Reto Hug

Schweizer Triathlet
Triathlon
SchweizSchweiz 0 Reto Hug
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. Januar 1975 (45 Jahre)
Geburtsort Schweiz
Spitzname Mr. Hug
Grösse 188 cm
Gewicht 70 kg
Vereine
Bis 2012 Swiss Triathlon Team London 2012
Erfolge
1999 ETU-Europameister Triathlon Kurzdistanz
2000–2004 3 × Schweizermeister Triathlon Kurzdistanz
2005 Vize-Weltmeister Triathlon Kurzdistanz
Status
2012 zurückgetreten

Reto Hug (* 24. Januar 1975) ist ein ehemaliger Schweizer Triathlet, der bei Rennen über die Kurzdistanz startete (Olympische Distanz: 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen). 1999 wurde er Triathlon-Europameister und er startete dreimal bei den Olympischen Spielen (2000, 2004, 2008).

WerdegangBearbeiten

1990 nahm Hug erstmals an einem Triathlon teil. Auf Juniorenstufe blieben Erfolge zunächst aus, doch nach dem Eintritt in die Elitekategorie gelang der Durchbruch.

Er gewann bei den Europameisterschaften 1999 die Goldmedaille und im darauf folgenden Jahr die Silbermedaille. Im Weltcup belegte er 1999 den dritten Platz der Gesamtwertung.

Olympische Sommerspiele 2000Bearbeiten

Bei den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney wurde er Achter. 2001 gewann er in Lausanne ein Weltcuprennen. Die folgenden Jahre waren durch Verletzungen geprägt.

Hug konnte sich für die Olympischen Sommerspiele 2004 qualifizieren, erreichte aber krankheitsbedingt lediglich den 40. Platz. Nach einer halbjährigen Pause kehrte Hug 2005 zum Spitzensport zurück und gewann bei der Triathlon-Weltmeisterschaft in Gamagōri die Silbermedaille.

Olympische Sommerspiele 2008Bearbeiten

Bei der Weltmeisterschaft 2008 in Vancouver wurde er Dritter. Im August startete er in Peking zum dritten Mal bei den Olympischen Spielen und belegte den 29. Rang. Reto Hug war Mitglied des Swiss Triathlon Team London 2012.

Der dreifache Schweizermeister ist gelernter Elektromonteur und Medizintechniker. Am Universitätsspital Zürich liess er sich zum Physiotherapeuten ausbilden. Im Oktober 2012 kündigte Reto Hug an, seine Karriere per Ende des Jahres zu beenden.[1]

Seit 2013 ist Reto Hug mit der Triathletin Nicola Spirig Hug (* 1982) verheiratet. Das Paar wohnt mit ihren zwei Söhnen und ihrer Tochter im zürcherischen Bachenbülach.[2]

Sportliche ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Es ist ein Olympia-Baby Film-Interview (30. Oktober 2012)
  2. Nicola Spirig wird zum dritten Mal Mutter. In: Tages-Anzeiger vom 15. April 2019.
  3. Challenge Aarhus: Hug vor Vittrup-Pedersen (16. Juni 2012)
  4. Alpe d'Huez Short Course results and report 2011 (28. Juli 2011)
  5. WM-Auftakt: Docherty siegt, Frodeno im Pech
  6. Triathlon-Europameisterschaft 2001: Filip Ospaly und Michelle Dillon werden in Karlsbad/Tschechien Europameister im Triathlon
  7. Silvesterläufe: Rank schlägt Raelert in Rostock (2. Januar 2012)