Südostdeutsche Fußballmeisterschaft 1913/14

Die südostdeutsche Fußballmeisterschaft 1913/14 war die achte Austragung der südostdeutschen Fußballmeisterschaft des Südostdeutschen Fußball-Verbandes (SOFV). Die Meisterschaft gewann der Titelverteidiger FC Askania Forst durch einen 2:1-Erfolg im Finale gegen den Verein Breslauer Sportfreunde. Es war Askania Forsts dritter und letzter Meistertitel des Südostdeutschen Fußball-Verbandes nach den Triumphen 1911 und 1913. Durch den Gewinn der Verbandsmeisterschaft qualifizierten sich die Forster für die deutsche Fußballmeisterschaft 1913/14, bei der sie nach einer 0:4-Auswärtsniederlage erneut im Viertelfinale ausschieden.

FC Askania Forst – Südostdeutscher Meister 1914

Modus Bearbeiten

Die Fußballmeisterschaft wurde in diesem Jahr erneut in sechs regionalen 1. Bezirksklassen ausgespielt, deren Sieger für die Endrunde qualifiziert waren.

Bezirk Bezirksmeister
Breslau Verein Breslauer Sportfreunde
Niederlausitz FC Viktoria Forst
Niederschlesien ATV Liegnitz
Oberschlesien Beuthener SuSV 09
Posen DSV Posen
Oberlausitz SC Preußen Görlitz

Bezirk I Breslau Bearbeiten

A-Klasse Bearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Verein Breslauer Sportfreunde  16  14  1  1 064:130 4,92 29:30
 2. VfR 1897 Breslau  16  12  1  3 058:200 2,90 25:70
 3. SC Schlesien Breslau  16  11  2  3 067:150 4,47 24:80
 4. VfB Breslau  16  9  1  6 057:380 1,50 19:13
 5. SC Germania Breslau  16  6  2  8 030:360 0,83 14:18
 6. Breslauer SC 08  16  6  1  9 043:460 0,93 13:19
 7. Breslauer FV 06  16  5  0  11 026:490 0,53 10:22
 8. SC Preußen Breslau (M)  16  3  1  12 020:670 0,30 07:25
 9. SC Falke Breslau  16  1  1  14 008:890 0,09 03:29
  • Qualifikation südostdeutsche Fußballmeisterschaft
  • Teilnahme Relegation
  • (M) Titelverteidiger Bezirk

    B-Klasse Bearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. Breslauer SpVgg 05  16  12  1  3 072:120 6,00 25:70
     2. SC Union Breslau  16  11  2  3 032:160 2,00 24:80
     3. SC Britannia Breslau  15  9  3  3 027:330 0,82 21:90
     4. SV 1908 Breslaua  16  9  0  7 047:320 1,47 18:14
     5. SC Alemannia Breslau  16  4  6  6 018:330 0,55 14:18
     6. ATV Breslau  14  6  0  8 019:270 0,70 12:16
     7. SC Eintracht Breslau  16  4  3  9 020:320 0,63 11:21
     8. SVgg Askania 09 Breslau (N)  16  3  4  9 017:280 0,61 10:22
     9. SV Komet Breslau  16  2  3  11 009:480 0,19 07:25
    a 
    Entstand aus einer Fusion der Olympischen Vereinigung 1908 Breslau mit Sportlust 08 Breslau.
  • Teilnahme Relegation zur A-Klasse
  • Teilnahme Relegation zur B-Klasse
  • (N) Aufsteiger aus der C-Klasse

    Relegationsspiel Bearbeiten

    Zur A-Klasse:

    Datum Ergebnis Ort
    14. Juni 1914 SC Falke Breslau
    (Letztplatzierter A-Klasse)
    b3:0b Breslauer SpVgg
    (Sieger B-Klasse)
    Breslau
    b 
    Spiel wurde für die Breslauer SpVgg 05 gewertet, da Falke Breslau einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt hatte.

