Olympische Sommerspiele 2020/Volleyball (Halle)/Qualifikation

Für die Volleyballturniere der Olympischen Spiele 2020 qualifizierten sich neben dem Gastgeber Japan bei Männern und Frauen jeweils elf weitere Mannschaften. Jeweils sechs Plätze wurden im August 2019 bei internationalen Qualifikationsturniere vergeben. Die restlichen Teilnehmer wurden im Januar 2020 bei kontinentalen Turnieren ermittelt.

MännerBearbeiten

ÜbersichtBearbeiten

Qualifikation Datum Gastgeber Qualifizierte Teams
Gastgeber Japan  Japan
Internationale Qualifikation 9. – 11. August 2019 Bulgarien  Warna Brasilien  Brasilien
Niederlande  Rotterdam Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Italien  Bari Italien  Italien
Polen  Danzig Polen  Polen
Russland  Sankt Petersburg Russland  Russland
China Volksrepublik  Ningbo Argentinien  Argentinien
Afrikanisches Turnier 7. – 11. Januar 2020 Agypten  Kairo Tunesien  Tunesien
Asiatisches Turnier 7. – 12. Januar 2020 China Volksrepublik  Jiangmen Iran  Iran
Europäisches Turnier 5. – 10. Januar 2020 Deutschland  Berlin Frankreich  Frankreich
NORCECA-Turnier 10. – 12. Januar 2020 Kanada  Vancouver Kanada  Kanada
Südamerikanisches Turnier 10. – 12. Januar 2020 Chile  Santiago de Chile Venezuela  Venezuela

Internationales QualifikationBearbeiten

Teilnehmer und ModusBearbeiten

Im August 2019 fanden sechs Turniere statt. Daran nahmen die 24 bestplatzierten Mannschaften der Volleyball-Weltrangliste vom 1. Januar 2019 teil.[1] Sie wurden im Serpentinensystem auf die Vierergruppen verteilt.[1] Bei jedem Turnier spielten die Mannschaften eine Runde jeder gegen jeden. Die Turniersieger qualifizierten sich für die Olympischen Spiele.

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D Gruppe E Gruppe F
Brasilien  Brasilien (1) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (2) Italien  Italien (3) Polen  Polen (4) Russland  Russland (5) Kanada  Kanada (6)
Agypten  Ägypten (13) Belgien  Belgien (12) Serbien  Serbien (10) Frankreich  Frankreich (9) Iran  Iran (8) Argentinien  Argentinien (7)
Bulgarien  Bulgarien (14) Niederlande  Niederlande (15) Australien  Australien (16) Slowenien  Slowenien (17) Kuba  Kuba (18) Finnland  Finnland (19)
Puerto Rico  Puerto Rico (24) Korea Sud  Südkorea (24) Kamerun  Kamerun (23) Tunesien  Tunesien (22) Mexiko  Mexiko (21) China Volksrepublik  China (20)
in Klammern die Position in der Weltrangliste vom 1. Januar 2019

