Hauptmenü öffnen

Occhiobello ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 11.993 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Provinz Rovigo in Venetien. Die Gemeinde liegt etwa 23 Kilometer südwestlich von Rovigo und etwa 10 Kilometer nordwestlich von Ferrara am Po. Occhiobello grenzt unmittelbar an die Provinz Ferrara.

Occhiobello
Wappen
Occhiobello (Italien)
Occhiobello
Staat Italien
Region Venetien
Provinz Rovigo (RO)
Lokale Bezeichnung Ug'bèl
Koordinaten 44° 55′ N, 11° 35′ OKoordinaten: 44° 55′ 18″ N, 11° 34′ 52″ O
Höhe m s.l.m.
Fläche 32,62 km²
Einwohner 11.993 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 368 Einw./km²
Postleitzahl 45030
Vorwahl 0425
ISTAT-Nummer 029033
Volksbezeichnung Occhiobellesi
Schutzpatron Laurentius von Rom
Website Occhiobello
Ortsbild von Occhiobello

GeschichteBearbeiten

Die Gemeinde liegt am Rand der Polesine, einem sumpfigen Gebiet, das sich über das gesamte Po-Delta bis ins Landesinnere nach Castelnuovo Bariano erstreckt. Die nahe Lage am Po war für den Ort immer mit der Bedrohung durch Überschwemmungen verbunden. Ferner liegt der Ort gegenüber von Ferrara bzw. seinem Vorwerk Pontelagoscuro (einem Ortsteil von Ferrara mit heute ca. 6.000 Einwohnern). Schon daher ist der Einfluss der Herrschaft von Ferrara im Mittelalter zu erklären.

GemeindepartnerschaftBearbeiten

Occhiobello unterhält eine Partnerschaft mit der französischen Gemeinde Mennecy im Département Essonne und der Stadt Renningen in Baden-Württemberg.

VerkehrBearbeiten

Occhiobello wird durchquert von der Autostrada A13 von Bologna nach Padua. Ein Autobahnanschluss besteht im Ortsteil San Gaetano. An der Bahnstrecke Padua–Bologna liegt der Bahnhof Occhiobellos. Durch den Ort führt ferner die Strada Statale 16 Adriatica.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Occhiobello – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.