Südostdeutsche Fußballmeisterschaft 1920/21

Vereinigte Breslauer Sportfreunde – Südostdeutscher Meister 1921

Die südostdeutsche Fußballmeisterschaft 1920/21 war die zehnte Austragung der südostdeutschen Fußballmeisterschaft des Südostdeutschen Fußball-Verbandes (SOFV). Die Meisterschaft gewannen zum zweiten Mal die Vereinigten Breslauer Sportfreunde in einer Neuauflage des vorjährigen Finales durch einen 2:1-Erfolg gegen den FC Viktoria Forst. Durch den Gewinn der Verbandsmeisterschaft qualifizierten sich die Breslauer für die deutsche Fußballmeisterschaft 1920/21, bei der die Mannschaft nach einer 1:2-Heimniederlage gegen den Halleschen FC Wacker ausschied.

ModusBearbeiten

Die Fußballmeisterschaft wurde in diesem Jahr erneut in fünf regionalen 1. Bezirksklassen ausgespielt, deren Sieger für die Endrunde qualifiziert waren. Die Bezirksklasse Mittelschlesien-Breslau trug nun den Namen Mittelschlesien und war ebenfalls in mehrere Gaue eingeteilt. Da im südostdeutschen Raum immer mehr Fußballvereine entstanden, wurden die meisten Bezirke in Gaue aufgeteilt.

Bezirk Bezirksmeister Bezirkseinteilung
Niederlausitz FC Viktoria Forst
Oberlausitz STC Görlitz Görlitz, Sagan, Hirschberg
Niederschlesien ATV Liegnitz Glogau, Liegnitz, Wohlau, Schweidnitz, Waldenburg
Mittelschlesien SC Schlesien Breslau Breslau Ost, Breslau West, Oels, Brieg, Münsterberg
Oberschlesien Beuthener SuSV 09 Beuthen, Gleiwitz, Ratibor, Oppeln, Kattowitz

Bezirksliga NiederlausitzBearbeiten

Die Bezirksliga Niederlausitz wurde mit folgendem Tabellenstand beendet, der FC Viktoria Forst wurde zum dritten Mal Niederlausitzer Fußballmeister. Aus unbekannten Gründen nahm neben dem Letztplatzierten auch der sechstplatzierte SC Union Cottbus an der Relegationsrunde teil und stieg trotz des zweiten Platzes in dieser in die Kreisklasse ab.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. FC Viktoria Forst (M)  15  14  1  0 056:120 4,67 29:10
 2. FC Askania Forst  12  5  3  4 022:160 1,38 13:11
 3. FC Amicitia Forst  13  5  3  5 027:290 0,93 13:13
 4. Cottbuser FV 98  10  5  1  4 028:130 2,15 11:90
 5. Cottbuser SC  11  5  1  5 023:160 1,44 11:11
 6. SC Union Cottbus  13  5  1  7 017:340 0,50 11:15
 7. FC Deutschland Forst  11  4  2  5 024:210 1,14 10:12
 8. FV Brandenburg Cottbus  11  4  2  5 020:200 1,00 10:12
 9. SC Viktoria Cottbus  11  3  1  7 008:250 0,32 07:15
10. VfB 1901 Forst  13  2  1  10 008:470 0,17 05:21
Legende
Qualifikation südostdeutsche Fußballmeisterschaft
Teilnahme Relegationsrunde
(M) Titelverteidiger Bezirk

RelegationsrundeBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. TV 1861 Cottbus
(Sieger Kreisklasse)
 4  2  1  1 003:500 0,60 05:30
 2. SC Union Cottbus
(6. Bezirksliga)
 4  2  0  2 006:400 1,50 04:40
 3. VfB 1901 Forst
(10. Bezirksliga)
 4  1  1  2 003:300 1,00 03:50
Legende
Aufstieg/ Verbleib Bezirksliga
Abstieg in die Kreisklasse

1. Klasse OberlausitzBearbeiten

Die Oberlausitzer Meisterschaft wurde zuerst in drei regionalen Gauklassen ausgetragen. Die Sieger dieser Ligen spielten in einer Finalrunde den Oberlausitzer Meister aus. Zur kommenden Saison wurde die eingleisige Bezirksliga Oberlausitz als Spielklasse über der 1. Klasse geschaffen.

Gau GörlitzBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. STC Görlitz  7  6  1  0 030:400 7,50 13:10
 2. SVgg Gelb-Weiß Görlitz  7  4  2  1 027:900 3,00 10:40
 3. STC Görlitz II  7  2  0  5 007:320 0,22 04:10
 4. SC Niesky 08  5  1  1  3 005:160 0,31 03:70
 5. SVgg Gelb-Weiß Görlitz II  6  1  0  5 004:120 0,33 02:10
Legende
Qualifikation oberlausitzer Bezirksmeisterschaft
Absteiger

Gau SaganBearbeiten

Aus dem Gau Sagan sind aktuell nur der Tabellenerste, Saganer SV (M), und der Tabellenzweite, VfB Sagan, überliefert.