SpielplanBearbeiten

Gruppe A in Warna
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Brasilien  Brasilien 3 8 9:2 1,239
2. Bulgarien  Bulgarien 2 7 8:4 1,118
3. Agypten  Ägypten 1 3 4:6 0,883
4. Puerto Rico  Puerto Rico 0 0 0:9 0,770
9. August Brasilien Puerto Rico 3:0
Ägypten Bulgarien 1:3
10. August Brasilien Ägypten 3:0
Puerto Rico Bulgarien 0:3
11. August Ägypten Puerto Rico 3:0
Bulgarien Brasilien 2:3
Gruppe B in Rotterdam
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 3 9 9:2 1,161
2. Niederlande  Niederlande 2 5 7:5 1,038
3. Belgien  Belgien 1 3 4:6 0,940
4. Korea Sud  Südkorea 0 1 2:9 0,880
9. August Niederlande Südkorea 3:2
Belgien USA 1:3
10. August Belgien Niederlande 0:3
USA Südkorea 3:0
11. August Niederlande USA 1:3
Südkorea Belgien 0:3
Gruppe C in Bari
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Italien  Italien 3 8 9:2 1,262
2. Serbien  Serbien 2 6 6:4 1,053
3. Australien  Australien 1 4 6:6 1,007
4. Kamerun  Kamerun 0 0 0:9 0,697
9. August Australien Serbien 1:3
Italien Kamerun 3:0
10. August Serbien Kamerun 3:0
Australien Italien 2:3
11. August Kamerun Australien 0:3
Serbien Italien 0:3
Gruppe D in Danzig
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Polen  Polen 3 9 9:1 1,200
2. Frankreich  Frankreich 2 6 6:4 1,008
3. Slowenien  Slowenien 1 3 4:6 1,000
4. Tunesien  Tunesien 0 0 1:9 0,825
9. August Polen Tunesien 3:0
Frankreich Slowenien 3:0
10. August Polen Frankreich 3:0
Tunesien Slowenien 0:3
11. August Frankreich Tunesien 3:1
Polen Slowenien 3:1
Gruppe E in Sankt Petersburg
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Russland  Russland 3 9 9:0 1,302
2. Iran  Iran 2 5 6:5 1,089
3. Kuba  Kuba 1 4 5:6 0,933
4. Mexiko  Mexiko 0 0 0:9 0,748
9. August Iran Kuba 3:2
Russland Mexiko 3:0
10. August Iran Mexiko 3:0
Russland Kuba 3:0
11. August Kuba Mexiko 3:0
Russland Iran 3:0
Gruppe F in Ningbo
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Argentinien  Argentinien 3 8 9:4 1,056
2. Kanada  Kanada 2 5 7:5 1,087
3. China Volksrepublik  Volksrepublik China 1 5 7:7 0,980
4. Finnland  Finnland 0 0 2:9 0,877
9. August China Finnland 3:1
Kanada Argentinien 1:3
10. August Finnland Argentinien 1:3
China Kanada 2:3
11. August Kanada Finnland 3:0
China Argentinien 2:3

Afrikanische QualifikationBearbeiten

Das afrikanische Turnier fand vom 7. bis 11. Januar 2020 in Kairo statt.[2] Fünf Mannschaften ermittelten in einer Runde jeder gegen jeden den Olympiateilnehmer. Ghana verpasste wegen organisatorischen Problemen bei der Anreise kurzfristig das Turnier, weshalb alle Spiele der Mannschaft mit 0:3 gewertet wurden.[3]

Gruppe A
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Tunesien  Tunesien 4 12 12:1 1,586
2. Agypten  Ägypten 3 9 9:4 1,454
3. Algerien  Algerien 2 6 8:6 1,284
4. Kamerun  Kamerun 1 3 3:9 1,054
5. Ghana  Ghana 0 0 0:12 0,000
7. Januar Tunesien Ghana 3:0 (W)
Ägypten Algerien 3:1
8. Januar Ghana Ägypten 0:3 (W)
Kamerun Tunesien 0:3
9. Januar Kamerun Algerien 0:3
Ägypten Tunesien 0:3
10. Januar Ghana Kamerun 0:3 (W)
Tunesien Algerien 3:1
11. Januar Algerien Ghana 3:0 (W)
Kamerun Ägypten 0:3

Asiatische QualifikationBearbeiten

Das asiatische Turnier fand vom 7. bis 12. Januar 2020 im Sports Center Gymnasium in Jiangmen statt.[4] Die besten Mannschaften der Asienmeisterschaft 2019, die sich noch nicht über das internationale Turnier qualifiziert hatten, traten an, wobei Kasachstan für Pakistan nachrückte.[4] Die Teams spielten zunächst in zwei Vierergruppen, bevor im Halbfinale und Finale der asiatische Olympia-Teilnehmer ermittelt wurde.

