SK Sturm Graz II

Der SK Sturm Graz II ist die zweite Mannschaft des österreichischen Bundesligisten SK Sturm Graz. Die Mannschaft spielt seit der Saison 2002/03 ununterbrochen in der Regionalliga Mitte, der dritthöchsten Spielklasse.

SK Sturm Graz II
SK Sturm Graz Logo.svg
Spielstätte Trainingszentrum Messendorf
Plätze 600
Cheftrainer Thomas Hösele
Liga Regionalliga Mitte
2019/20 1. Platz (abgebrochen)

GeschichteBearbeiten

Den Sturm Amateuren gelang 1998 in einer Spielgemeinschaft mit dem ehemaligen Zweitligisten LUV Graz erstmals der Aufstieg in die drittklassige Regionalliga Mitte. In dieser hielt sich LUV/Sturm Amateure allerdings nur eine Spielzeit lang, bereits 1999 stieg man als Vorletzter wieder in die Landesliga ab. Nach der Saison 2000/01 wurde die Spielgemeinschaft beendet und die Sturm Amateure nahmen fortan den Platz von LUV in der Landesliga ein. Prompt in der ersten Saison gelang den Sturm Amateuren 2002 der Wiederaufstieg in die Regionalliga, auf den Vizemeister FC Großklein hatte man einen Vorsprung von 13 Punkten.

In der Saison 2002/03 erreichte der Aufsteiger den zehnten Tabellenrang. In der Saison 2003/04 verbesserte man sich auf den achten Platz. In der Saison 2004/05 erreichten die Sturm Amateure den sechsten Tabellenrang. In der Saison 2005/06 nahmen die Sturm Amateure auch am ÖFB-Cup teil, nachdem man in der Vorrunde den ASK Voitsberg besiegen konnte. In der ersten Cuprunde besiegte man die Red Bull Juniors, die Amateure des FC Red Bull Salzburg. In der zweiten Runde scheiterte man schließlich am Bundesligisten FC Wacker Tirol. In der Liga belegte man in jener Spielzeit den elften Rang. Nachdem man in der Saison 2006/07 den neunten Rang belegt hatte, gelang den Grazern in der Saison 2007/08 mit Platz fünf ihre bis dahin beste Tabellenplatzierung. Diese konnte man in der Saison 2008/09 nochmals toppen, die Sturm Amateure belegten den dritten Tabellenrang. Auf den Meister und somit Zweitligaaufsteiger TSV Hartberg fehlten dennoch acht Punkte. Auf die beste Saison folgte prompt die schlechteste Spielzeit: In der Saison 2009/10 belegte man den 13. Tabellenrang, der erste Nichtabstiegsplatz in der Tabelle. Trotzdem hatten die Grazer einen Vorsprung von acht Punkten auf den 14. SVL Flavia Solva. In jener Saison nahm man zudem wieder am Cup teil, nachdem man sich in der Qualifikation gegen den SC Kalsdorf durchgesetzt hatte. In der ersten Runde besiegte man den Bundesligisten Kapfenberger SV und in der zweiten Runde schied man schließlich gegen den Bundesligisten SV Ried aus.

In der Saison 2010/11 war der Klassenerhalt schon knapper: Man belegte zwar den zwölften Rang, hatte jedoch nur einen Vorsprung von sieben Punkten auf den SV Feldkirchen. Allerdings qualifizierten sich die Grazer erneut für den Cup, nach einem Vorrundensieg gegen den SC Weiz, jedoch schied man gegen den späteren Sieger Ried bereits in der ersten Runde aus. In der Saison 2011/12 erreichte man in der Regionalliga Mitte zwar den neunten Rang, auf die Abstiegsränge hatten die Grazer jedoch nur einen Vorsprung von fünf Punkten. Nachdem sich die Grazer in der Vorrunde gegen den SV Frohnleiten durchgesetzt hatten, nahmen sie in der Saison 2011/12 zudem zum dritten Mal in Folge am Cup teil. Man scheiterte allerdings erneut in der ersten Runde, diesmal in der Verlängerung am Zweitligisten LASK.

In der Spielzeit 2012/13 belegte Sturm II den zwölften Rang. Mit Rang acht in der Saison 2013/14 gelang den Steirern wieder ein einstelliger Tabellenplatz. In der Saison 2014/15 verbesserte sich das Team auf den siebten Tabellenrang. 2015/16 belegte Sturm II den elften Rang, 2016/17 Platz zehn. Nachdem man in der Saison 2017/18 einen grandiosen Saisonstart hatte und bis zum zwölften Spieltag sogar Tabellenerster war, suchten die Grazer erfolgreich um eine Zulassung für die 2. Liga an. Schlussendlich belegte man allerdings nur den neunten Rang, auf den schlechtesten der vier Aufsteiger, SK Austria Klagenfurt, fehlten den Grazern sechs Zähler. In der Saison 2018/19 erhielt Sturm II erneut eine Zweitligazulassung, als Siebter und mit einem Rückstand von 21 Punkte auf den Meister Grazer AK hatte man jedoch mit dem Aufstieg nichts zu tun. In der Saison 2019/20 belegte man nach 17 Spieltagen den ersten Rang, ehe die Saison aufgrund der COVID-19-Pandemie abgebrochen wurde.

TrainerhistorieBearbeiten

StadionBearbeiten

 
Trainingszentrum Messendorf (2010)

Die Amateure von Sturm spielen im Gegensatz zu den Profis im Trainingszentrum Messendorf.

WeblinksBearbeiten