Gau HirschbergBearbeiten

Aus dem Gau Hirschberg ist aktuell nur der Sieger, SC Preußen Bad Warmbrunn, überliefert.

Oberlausitzer BezirksmeisterschaftBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. STC Görlitz  4  3  1  0 011:100 11,00 07:10
 2. Saganer SV (M)  4  2  1  1 008:600 1,33 05:30
 3. SC Preußen Bad Warmbrunn  4  0  0  4 003:150 0,20 00:80
Legende
Qualifikation südostdeutsche Fußballmeisterschaft
(M) Titelverteidiger Bezirk

Bezirksklasse NiederschlesienBearbeiten

Die Niederschlesische Meisterschaft wurde zuerst in fünf regionalen Gauklassen ausgespielt, deren Sieger für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert waren. Folgende Sieger qualifizierten sich für die Finalrunde:

Gau Glogau: FV 1920 Züllichau
Gau Liegnitz: ATV Liegnitz
Gau Wohlau: Vereinigte Sportfreunde Wohlau
Gau Schweidnitz: SpVgg 1908 Reichenbach
Gau Waldenburg: Waldenburger SV 1909
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. ATV Liegnitz (M)  6  4  0  2 008:600 1,33 08:40
 2. SpVgg 1908 Reichenbach  6  3  0  3 008:400 2,00 06:60
 3. Waldenburger SV 1909  6  3  0  3 007:900 0,78 06:60
 4. FV 1920 Züllichau  6  2  0  4 004:800 0,50 04:80
 5. Vereinigte Sportfreunde WohlauA  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00
A zurückgezogen.
Legende
Qualifikation südostdeutsche Fußballmeisterschaft
(M) Titelverteidiger Bezirk

Bezirk MittelschlesienBearbeiten

Die mittelschlesische Meisterschaft wurde 1921 zum ersten Mal ausgetragen. Qualifiziert waren die Sieger der Gaue Breslau, Brieg, Münsterberg und Oels. Die Gauliga Breslau wurde zuerst in zwei Ligen (Breslau Ost und Breslau West) ausgespielt. Je nach Tabellenstand wurden dann je zwei Mannschaften jeder Liga in die Ligen Oberklasse, Mittelklasse und Unterklasse einsortiert, die Teilnehmer in der Oberklasse ermittelten den Breslauer Stadtmeister und somit auch den Teilnehmer an der mittelschlesischen Endrunde.

Gauliga BreslauBearbeiten

Gauliga Breslau WestkreisBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Breslauer FV 06  10  7  2  1 018:900 2,00 16:40
 2. Breslauer SC 08B  10  4  5  1 013:700 1,86 13:70
 3. SC Schlesien BreslauB  10  6  1  3 020:130 1,54 13:70
 4. SC Germania Breslau (N)  10  4  2  4 014:130 1,08 10:10
 5. Breslauer SpVgg 05 Komet  10  2  1  7 008:160 0,50 05:15
 6. VfR 1897 Breslau  10  0  3  7 006:210 0,29 03:17
B Auf Grund von Punktgleichheit gab es ein Entscheidungsspiel zwischen dem Breslauer SC und Schlesien Breslau. Schlesien Breslau setzte sich durch, das Ergebnis ist nicht überliefert.
Legende
Qualifikation Oberklasse Breslau
Qualifikation Mittelklasse Breslau
Qualifikation Unterklasse Breslau
(N) Aufsteiger aus der Kreisklasse

Gauliga Breslau OstkreisBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Vereinigte Breslauer Sportfreunde (M)  10  10  0  0 031:800 3,88 20:00
 2. SC Hertha Breslau  10  6  1  3 018:170 1,06 13:70
 3. VfB Breslau  10  4  2  4 023:190 1,21 10:10
 4. SC Vorwärts Breslau (N)  10  4  1  5 025:230 1,09 09:11
 5. SC Alemannia Breslau  10  2  1  7 011:240 0,46 05:15
 6. SV Breslau 1911 (N)  10  1  1  8 011:280 0,39 03:17
Legende
Qualifikation Oberklasse Breslau
Qualifikation Mittelklasse Breslau
Qualifikation Unterklasse Breslau
(M) Titelverteidiger Bezirk
(N) Aufsteiger aus der Kreisklasse

Gauliga Breslau OberklasseBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SC Schlesien Breslau  6  4  0  2 020:120 1,67 08:40
 2. Vereinigte Breslauer Sportfreunde (M)  6  3  1  2 020:900 2,22 07:50
 3. Breslauer FV 06  6  2  2  2 009:700 1,29 06:60
 4. SC Hertha Breslau  6  1  1  4 002:230 0,09 03:90
Legende
Qualifikation mittelschlesische Bezirksmeisterschaft
(M) Titelverteidiger Bezirk

Gauliga Breslau MittelklasseBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. VfB Breslau  6  3  2  1 008:600 1,33 08:40
 2. Breslauer SC 08  6  2  2  2 008:600 1,33 06:60
 3. SC Germania Breslau  6  2  2  2 012:130 0,92 06:60
 4. SC Vorwärts Breslau  6  1  2  3 007:100 0,70 04:80

Gauliga Breslau UnterklasseBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Breslauer SpVgg 05 Komet  6  4  0  2 008:600 1,33 08:40
 2. VfR 1897 Breslau  6  3  0  3 008:400 2,00 06:60
 3. SC Alemannia Breslau  6  3  0  3 007:900 0,78 06:60
 4. SV Breslau 1911  6  2  0  4 004:800 0,50 04:80

Gau BriegBearbeiten

Aus dem Gau Brieg ist aktuell nur der Sieger, SV Hertha Brieg, überliefert.