    Zur B-Klasse:

    Datum Ergebnis Ort
    14. Juni 1914 SV Komet Breslau
    (Letztplatzierter B-Klasse)
    1:6 SC Vorwärts Breslau
    (Sieger C-Klasse)
    Breslau

    Bezirk II Niederlausitz Bearbeiten

    Zum ersten Mal war auch der Titelverteidiger für die südostdeutsche Endrunde qualifiziert, so dass Askania Forst trotz zweitem Platz ebenfalls an dieser teilnehmen durfte.

    1. Klasse Bearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. FC Viktoria Forst  16  11  3  2 050:130 3,85 25:70
     2. FC Askania Forst (M)(SOM)  16  10  4  2 046:130 3,54 24:80
     3. FV Brandenburg Cottbus  15  9  1  5 037:260 1,42 19:11
     4. FC Deutschland Forst  15  8  1  6 031:290 1,07 17:13
     5. SC Viktoria Cottbus  14  6  2  6 027:270 1,00 14:14
     6. TuFC Britannia Cottbus  14  6  0  8 024:360 0,67 12:16
     7. FC Hohenzollern Forst  15  4  1  10 028:490 0,57 09:21
     8. FC Amicitia Forst  13  2  2  9 020:400 0,50 06:20
     9. SC Union Cottbus (N)  14  3  0  11 016:460 0,35 06:22
    10. SC Alemannia Cottbusc  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00
    c 
    Fusionierte am 1. Oktober 1913 mit dem Hcokey-Club Cottbus zum Cottbuser SC, Alemannia Cottbus war zu diesem Zeitpunkt von den Verbandsspielen ausgeschieden, bereits ausgetragene Spiele wurden annulliert.
  • Qualifikation südostdeutsche Fußballmeisterschaft
  • Absteiger in die 2. Klasse
  • (SOM) südostdeutscher Titelverteidiger
    (M) Titelverteidiger Bezirk
    (N) Aufsteiger aus der 2. Klasse

    Aufstiegsrunde zur 1. Klasse Bearbeiten

    Halbfinale:

    Datum Ergebnis Ort
    29. März 1914 FC Sparta Finsterwalde
    (Sieger 2. Klasse Abteilung B)
    +:0 VfB 1909 Weißwasser
    (Sieger 2. Klasse Abteilung C)
    Cottbus
    SV Wacker Ströbitz (Sieger 2. Klasse Abteilung A) erhielte ein Freilos.

    Finale:

    Datum Ergebnis Ort
    3. Mai 1914 SC Wacker Ströbitz 7:2 FC Sparta Finsterwalde Cottbus

    Bezirk III Niederschlesien Bearbeiten

    Die niederschlesische Meisterschaft wurde zuerst in vier Gauen ausgetragen. Die jeweiligen Erstplatzierten spielten in einer Finalrunde den Meister aus.

    Gau Brieg Bearbeiten

    Aus dem Gau Brieg ist aktuell nur der Sieger SC Brega Brieg überliefert.

    Gau Glogau Bearbeiten

    Aus dem Gau Glogau ist als Sieger der SC Preußen 1911 Glogau überliefert. Weitere Teilnehmer waren Grünberger FC, FC Viktoria Kusser, SC Preußen Glogau Ib, FC Fortuna Neusalz, FC Fortuna Neusalz Ib und FC Wacker Grünberg.

    Gau Liegnitz Bearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. ATV Liegnitz (M)  4  3  1  0 019:100 19,00 07:10
     2. FC Blitz 03 Liegnitz  4  1  2  1 005:900 0,56 04:40
     3. FC Viktoria 06 Liegnitz  4  0  1  3 003:170 0,18 01:70
  • Qualifikation niederschlesische Bezirksmeisterschaft
  • (M) Titelverteidiger Bezirk

    Gau Schweidnitz Bearbeiten

    Pl. Verein
    1. SV Silesia Freiburg
    2. Schweidnitzer FV 1911
    3. Waldenburger SV 09
    4. FC Sportfreunde Schweidnitz
    5. Schweidnitzer FV 1911 II
  • Qualifikation niederschlesische Fußballmeisterschaft
  • Niederschlesische Endrunde Bearbeiten

    Vorrunde:

    Datum Ergebnis Ort
    22. Februar 1914 ATV Liegnitz 6:1 SC Brega Brieg Liegnitz
    1. März 1914 SC Preußen Glogau d-:-d SV Silesia Freiburg Liegnitz
    d 
    Ergebnis nicht überliefert.

