Hauptmenü öffnen

Der Union Sportverein Raiffeisenbank Weindorf St. Anna am Aigen ist ein Fußballverein aus der steirischen Gemeinde Sankt Anna am Aigen im Bezirk Südoststeiermark. Der Verein gehört dem Steirischen Fußballverband (STFV) an und spielt seit der Saison 2019/20 in der dritthöchsten Leistungsstufe, der Regionalliga Mitte.

USV St. Anna
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Union Sportverein Raiffeisenbank Weindorf St. Anna am Aigen
Sitz Sankt Anna am Aigen, Steiermark
Gründung 2. März 1974
Farben blau-weiß
Präsident Heinz Fahrni
Vorstand Johannes Weidinger (Obmann)
Erste Mannschaft
Cheftrainer Tomislav Kocijan
Spielstätte Stahlbau Müller Arena
Plätze
Liga Regionalliga Mitte
2018/19 1. Platz (Landesliga)

GeschichteBearbeiten

Der USV St. Anna wurde 1974 gegründet. Ohne nennenswerte Erfolge verbrachte man die ersten 30 Jahre im steirischen Unterhaus. In der Saison 2004/05 belegte man den fünften Rang in der sechstklassigen Unterliga Süd. Die Saison 2005/06 beendete man auf dem dritten Platz, auf Meister SU Straden fehlten St. Anna zehn Punkte. In der Saison 2006/07 konnte man sich wieder verbessern, diesmal beendete man die Spielzeit als Vizemeister mit vier Punkten Rückstand auf den Meister USV Hof. In der Saison 2007/08 konnte man schließlich als Meister der Unterliga Süd in die fünftklassige Oberliga aufsteigen, man hatte einen Vorsprung von drei Punkten auf Vizemeister USV Siebing.

Die erste Saison in der Oberliga Süd/Ost beendete man als Zwölfter von 14 Vereinen. In der Saison 2009/10 konnte man sich auf den neunten Tabellenrang verbessern. In der Saison 2010/11 verbesserte man sich erneut und belegte zu Saisonende den siebten Rang. Die Saison 2011/12 beendete man als Vorletzter, auf den Tabellenletzten SU Straden hatte man neun Punkte Vorsprung. Auf die bisher schlechteste Oberliga-Saison folgte 2012/13 die beste: Hinter dem USV Gnas und dem USV Mettersdorf belegte man zu Saisonende den dritten Tabellenplatz.

In der Saison 2013/14 wurde man mit fünf Punkten Vorsprung auf Mettersdorf Meister der Oberliga Süd/Ost und stieg somit in die viertklassige Landesliga auf. In der Debütsaison in der Landesliga belegte man den zehnten Rang. Die Saison 2015/16 beendete man mit zwei Punkten Rückstand auf den FC Gleisdorf 09 als Vizemeister. In der Saison 2016/17 belegte man den dritten Rang, auf Meister TuS Bad Gleichenberg fehlten St. Anna sieben Punkte. Die Saison 2017/18 beendete man ein zweites Mal als Vizemeister, auf den Grazer AK fehlen sechs Punkte.

In der Saison 2018/19 konnte man schließlich mit einem Vorsprung von zwölf Punkten auf Gnas Meister der Landesliga werden und somit in die Regionalliga aufsteigen.[1] In der Saison 2019/20 nahm man erstmals am ÖFB-Cup teil, wo man in der ersten Runde den Ligakonkurrenten SC Kalsdorf mit 1:0 besiegte.[2]

KampfmannschaftBearbeiten

TrainerteamBearbeiten

Stand: 23. Juli 2019[3]

Funktion Name Geburtsdatum Nationalität beim Verein
seit
letzter Verein
Trainer Tomislav Kocijan 21.11.1967 Osterreich  07/2016 SV Güssing
Co-Trainer Hannes Matheuschitz Osterreich 

Aktueller KaderBearbeiten

Stand: 23. Juli 2019[4]

Tor
29 Osterreich  Lukas Waltl
99 Osterreich  Simon Donner
 
 
 
 
Abwehr
04 Slowenien  Jure Petric
05 Osterreich  Marco Sundl
11 Osterreich  Thomas List
15 Slowenien  Marko Balažic
17 Osterreich  Patrick Ramminger
22 Ungarn  Bence Latyák
Mittelfeld
03 Slowenien  Tjan Pučko
08 Kroatien  Matija Đurđek
19 Osterreich  Andreas Lackner
20 Osterreich  Lukas Schloffer
23 Osterreich  Markus Klöckl
28 Slowenien  Luka Šalamun
Angriff
09 Slowenien  Tobias Mencigar
10 Osterreich  Christoph Kobald
 
 
 
 

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. St. Anna fixiert den Landesliga Meistertitel fussball-steiermark.at, am 2. Juni 2019, abgerufen am 23. Juli 2019
  2. ÖFB Cup: Debütant St. Anna/Aigen kegelt Kalsdorf aus dem Bewerb! ligaportal.at, am 20. Juli 2019, abgerufen am 23. Juli 2019
  3. fussballoesterreich.at: Trainerteam (abgerufen am 23. Juli 2019)
  4. fussballoesterreich.at: Kader Kampfmannschaft (abgerufen am 23. Juli 2019)