Gau MünsterbergBearbeiten

Aus dem Gau Münsterberg ist aktuell nur der Sieger, Sportfreunde 1919 Neiße, überliefert.

Gau OelsBearbeiten

Aus dem Gau Oels ist aktuell nur der Sieger, SSC 1901 Oels, überliefert.

Mittelschlesische BezirksmeisterschaftBearbeiten

Zwischenrunde:

Ergebnis
SV Hertha Brieg 1:6 SSC 1901 Oels
SC Schlesien Breslau 10:1 Sportfreunde 1919 Neiße

Finale:

Ergebnis
SC Schlesien Breslau 2:0 SSC 1901 Oels

A-Klasse OberschlesienBearbeiten

Die oberschlesische Meisterschaft wurde in fünf regionalen Gauklassen ausgetragen, deren Sieger für die oberschlesische Bezirksmeisterschaft qualifiziert waren, in der der oberschlesische Teilnehmer an der südostdeutschen Fußballendrunde ermittelt wurde.

Folgende Sieger qualifizierten sich für die Finalrunde:

Gau Beuthen: Beuthener SuSV 09
Gau Gleiwitz: TV Vorwärts Gleiwitz
Gau Ratibor: FC Preußen Ratibor
Gau Oppeln: Vereinigte Oppelner Sportfreunde
Gau Kattowitz: FC Preußen Kattowitz
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Beuthener SuSV 09 (M)  4  3  0  1 014:800 1,75 06:20
 2. TV Vorwärts Gleiwitz  4  2  1  1 010:900 1,11 05:30
 3. FC Preußen Ratibor  4  1  2  1 006:800 0,75 04:40
 4. Vereinigte Oppelner Sportfreunde  3  1  0  2 005:800 0,63 02:40
 4. FC Preußen Kattowitz  3  0  1  2 003:500 0,60 01:50
Legende
Qualifikation südostdeutsche Fußballmeisterschaft
(M) Titelverteidiger Bezirk

EndrundeBearbeiten

Die Endrunde um die südostdeutsche Fußballmeisterschaft wurde in dieser Saison erneut im K.-o.-System ausgetragen. Qualifiziert waren die Meister aus den 5 Bezirken sowie der Titelverteidiger Vereinigte Sportfreunde Breslau.

VorrundeBearbeiten

Datum Ergebnis
8. April 1921 ATV Liegnitz  
(Sieger Bezirk Niederschlesien)
1:0   Beuthener SuSV 09
(Sieger Bezirk Oberschlesien)
8. April 1921 Vgt. Breslauer Sportfreunde  
(Titelverteidiger)
6:1   STC Görlitz
(Sieger Bezirk Oberlausitz)
  SC Schlesien Breslau (Sieger Bezirk Mittelschlesien) erhielt ein Freilos.
  FC Viktoria Forst (Sieger Bezirk Niederlausitz) erhielt ein Freilos.

HalbfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis
15. April 1921 SC Schlesien Breslau   2:4   FC Viktoria Forst
15. April 1921 Vgt. Breslauer Sportfreunde   5:1   ATV Liegnitz

FinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
1. Mai 1921 FC Viktoria Forst   1:2 n. V.   Vgt. Breslauer Sportfreunde Cottbus

„Mit dem Anstoß von Forst nahm das Treffen seinen Anfang. Die Sportfreunde fanden sich zuerst schneller zusammen und hatten zweifellos in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel. Nach Seitenwechsel waren die Forster längere Zeit merklich im Vorteil, und Breslaus Läuferreihe und Verteidigung hatten harte Arbeit, um aller Angriffe Herr zu werden. Erst kurz vor Schluß machte sich wieder eine überlegenheit der Sportfreunde bemerkbar. Das Spiel wurde nun um 2x15 Minuten verlängert. Schon eine Minute nach Wiederbeginn konnte Victoria aus einem Gedränge heraus das erste Tor erzielen. Die Sportfreunde spielten jetzt mit bewundernswerter Energie. Fünf Minuten später brachte ihnen eine, von Taube getretene, von Blaschke eingeköpfte Ecke den Ausgleich 1:1. Wiederum verwandelte Blaschke eine Ecke gleichfalls durch Kopfball. Damit war der Sieg der Breslauer entschieden.“

Schlesische Zeitung, 2. Mai 1921, Nr. 216, S. 3

QuelleBearbeiten