    Finale:

    Datum Ergebnis Ort
    8. März 1914 ATV Liegnitz 3:2 SC Preußen Glogau Liegnitz

    Bezirk IV Oberschlesien Bearbeiten

    Die Oberschlesische Meisterschaft wurde zuerst in drei Gauen ausgetragen. Die jeweiligen Erstplatzierten spielten in einer Finalrunde den Meister aus.

    Gau Beuthen Bearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. Beuthener SuSV 09  10  10  0  0 043:500 8,60 20:00
     2. Beuthener SuSV 09 II  8  4  0  4 020:900 2,22 08:80
     3. SC 08 Königshütte  6  3  1  2 011:900 1,22 07:50
     4. FC Silesia Lipine  8  3  0  5 022:110 2,00 06:10
     5. VfR Königshütte  6  1  2  3 009:180 0,50 04:80
     6. VfR Tarnowitz  8  0  1  7 006:590 0,10 01:15
  • Qualifikation oberschlesische Bezirksmeisterschaft
  • Gau Gleiwitz Bearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. RV 09 Gleiwitz  8  6  0  2 030:170 1,76 12:40
     2. SpVgg Ratibor 03  7  6  0  1 038:170 2,24 12:20
     3. VfB 1910 Gleiwitz  7  3  0  4 030:210 1,43 06:80
     4. SV Ruda 1910  8  2  1  5 021:440 0,48 05:11
     5. SC Preußen Zaborze  6  0  1  5 010:300 0,33 01:11
  • Qualifikation oberschlesische Bezirksmeisterschaft
  • Gau Kattowitz Bearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. FC Preußen Kattowitz (M)  8  7  1  0 036:120 3,00 15:10
     2. SC Diana Kattowitz  8  4  1  3 026:180 1,44 09:70
     3. SC Zalenze 06 (N)  8  2  2  4 028:310 0,90 06:10
     4. FC Hohenzollern Laurahütte (N)  8  2  2  4 018:320 0,56 06:10
     5. SC Germania Kattowitz  8  1  2  5 022:370 0,59 04:12
  • Qualifikation oberschlesische Bezirksmeisterschaft
  • (M) Titelverteidiger Bezirk
    (N) Aufsteiger aus der 2. Klasse

    Oberschlesische Endrunde Bearbeiten

    Vorrunde:

    Datum Ergebnis Ort
    22. Februar 1914 RV 09 Gleiwitz 2:3 Beuthener SuSV 09 Myslowitz
    FC Preußen Kattowitz erhielte ein Freilos.

    Finale:

    Datum Ergebnis Ort
    1. März 1914 FC Preußen Kattowitz e5:4e Beuthener SuSV 09 Myslowitz
    8. März 1914 FC Preußen Kattowitz f2:4 n. V.f Beuthener SuSV 09 Myslowitz
    24. Mai 1914 FC Preußen Kattowitz 3:9 Beuthener SuSV 09 Myslowitz
    e 
    Spiel wurde wegen eines Formfehlers des Schiedsrichters annulliert und neu angesetzt.
    f 
    Spiel wurde nach Protest des Preußen Kattowitz annulliert, nachdem der Schiedsrichter das Spiel fälschlicherweise nicht um 2× 15 Minuten, sondern nur um 2× 10 Minuten verlängert hatte.