Gruppe A
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Iran  Iran 3 9 9:0 1,341
2. China Volksrepublik  Volksrepublik China 2 5 6:5 1,080
3. Taiwan  Taiwan 1 4 5:7 0,940
4. Kasachstan  Kasachstan 0 0 1:9 0,753
7. Januar Taiwan Iran 0:3
China Kasachstan 3:0
8. Januar Kasachstan Iran 0:3
China Taiwan 3:2
9. Januar Taiwan Kasachstan 3:1
Iran China 3:0
Gruppe B
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Katar  Katar 2 7 8:3 1,098
2. Korea Sud  Südkorea 2 6 8:5 1,060
3. Australien  Australien 2 5 6:6 0,971
4. Indien  Indien 0 0 1:9 0,872
7. Januar Katar Indien 3:0
Australien Südkorea 3:2
8. Januar Australien Katar 0:3
Südkorea Indien 3:0
9. Januar Indien Australien 1:3
Katar Südkorea 2:3
  Halbfinale
11. Januar
Finale
12. Januar
             
 Iran  Iran 3      
 Korea Sud  Südkorea 2  
   Iran  Iran 3
   China Volksrepublik  Volksrepublik China 0
 Katar  Katar 1  
 China Volksrepublik  Volksrepublik China 3  

Europäische QualifikationBearbeiten

Das europäische Turnier fand vom 5. bis 10. Januar 2020 in der Max-Schmeling-Halle in Berlin statt.[5] Neben der deutschen Nationalmannschaft als Gastgeber nahmen die bestplatzierten Teams der europäischen Rangliste (Stand nach der Europameisterschaft 2019), die bisher noch nicht qualifiziert waren, an dem Turnier teil.[5] In zwei Vierergruppen spielte zunächst jeder gegen jeden. Die Gruppensieger und Gruppenzweiten trafen im Halbfinale über Kreuz aufeinander. Die beiden Finalisten ermittelten den letzten europäischen Teilnehmer für das Olympiaturnier.

Gruppe A
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Slowenien  Slowenien 3 8 9:3 1,088
2. Deutschland  Deutschland 2 7 8:3 1,086
3. Belgien  Belgien 1 2 3:8 0,932
4. Tschechien  Tschechien 0 1 3:9 0,906
5. Januar Slowenien Belgien 3:0
Deutschland Tschechien 3:0
6. Januar Deutschland Belgien 3:0
7. Januar Belgien Tschechien 3:2
Deutschland Slowenien 2:3
8. Januar Slowenien Tschechien 3:1
Gruppe B
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Bulgarien  Bulgarien 3 7 9:4 1,096
2. Frankreich  Frankreich 1 5 7:6 1,033
3. Serbien  Serbien 1 4 5:6 1,037
4. Niederlande  Niederlande 1 2 3:8 0,829
5. Januar Frankreich Serbien 3:0
6. Januar Niederlande Serbien 0:3
Bulgarien Frankreich 3:2
7. Januar Bulgarien Niederlande 3:0
8. Januar Serbien Bulgarien 2:3
Frankreich Niederlande 2:3
  Halbfinale
9. Januar
Finale
10. Januar
             
 Slowenien  Slowenien 2      
 Frankreich  Frankreich 3  
   Frankreich  Frankreich 3
   Deutschland  Deutschland 0
 Bulgarien  Bulgarien 1  
 Deutschland  Deutschland 3  

NORCECA-QualifikationBearbeiten

Das Turnier für Nord- und Mittelamerika sowie Ozeanien fand vom 10. bis 12. Januar 2020 im Pacific Coliseum in Vancouver statt.[6] Die drei besten Mannschaften der NORCECA-Meisterschaft, die sich nicht über das internationale Qualifikationsturnier qualifiziert hatten, sowie der Sieger des NORCECA Champions Cup ermittelten in einer Runde jeder gegen jeden den Olympiateilnehmer.[7]

Gruppe A
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Kanada  Kanada 3 8 9:2 1,363
2. Kuba  Kuba 2 7 8:4 1,076
3. Puerto Rico  Puerto Rico 1 3 3:6 0,809
4. Mexiko  Mexiko 0 1 1:9 0,817
10. Januar Kanada Mexiko 3:0
Kuba Puerto Rico 3:0
11. Januar Puerto Rico Mexiko 3:0
Kanada Kuba 3:2
12. Januar Kuba Mexiko 3:1
Kanada Puerto Rico 3:0

