Brasilien. 2010 kamen sie auf den dritten Rang. Anschließend wurden sie dreimal Neunter und einmal Siebter. 2015 standen sie wieder im Finale und mussten sich Frankreich geschlagen geben. Ein Jahr später gewannen sie gegen Brasilien den Titel. Bei der letzten Ausgabe des Wettbewerbs wurden sie 2017 Fünfter.

WeblinksBearbeiten

Commons: Serbia men's national volleyball team – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FIVB-Weltrangliste