    Bezirk V Posen Bearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. DSV Posen  6  5  0  1 025:600 4,17 10:20
     2. FC Britannia Posen (M)  6  5  0  1 015:600 2,50 10:20
     3. MTV Jahn Posen (N)  5  1  0  4 006:200 0,30 02:80
     4. SC Union Posen  5  0  0  5 004:180 0,22 00:10
  • Qualifikation südostdeutsche Fußballmeisterschaft
  • (M) Titelverteidiger Bezirk
    (N) Aufsteiger aus der 2. Klasse

    Entscheidungsspiel um die Posener Meisterschaft

    Datum Ergebnis Ort
    8. März 1914 DSV Posen 4:3 FC Britannia Posen Posen

    Bezirk VI Oberlausitz Bearbeiten

    Die Oberlausitzer Meisterschaft wurde zuerst in zwei Gauen ausgetragen. Die beiden Erstplatzierten spielten in einem Finale den Meister aus.

    Gau Görlitz Bearbeiten

    Der Sieger des Gaus Görlitz lautete SC Preußen Görlitz. Weitere Teilnehmer waren SC Germania Görlitz, SC Union Görlitz, Sp. Abt. des TC Görlitz, FC Niesky 08, SC Preußen Görlitz II und SC Merkur Görlitz.

    Gau Halbau Bearbeiten

    Der Sieger des Gaus Halbau lautete Saganer SV. Weitere Teilnehmer waren SC Germania Halbau und SC Sprottau.

    Oberlausitzer Meisterschaft Bearbeiten

    Datum Ergebnis
    8. März 1914 SC Preußen Görlitz
    (Sieger Gau Görlitz)
    7:1 Saganer SV
    (Sieger Gau Sagan)

    Südostdeutsche Endrunde Bearbeiten

    Die Endrunde um die südostdeutsche Fußballmeisterschaft wurde in dieser Saison erneut im K.-o.-System ausgetragen. Qualifiziert waren die Meister aus den 6 Bezirken sowie der Titelverteidiger FC Askania Forst.

    Vorrunde Bearbeiten

    Datum Ergebnis Ort
    22. März 1914 Verein Bresl. Sportfreunde  
    (Sieger Bezirk Breslau)
    3:2 n. V.   Beuthener SuSV 09
    (Sieger Bezirk Oberschlesien)
    Breslau
    22. März 1914 FC Askania Forst  
    (Titelverteidiger)
    6:0   DSV Posen
    (Sieger Bezirk Posen)
    Forst
    22. März 1914 ATV Liegnitz  
    (Sieger Bezirk Niederschlesien)
    2:3   SC Preußen Görlitz
    (Sieger Bezirk Oberlausitz)
    Liegnitz
    FC Viktoria Forst (Sieger Bezirk Niederlausitz) erhielte ein Freilos.

    Halbfinale Bearbeiten

    Datum Ergebnis Ort
    5. April 1914 Verein Bresl. Sportfreunde   2:1   FC Viktoria Forst Breslau
    5. April 1914 FC Askania Forst   9:0   SC Preußen Görlitz Forst

    Finale Bearbeiten

    Datum Ergebnis Ort
    19. April 1914 Verein Bresl. Sportfreunde   g1:3g   FC Askania Forst Breslau
    26. April 1914 FC Askania Forst   2:1   Verein Bresl. Sportfreunde Forst
    g 
    Nach Protest der Breslauer Sportfreunde wegen eines Schiedsrichter-Fehlers beim zweiten Tor von Askania wurde das Spiel annulliert und ein Wiederholungsspiel angesetzt.

    Literatur Bearbeiten

    • Udo Luy: Fußball in Süd-Ostdeutschland (Schlesien) 1893 – 1914., Kleinrinderfeld 2017
    • Hardy Grüne: Vom Kronprinzen bis zur Bundesliga. In: Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 1. AGON, Kassel 1996, ISBN 3-928562-85-1.
    • Hardy Grüne: Vereinslexikon (= Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 7). 1. Auflage. AGON, Kassel 2001, ISBN 3-89784-147-9 (527 Seiten).

    Weblinks Bearbeiten