Südamerikanische QualifikationBearbeiten

Das südamerikanische Turnier fand vom 10. bis 12. Januar 2020 in Santiago de Chile statt.[8] Die vier besten Mannschaften der Südamerikameisterschaft, die sich nicht über das internationale Qualifikationsturnier qualifiziert hatten, ermittelten in einer Runde jeder gegen jeden den Olympiateilnehmer.

Gruppe A
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Venezuela  Venezuela 2 7 8:4 1,107
2. Chile  Chile 2 6 7:5 1,013
3. Kolumbien  Kolumbien 2 5 7:5 1,045
4. Peru  Peru 0 0 1:9 0,830
10. Januar Peru Kolumbien 0:3
Chile Venezuela 1:3
11. Januar Kolumbien Venezuela 3:2
Chile Peru 3:1
12. Januar Venezuela Peru 3:0
Chile Kolumbien 3:1

FrauenBearbeiten

ÜbersichtBearbeiten

Qualifikation Datum Gastgeber Qualifizierte Teams
Gastgeber Japan  Japan
Internationale Qualifikation 2. – 4. August 2019 Polen  Breslau Serbien  Serbien
China Volksrepublik  Ningbo China Volksrepublik  Volksrepublik China
Vereinigte Staaten  Shreveport-Bossier City Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Brasilien  Uberlândia Brasilien  Brasilien
Russland  Kaliningrad Russland  Russland
Italien  Catania Italien  Italien
Afrikanisches Turnier 5. – 9. Januar 2020 Kamerun  Yaoundé Kenia  Kenia
Asiatisches Turnier 7. – 12. Januar 2020 Thailand  Nakhon Ratchasima Korea Sud  Südkorea
Europäisches Turnier 7. – 12. Januar 2020 Niederlande  Apeldoorn Turkei  Türkei
NORCECA-Turnier 10. – 12. Januar 2020 Dominikanische Republik  Santo Domingo Dominikanische Republik  Dominikanische Republik
Südamerikanisches Turnier 7. – 9. Januar 2020 Kolumbien  Bogotá Argentinien  Argentinien

Internationale QualifikationBearbeiten

Teilnehmer und ModusBearbeiten

Im August 2019 fanden sechs Turniere statt. Daran nahmen die 24 bestplatzierten Mannschaften der Volleyball-Weltrangliste vom 1. Januar 2019 teil.[1] Sie wurden im Serpentinensystem auf die Vierergruppen verteilt.[1] Bei jedem Turnier spielten die Mannschaften eine Runde jeder gegen jeden. Die Turniersieger qualifizierten sich für die Olympischen Spiele.

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D Gruppe E Gruppe F
Serbien  Serbien (1) China Volksrepublik  Volksrepublik China (2) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (3) Brasilien  Brasilien (4) Russland  Russland (5) Niederlande  Niederlande (7)
Puerto Rico  Puerto Rico (13) Turkei  Türkei (12) Argentinien  Argentinien (11) Dominikanische Republik  Dominikanische Republik (10) Korea Sud  Südkorea (9) Italien  Italien (8)
Thailand  Thailand (14) Deutschland  Deutschland (15) Bulgarien  Bulgarien (16) Kamerun  Kamerun (17) Kanada  Kanada (18) Belgien  Belgien (19)
Polen  Polen (25) Tschechien  Tschechien (24) Kasachstan  Kasachstan (23) Aserbaidschan  Aserbaidschan (22) Mexiko  Mexiko (21) Kenia  Kenia (20)
in Klammern die Position in der Weltrangliste vom 1. Januar 2019

