Hauptmenü öffnen

Saint-Lon-les-Mines

französische Gemeinde

Saint-Lon-les-Mines (okzitanisch: Sent Lon) ist eine französische Gemeinde mit 1.195 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Landes in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016: Aquitanien) im Südwesten Frankreichs. Sie gehört zum Arrondissement Dax und zum Kanton Orthe et Arrigans (bis 2015: Kanton Peyrehorade).

Saint-Lon-les-Mines
Saint-Lon-les-Mines (Frankreich)
Saint-Lon-les-Mines
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Landes
Arrondissement Dax
Kanton Orthe et Arrigans
Gemeindeverband Pays d’Orthe et Arrigans
Koordinaten 43° 37′ N, 1° 8′ WKoordinaten: 43° 37′ N, 1° 8′ W
Höhe 4–105 m
Fläche 21,82 km2
Einwohner 1.195 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 55 Einw./km2
Postleitzahl 40300
INSEE-Code
Website http://www.saintlonlesmines.fr/

GeografieBearbeiten

Saint-Lon-les-Mines liegt rund 31 Kilometer ostnordöstlich von Bayonne. Nachbargemeinden sind Siest im Norden, Heugas im Nordosten, Cagnotte im Osten und Südosten, Bélus und Orthevielle im Süden, Port-de-Lanne im Südwesten und Orist im Westen und Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Bis August 1918 hieß die Gemeinde Saint-Léon d’Orthe. Die Gemeinde wurde umbenannt, da seit 1896 hier mit Unterbrechungen Braunkohle gefördert wurde. Besonders intensiv war der Abbau von 1941 bis 1947. Die Mine wurde 1949 endgültig stillgelegt, als wieder Kohle besserer Qualität zur Verfügung stand.

 
Informationstafel in der Nähe des ehemaligen Braunkohleabbaus.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 841 809 803 804 877 905 1.098 1.180
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Barthélemy-et-Saint-Léon
  • Kirche Saint-Barthélemy-et-Saint-Léon aus dem 13. Jahrhundert
  • Schloss La Prada
  • Schloss Monbet

WeblinksBearbeiten

  Commons: Saint-Lon-les-Mines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien