S/2021 J 3

Jupitermond
S/2021 J 3
Zentralkörper Jupiter
Eigenschaften des Orbits
Große Halbachse 21.553.000[1] km
Exzentrizität 0,3556841[2]
Periapsis 13.886.000 km
Apoapsis 29.219.000 km
Bahnneigung
zum Äquator des Zentralkörpers
150,10358[2]°
Umlaufzeit 643,85[2] d
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 2,280[3] km/s
Physikalische Eigenschaften
Albedo ≈ 0,04
Scheinbare Helligkeit 24,0[1] mag
Mittlerer Durchmesser ≈ 2 km
Masse ≈ 1,5 · 1013 kg
Entdeckung
Entdecker

S. S. Sheppard

Datum der Entdeckung 12. August 2021

S/2021 J 3 ist einer der kleineren äußeren Monde des Planeten Jupiter.

Entdeckung und BenennungBearbeiten

S/2021 J 3 wurde am 12. August 2021 durch den Astronomen Scott S. Sheppard (University of Hawaii) auf Aufnahmen entdeckt,[4] die mit dem 6,5-m-Magellan-Baade-Teleskop am Las-Campanas-Observatorium angefertigt wurden. Die Entdeckung wurde etwa 1½ Jahre später, nachdem genügend Daten gesammelt werden konnten, durch das Minor Planet Center am 19. Januar 2023 bekannt gegeben, der Mond erhielt die vorläufige Bezeichnung S/2021 J 3.[2]

BahneigenschaftenBearbeiten

S/2021 J 3 umläuft Jupiter in 1 Jahr 278,8 Tagen auf einer elliptischen, retrograden Umlaufbahn zwischen 13.886.000 km und 29.219.000 km Abstand zu dessen Zentrum. Die Bahnexzentrizität beträgt 0,356, die Bahn ist 150,1° gegenüber der lokalen Laplace-Ebene von Jupiter geneigt.

Der Mond ist Bestandteil der sogenannten Ananke-Gruppe von Jupitermonden, die den Planeten mit Bahnhalbachsen zwischen 19,3 und 22,7 Millionen km, Bahnneigungen zwischen 145,7° und 154,8° und Bahnexzentrizitäten zwischen 0,02 und 0,28 retrograd umrunden.

Physikalische EigenschaftenBearbeiten

S/2021 J 3 besitzt einen Durchmesser von etwa 2 km.[5] Die absolute Helligkeit des Mondes beträgt 17,3 m.[2]

ErforschungBearbeiten

Der Beobachtungszeitraum von S/2021 J 3 erstreckt sich vom 12. August 2021 bis zum 15. Oktober 2022. Die Aufnahmen wurden mit dem 6,5-m-Magellan-Baade-Teleskop am Las-Campanas-Observatorium angefertigt; es liegen insgesamt 15 erdbasierte Beobachtungen über einen Zeitraum von 2 Jahren vor.[2]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Scott S. Sheppard: Jupiter Moons. Carnegie Institution for Science, abgerufen am 15. Februar 2023 (englisch).
  2. a b c d e f MPC: MPEC 2023-B39: S/2021 J 3. IAU, 19. Januar 2023, abgerufen am 15. Februar 2023 (englisch).
  3. v ≈ π*a/periode (1+sqrt(1-e²))
  4. R. Park: Planetary Satellite Discovery Circumstances. NASA, abgerufen am 15. Februar 2023 (englisch).
  5. D. R. Williams: Jovian Satellite Fact Sheet. NASA, abgerufen am 15. Februar 2023 (englisch).
weiter innenJupitermonde
Große Halbachse (km)
weiter außen
Eupheme S/2021 J 3
20.776.700
S/2010 J 2