SpielplanBearbeiten

Gruppe A in Breslau
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Serbien  Serbien 3 9 9:1 1,281
2. Polen  Polen 2 5 7:5 1,048
3. Thailand  Thailand 1 4 5:7 0,963
4. Puerto Rico  Puerto Rico 0 0 1:9 0,772
2. August Serbien Thailand 3:0
Polen Puerto Rico 3:0
3. August Serbien Puerto Rico 3:0
Thailand Polen 2:3
4. August Puerto Rico Thailand 1:3
Serbien Polen 3:1
Gruppe B in Ningbo
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. China Volksrepublik  Volksrepublik China 3 9 9:1 1,281
2. Turkei  Türkei 2 6 6:5 0,975
3. Deutschland  Deutschland 1 3 5:6 1,012
4. Tschechien  Tschechien 0 0 1:9 0,792
2. August China Tschechien 3:0
Türkei Deutschland 3:1
3. August Türkei Tschechien 3:1
China Deutschland 3:1
4. August Tschechien Deutschland 0:3
China Türkei 3:0
Gruppe C in Shreveport-Bossier City
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 3 8 9:2 1,374
2. Bulgarien  Bulgarien 2 7 8:4 1,203
3. Argentinien  Argentinien 1 3 4:7 0,913
4. Kasachstan  Kasachstan 0 0 1:9 0,615
2. August Argentinien Bulgarien 1:3
USA Kasachstan 3:0
3. August USA Bulgarien 3:2
Kasachstan Argentinien 1:3
4. August USA Argentinien 3:0
Kasachstan Bulgarien 0:3
Gruppe D in Uberlândia
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Brasilien  Brasilien 3 7 9:4 1,218
2. Dominikanische Republik  Dominikanische Republik 2 7 8:3 1,172
3. Aserbaidschan  Aserbaidschan 1 4 5:6 0,953
4. Kamerun  Kamerun 0 0 0:9 0,653
2. August Brasilien Kamerun 3:0
Dominikanische R. Aserbaidschan 3:0
3. August Brasilien Aserbaidschan 3:2
Kamerun Dominikanische R. 0:3
4. August Brasilien Dominikanische R. 3:2
Aserbaidschan Kamerun 3:0
Gruppe E in Kaliningrad
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Russland  Russland 3 8 9:2 1,285
2. Korea Sud  Südkorea 2 7 8:4 1,075
3. Kanada  Kanada 1 3 4:6 0,964
4. Mexiko  Mexiko 0 0 0:9 0,700
2. August Südkorea Kanada 3:1
Russland Mexiko 3:0
3. August Südkorea Mexiko 3:0
Russland Kanada 3:0
4. August Mexiko Kanada 0:3
Russland Südkorea 3:2
Gruppe F in Catania
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Italien  Italien 3 9 9:0 1,480
2. Niederlande  Niederlande 2 6 6:3 1,254
3. Belgien  Belgien 1 3 3:6 0,973
4. Kenia  Kenia 0 0 0:9 0,506
2. August Belgien Niederlande 0:3
Italien Kenia 3:0
3. August Niederlande Kenia 3:0
Belgien Italien 0:3
4. August Kenia Belgien 0:3
Niederlande Italien 0:3

Afrikanische QualifikationBearbeiten

Das afrikanische Turnier fand vom 5. bis 9. Januar 2020 in Yaoundé statt.[2] Fünf Mannschaften ermittelten in einer Runde jeder gegen jeden den Olympiateilnehmer.

Gruppe A
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Kenia  Kenia 4 11 12:3 1,268
2. Kamerun  Kamerun 3 10 11:3 1,326
3. Agypten  Ägypten 2 6 7:6 1,154
4. Nigeria  Nigeria 1 3 3:10 0,672
5. Botswana  Botswana 0 0 1:12 0,711
5. Januar Kenia Ägypten 3:1
Botswana Kamerun 0:3
6. Januar Botswana Kenia 0:3
Nigeria Kamerun 0:3
7 Januar Nigeria Ägypten 0:3
Kamerun Kenia 2:3
8. Januar Botswana Nigeria 1:3
Ägypten Kamerun 0:3
9. Januar Nigeria Kenia 0:3
Ägypten Botswana 3:0

Asiatische QualifikationBearbeiten

Das asiatische Turnier fand vom 7. bis 12. Januar 2020 in der Chatchai Hall in Nakhon Ratchasima statt.[9] Die sieben besten Mannschaften der Asienmeisterschaft 2019 traten dabei an, wobei das ebenfalls startberechtigte Hongkong auf eine Teilnahme verzichtete.[9] Die Teams spielten zunächst in zwei Gruppen, bevor im Halbfinale und Finale der asiatische Olympia-Teilnehmer ermittelt wurde.

Gruppe A
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Thailand  Thailand 2 6 6:0 1,612
2. Taiwan  Taiwan 1 3 3:3 1,007
3. Australien  Australien 0 0 0:6 0,613
7. Januar Taiwan Thailand 0:3
8. Januar Australien Taiwan 0:3
9. Januar Thailand Australien 3:0
Gruppe B
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Korea Sud  Südkorea 3 9 9:0 1,642
2. Kasachstan  Kasachstan 2 6 6:3 1,137
3. Indonesien  Indonesien 1 2 3:8 0,843
4. Iran  Iran 0 1 2:9 0,715
7. Januar Iran Kasachstan 0:3
Südkorea Indonesien 3:0
8. Januar Indonesien Kasachstan 0:3
Südkorea Iran 3:0
9. Januar Iran Indonesien 2:3
Kasachstan Südkorea 0:3
  Halbfinale
11. Januar
Finale
12. Januar
             
 Thailand  Thailand 3      
 Kasachstan  Kasachstan 1  
   Thailand  Thailand 0
   Korea Sud  Südkorea 3
 Korea Sud  Südkorea 3  
 Taiwan  Taiwan 1  

Europäische QualifikationBearbeiten

Das europäische Turnier fand vom 7. bis 12. Januar 2020 im Omnisport Apeldoorn statt.[5] Neben der niederländischen Nationalmannschaft als Gastgeber nahmen die bestplatzierten Teams der europäischen Rangliste (Stand nach der Europameisterschaft 2019), die bisher noch nicht qualifiziert waren, an dem Turnier teil.[5] In zwei Vierergruppen spielte zunächst jeder gegen jeden. Die Gruppensieger und Gruppenzweiten trafen im Halbfinale überkreuz aufeinander. Die Finalisten ermittelten den letzten europäischen Teilnehmer für das Olympiaturnier.

Gruppe A
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Polen  Polen 3 9 9:2 1,138
2. Niederlande  Niederlande 2 6 7:3 1,085
3. Bulgarien  Bulgarien 1 3 4:7 0,927
4. Aserbaidschan  Aserbaidschan 0 0 1:9 0,865
7. Januar Polen Bulgarien 3:1
Aserbaidschan Niederlande 0:3
8. Januar Bulgarien Niederlande 0:3
9. Januar Bulgarien Aserbaidschan 3:1
Niederlande Polen 1:3
10. Januar Polen Aserbaidschan 3:0
Gruppe B
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Deutschland  Deutschland 3 9 9:2 1,162
2. Turkei  Türkei 2 5 7:6 1,066
3. Belgien  Belgien 1 4 6:7 0,973
4. Kroatien  Kroatien 0 0 2:9 0,821
7. Januar Deutschland Türkei 3:1
8. Januar Kroatien Türkei 1:3
Deutschland Belgien 3:1
9. Januar Belgien Kroatien 3:1
10. Januar Deutschland Kroatien 3:0
Türkei Belgien 3:2
  Halbfinale
11. Januar
Finale
12. Januar
             
 Polen  Polen 2      
 Turkei  Türkei 3  
   Turkei  Türkei 3
   Deutschland  Deutschland 0
 Deutschland  Deutschland 3  
 Niederlande  Niederlande 0  

NORCECA-QualifikationBearbeiten

Das Turnier der NORCECA für Nord- und Mittelamerika sowie Ozeanien fand vom 10. bis 12. Januar 2020 im Virgilio Travieso Sports Palace in Santo Domingo statt.[10] Die drei besten Mannschaften der kontinentalen Meisterschaft, die sich nicht über das internationale Qualifikationsturnier qualifiziert hatten, sowie der Sieger des NORCECA Champions Cup ermittelten in einer Runde jeder gegen jeden den Olympiateilnehmer.[11]

Gruppe A
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Dominikanische Republik  Dominikanische Republik 3 8 9:3 1,296
2. Puerto Rico  Puerto Rico 2 5 6:5 0,959
3. Kanada  Kanada 1 4 6:7 0,948
4. Mexiko  Mexiko 0 1 3:9 0,860
10. Januar Kanada Puerto Rico 2:3
Dominikanische R. Mexiko 3:2
11. Januar Puerto Rico Mexiko 3:0
Kanada Dominikanische R. 1:3
12. Januar Mexiko Kanada 1:3
Dominikanische R. Puerto Rico 3:0

Südamerikanische QualifikationBearbeiten

Das südamerikanische Turnier fand vom 7. bis 9. Januar 2020 im Coliseo El Salitre in Bogotá statt.[12] Die vier besten Mannschaften der Südamerikameisterschaft, die sich nicht über das internationale Qualifikationsturnier qualifiziert hatten, ermittelten in einer Runde jeder gegen jeden den Olympiateilnehmer.

Gruppe A
Platz Team Siege Punkte Sätze BPQ
1. Argentinien  Argentinien 3 9 9:1 1,222
2. Kolumbien  Kolumbien 2 6 7:3 1,214
3. Venezuela  Venezuela 1 3 3:6 0,870
4. Peru  Peru 0 0 0:9 0,743
7. Januar Argentinien Peru 3:0
Venezuela Kolumbien 0:3
8. Januar Argentinien Venezuela 3:0
Peru Kolumbien 0:3
9. Januar Peru Venezuela 0:3
Argentinien Kolumbien 3:1

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Qualification System – Games of The XXXII Olympiad – Tokyo 2020. (PDF) FIVB, abgerufen am 4. Januar 2019 (englisch).
  2. a b Host Cities. FIVB, abgerufen am 4. Januar 2020 (englisch).
  3. Egypt thrill home crowd as they beat Algeria in African Olympic Qualifier opening. CAVB, 8. Januar 2020, abgerufen am 8. Januar 2020.
  4. a b Drawing of lots confirmed for AVC Men's Tokyo Volleyball Qualification 2020. AVC, 11. November 2019, abgerufen am 4. Januar 2019 (englisch).
  5. a b c d Olympia-Qualifikation 2020. DVV, abgerufen am 1. April 2020.
  6. Vancouver to host Men’s Qualifier to Tokyo Games. NORCECA, 8. Oktober 2019, abgerufen am 4. Januar 2020 (englisch).
  7. 2019 NORCECA Men Champions Cup Colorado Springs, August 20 - 25, 2019 Competition Regultions. (PDF) NORCECA, S. 8, abgerufen am 4. Januar 2020 (englisch).
  8. CSV anuncia fechas y la Arena Monticello como sede del preolímpico masculino. CSV, 22. November 2019, abgerufen am 4. Januar 2020 (spanisch).
  9. a b Match schedule confirmed for AVC Women's Tokyo Volleyball Qualification in Thailand. AVC, 1. November 2019, abgerufen am 4. Januar 2020 (englisch).
  10. Santo Domingo to host Women’s Qualifier to Tokyo 2020. NORCECA, 22. Oktober 2019, abgerufen am 4. Januar 2020 (englisch).
  11. 2019 NORCECA Women Champions Cup Colorado Springs, August 20 - 25, 2019 Competition Regulations. (PDF) NORCECA, S. 8, abgerufen am 4. Januar 2020 (englisch).
  12. Se acerca el clasificatorio sudamericano femenino para Tokio-2020. CSV, 18. Dezember 2019, abgerufen am 4. Januar 2020 (spanisch).